Naruto Shippūden - Episode 338: Formation!

Aus Narutopedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Episode 338 / 118
Sasuke Sen'ei Jashu.png
Deutschland.png
Titel: Formation!
Erstausstrahlung: 15. Oktober 2010
Japan.png
Kanji: 結成!
Rōmaji: Kessei!
Übersetzung: Gründung!
Erstausstrahlung: 23. Juli 2009
Special: Keines
Debüts
Neue Charaktere: Keine
Neue Jutsu: Keine
Suigetsu verspottet Karin

Nachdem Sasuke Jūgo den Vorschlag unterbreitet hat, das Versteck gemeinsam zu verlassen, lehnt Jūgo dies zunächst mit der Begründung ab, es nicht ohne Kimimaro verlassen zu können und erinnert sich an seine Jugend, in der er des Öfteren aufgrund seines Juins hemmungslos Menschen tötete und dieses danach bitter bereute, und wie Kimimaro trotz aller Warnungen zu ihm in eine Höhle nahe eines von ihm zerstörten Dorfes kam, in der Jūgo sich zu dieser Zeit aufhielt. Sasuke wiederholt seinen Vorschlag. Daraufhin greift Jūgo ihn an und bringt Teile des Ganges zum Einsturz, danach läuft Sasuke den Gang hinab und Jūgo folgt ihm. Als beide außer Sicht sind, taucht Suigetsu bei Karin auf, die vor der Tür zurückgeblieben ist, und macht ihr den Vorwurf, ihn absichtlich weggelockt zu haben, um mit Sasuke allein sein zu können, was Karin vehement abstreitet. Schließlich wechselt Suigetsu das Thema und fragt sie nach Jūgos Beweggrund, sich Orochimaru freiwillig anzuschließen. Karin antwortet, dass das Versteck für ihn eine Art Zuflucht darstelle, um seinen Drang zum Töten zu unterdrücken. Zur gleichen Zeit sprintet Sasuke dicht gefolgt von Jūgo durch das Versteck. Währenddessen denkt Jūgo daran, wie Kimimaro ihn einst überzeugte, sich Orochimaru anzuschließen, indem er ihm versprach, ihn zu kontrollieren und außerdem die Kraft des Juins in seinen Körper aufzunehmen, was ein hohes Risiko für sein eigenes Leben darstellte. Als Jūgo Sasuke gerade schnappen will, taucht aus heiterem Himmel Suigetsu auf und wehrt den Angriff auf Sasuke ab. Danach greift er Jūgo mit dem Kubikiribōchō an und ein Kampf entwickelt sich, der jedoch schon nach kurzer Zeit von Sasuke abgebrochen wird, indem er die Kontrahenten mit Jagei Jubaku fesselt. Als er die beiden wieder freilässt, stürmt Jūgo zurück in seine Zelle und bittet die anderen, ihn einzuschließen, da er keine Menschen mehr töten möchte. Obwohl Karin und Suigetsu ihn von weiteren Versuchen, Jūgo zum Mitkommen zu bewegen, verspricht Sasuke diesem schließlich, genau wie Kimimaro, ihn aufzuhalten und übermittelt ihm die Botschaft von Orochimarus Tod und dass auch Jūgo sterben werde, sollte er das Versteck nicht verlassen, doch das macht diesem nichts aus. Karin klärt Suigetsu über den guten Status von Kimimaro und Jūgo bei Orochimaru auf, und Sasuke berichtet ihm, dass Kimimaro für ihn gestorben sei. Das macht ihn hellhörig und er erkennt Sasuke, da Kimimaro ihn vor seinem Tod über die Mission informiert hatte, Sasuke zu Orochimaru zu bringen. Durch dieses Argument hat Sasuke Jūgo doch noch überzeugt, sich ihm anzuschließen.

Team Hebi ist komplett

Als die Mitglieder sich alle vor dem Versteck versammelt haben, enthüllt Suigetsu sein Ziel, in den Besitz von Kisames Schwert Samehada zu gelangen und Jūgo erklärt, dass er gern mit eigenen Augen sehen wolle, wofür Kimimaro sein Leben gab. Schließlich gründet Sasuke, weil auch Karin ihn begleiten möchte, offiziell Team Hebi, dessen Ziel die Tötung Itachi Uchihas ist. Gleichzeitig ordnet Naruto in Konohagakure die Zusammenstellung eines Teams mit dem Ziel an, Itachi zu finden und somit auch Sasuke.