Naruto Shippūden - Episode 346: Alte Freunde

Aus Narutopedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Episode 346 / 126
Abschied.png
Deutschland.png
Titel: Alte Freunde
Erstausstrahlung: 21. Oktober 2010
Japan.png
Kanji: 黄昏
Rōmaji: Tasogare
Übersetzung: Dämmerung
Erstausstrahlung: 10. September 2009
Special: Keines
Debüts
Neue Charaktere: Keine
Neue Jutsu: Keine
Jiraiya und Tsunade in der Sake Bar
Zu Beginn der Folge sitzt Tsunade entspannt in ihrem Büro, als plötzlich Jiraiya hineinstürmt. Er sagt, dass er Informationen über den Anführer von Akatsuki hätte. Tsunade ist völlig außer sich und will sofort die Erkundigungen hören, woraufhin Jiraiya Tsunade auf ein Glas Sake einladen will, dass er ihr dort dann alles in Ruhe erzählen kann. Ersteres sagt Tsunade ab. Nun sitzen Tsunade, die doch in Jiraiyas Einladung angenommen hat, und Jiraiya in einer Sake Bar. Währenddessen ist Karin auf dem Weg zum Team Hebi, als sie sehr viel Chakra von vielen Personen spürt, die sich in die Richtung von Team Hebi bewegen. Nun sagt Karin dem restlichen Team, dass sie alle verschwinden sollen, da es womöglich Akatsuki oder Konoha ist. Jugo soll mit seinen Vögeln die Akatsuki-Verstecke markieren. Sasuke weiß, dass die Verfolger Konoha-Nin sind und deshalb sagt er, dass Suigetsu, Jugo und Karin Konoha aufhalten sollen, damit sie ohne Störungen die Akatsuki-Verstecke absuchen können. Nun hat Karin eine Idee: Sie will Sasukes alte Klamotten in alle Richtungen verteilen, weil Konoha sicherlich jemanden mit Ortungsfähigkeiten haben.


Konfrontation mit Itachi
Inzwischen sind die Konoha-Nin noch immer auf der Verfolgung von Sasuke, als Kiba merkt, dass sich Sasukes Geruch in alle Richtungen verteilt. Naruto wendet nun das Taju Kage Bunshin no Jutsu an, um seinen Doppelgängern alle Richtungen abzusuchen. Team Hebi steht nun vor einem Akatsuki-Versteck, woraufhin Sasuke allein hineingehen will. Im gleichen Moment wird ein Schattendoppelgänger von einer Gestalt verfolgt. Es ist Itachi Uchiha. Itachi bittet Naruto, dass er sich zeigen soll. Sofort denkt Naruto, dass Itachi ihn fangen will. Doch Itachi will nur mit ihm reden. Jedoch vertraut Naruto Itachi nicht, woraufhin Itachi fragt, wieso Naruto so sehr an Sasuke, der ja ein Nukenin ist, hängt, wohingegen Naruto sagt, dass er Sasuke mehr als einen Bruder ansieht wie Itachi selbst. In dem Moment will Naruto Itachi angreifen, aber Naruto ist bereits in seinem Genjutsu gefangen. Ein zweites Mal sagt Itachi, dass er nur mit Naruto reden will. In der gleichen Zeit Tsunade hat von Jiraiya erfahren, dass der Anführer von Akatsuki gleichzeitig der Anführer von Amegakure ist. Augenblicklich sagt Jiraiya, dass er alleine nach Amegakure gehen wird, aber Tsunade ist strikt dagegen, weil sie sich Sorgen macht, dass Jiraiya getötet wird.


Wieder im Wald sagt nun Itachi, dass er gehen muss, weil er noch eine wichtige Aufgabe zu erfüllen hat. Mittlerweile sitzen Jiraiya und Tsunade, die zu viel Sake zu sich genommen hat, auf einer Bank. Nun will sich Jiraiya auf den Weg nach Amegakure machen, woraufhin Tsunade will, dass er Jiraiya lebend zurückkommen soll. Immer wieder versucht Jiraiya Tsunade mit Witzen zu beruhigen. Des Weiteren sagt Jiraiya, dass er Tsunade sehr dankbar für alles ist. Tsunade bietet Jiraiya Hilfe an, wenn er sie brauche. Dies verneint Jiraiya, da sie der Hokage ist und sich Konoha auf sie verlässt. Aufgrund des Begriffs Hokage reden die beiden Sannin über Naruto, wie sehr er seinen Eltern ähnelt und dass Jiraiya Naruto wie seinen Enkel sieht. Im selben Moment wird es Nacht und Jiraiya macht sich auf den Weg, aber er sagt noch zu Tsunade, dass sie die Anbu Ne im Auge haben soll. Jiraiya entfernt sich nun von Konoha und Tsunade weint vor Sorgen.


Trivia

Im Anime sagt Jiraiya das sich der Akatsuki-Anführer sich in Kirigakure versteckt.