Naruto Shippūden - Episode 356: Licht und Schatten

Aus Narutopedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Episode 356 / 136
SUvsIU4.png
Deutschland.png
Titel: Licht und Schatten
Erstausstrahlung: 28. Oktober 2010
Japan.png
Kanji: 万華鏡写輪眼の光と闇
Rōmaji: Mangekyō Sharingan no Hikari to Yami
Übersetzung: Das Licht und die Dunkelheit des Mangekyō Sharingan
Erstausstrahlung: 19. November 2009
Special: 〜流転の果て! 兄弟の再会〜
~Das Ende des Wanderns! Das Wiedersehen der Brüder~
Debüts
Neue Charaktere: Izuna Uchiha
Neue Jutsu: Kuchiyose: Raikō Kenka
Raisen

Sasukes Angriff ging ins Leere, denn es handelte sich um einen Karasu Bunshin. Sasuke erinnert sich kurz an dem Moment zurück, indem er Chidori Eisō durch Itachi schoss und er fragt sich, ob es dasselbe Genjutsu sei. Itachi fragt ihn, was er wissen will, woraufhin Sasuke ihn mit seinem Kusanagi durchbohrt. Itachi spuckt Blut und Sasuke will ihm noch eine letzte Frage stellen, bevor er stirbt. Er will wissen, welcher Uchiha noch am Leben ist, den Itachi damals im Massaker erwähnte. Itachi fragt, wieso er das wissen will, worauf er antwortet, dass er ihn auch ermorden will, da die Person am Massaker beteiligt war. Itachi antwortet, dass es Madara Uchiha war. Sasuke erinnert sich zurück, als er mit dem Kyuubi sprach und er Madara Uchiha erwähnte, der als erster Mensch das Mangekyō Sharingan besaß und sich als einer der Gründer Konohas entpuppt. Sasuke glaubt dies nicht, da er schon tot sein müsse. Itachi erklärt Sasuke die Definition von Realität und versucht ihm zu sagen, dass es nur Sasukes Überzeugung sei, dass Madara tot ist. Er fügt hinzu, dass es mit der Beziehung zwischen ihm und Sasuke in seiner Kindheit derselbe Fall sei.

Die Statue greift nach Sasukes Auge

Sasuke erinnert sich an die Zeit zurück, als Itachi mit ihm viel Zeit verbracht hat und er dann das Massaker begann. Sasuke erwähnt, dass die Realität grausam sei und er durch sein Genjutsu sehen kann. Er formt Chidori Eisō und schießt es zu Itachi, der Sasukes Selbstsicherheit schätzt. Sasuke besitzt nicht das Mangekyō Sharingan, weshalb er schlussfolgert, dass er nicht in der Lage war, seinen besten Freund zu töten. Es kommt zu einer kurzen Unterhaltung zwischen den beiden, dabei beobachtet Zetsu das Geschehen. Ihre Blicke kreuzen sich, und Itachi erzählt, dass das Mangekyō Sharingan ein dunkles Geheimnis hütet. Es raubt einem das Augenlicht und Itachi fragt Sasuke, ob er die Aufschrift am geheimen Treffpunkt des Uchiha-Clans gelesen hat. Er fängt an etwas über Madara zu erzählen. So soll er laut Itachi der erste gewesen sein, der Kyuubi kontrollieren konnte und er soll Itachis Sensei gewesen sein. Er soll auch ein weiteres Geheimnis des Mangekyō Sharingan gelüftet haben, worauf Sasuke fragt, was es sei. Itachi sieht mit ziemlich unscharfen Augen Sasuke an und erzählt ihm die Geschichte über dem Uchiha-Clan.

Izuna und Madara

Madara selbst hatte auch einen jüngeren Bruder. In einer Rückblende sieht man Madara und seinen kleinen Bruder Izuna trainieren. Beide wollten sich gegenseitig übertreffen und gingen sogar so weit, und töteten ihre besten Freunde. Beide erhielten das Mangekyō Sharingan und wurden so Anführer des Clans. Jedoch verlor Madara langsam aber sicher sein Augenlicht, da er die Augen zu oft eingesetzt hat. Er versuchte alles, um sein Augenlicht zurückzuerlangen, vergeblich. Er vergriff sich an die Augen seines jüngeren Bruders und erhielt wieder sein Augenlicht: Er bekam das ewige Mangekyo Sharingan! Er erhielt auch eine neuartige Augentechnik, die es noch nie zuvor gab, und die man nur bei Weiterentwicklung des Mangekyō Sharingan erhält. Später ging der Uchiha-Clan eine Allianz mit dem Senju-Clan ein, die dann Konoha gegründet haben. Nach einiger Zeit traten Hashirama und Madara, die jeweiligen Anführer ihrer Clans, in Konflikt um den Posten des Shodai Hokage. Im Tal des Endes kam es zum Kampf zwischen den beiden, den Hashirama gewann. Jedoch hat Madara diesen Kampf überlebt und gründete im Hinterhalt eine Verbrecherorganisation namens Akatsuki. Viele Jahre später hat Madara das Dorf mit dem Kyuubi angegriffen, dass von Yondaime verhindert wurde.

Nachdem Itachi dies erzählte, erwähnt er, dass er den Ruf als bester Uchiha verdiene und Sasuke ihm dabei verhelfen würde. Itachi greift nach Sasukes Augen. Dabei sagt er boshaft, dass der Uchiha-Clan verdorben sei, da dieser nur Macht wollte. Sasuke zieht sein Stirnband und sein Umhang aus. Er sagt dabei, dass er seinem Ziel nahe stehe. Itachi widerspricht und sagt, dass sein Ziel nur eine Illusion sei.

Itachi wehrt das Shuriken ab

Der Kampf beginnt und Sasuke und Itachi werfen sich gegenseitig mehrere Shuriken zu, die aufeinander treffen. Sasuke versucht ihn mit dem Kusanagi anzugreifen, Itachi hält ihn jedoch auf. Ein Kage Bunshin greift Sasuke mit ein paar Kunai an, doch dieser stärkt seine Defensive mit Jagei Jubaku, indem er sich selbst umhüllt. Itachi bleibt keine andere Chance als auszuweichen. Sasuke beschwört ein Riesenshuriken, das er mit dem Chidori stärkt und auf Itachis Kage Bunshin wirft, der sich danach in Luft auflöst. Im Bruchteil einer Sekunde schafft es Itachi vor Sasuke zu stehen und ihm einen Schlag in den Bauch zu verpassen. Sasuke wird gegen die Wand geschleudert. Er steht auf und versucht Chidori einzusetzen, doch auch diesmal hindert Itachi ihn daran und hält ihn gegen die Wand. Sasuke holt Luft, und sein Bruder versucht währenddessen ihm sein Auge zu entnehmen. Er sagt dabei, dass sein Augenlicht seine Realität sei.