Naruto Shippūden - Episode 336: Überredungskünste gefragt

Aus Narutopedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Episode 336 / 116
SasukeUeberreden.PNG
Deutschland.png
Titel: Überredungskünste gefragt
Erstausstrahlung: 14. Oktober 2010
Japan.png
Kanji: 鉄壁の番人
Rōmaji: Teppeki no bannin
Übersetzung: Wächter des Eisen-Gefängnisses
Erstausstrahlung: 02. Juli 2009
Special: Keines
Debüts
Neue Charaktere: Bakuto
Jūgo
Tetsuru
Neue Jutsu: Kagura Shingan
Die Gefängnisinsel auf der sich Karin aufhält

Sasuke und Suigetsu sind unterwegs zu Orochimarus südlichem Stützpunkt. Dabei fragt Suigetsu, weshalb er überhaupt ein Team zusammenstellt, aber Sasuke antwortet nur, dass er etwas vor habe. Außerdem möchte er wissen, wieso er ausgerechnet Karin braucht und merkt an, dass Karin Orochimaru treu ergeben war und sie die Wächterin des südlichen Stützpunktes ist. Sie habe auch Experimente an Suigetsus Körper durchgeführt, weshalb Suigetsu sie nun auch hasst. Sasuke erwidert darauf, dass es noch andere Shinobi gäbe, die er stattdessen wählen könne, doch Karin hat eine besondere Fähigkeit, die er braucht. Im Versteck sieht man kurz Karin, die einen sinnlichen, aber gleichzeitig ekligen Geruch riecht.

Sasuke und Suigetsu sind auf der Insel angekommen. Nach einer kurzen Unterhaltung erreichen sie den Eingang zum Versteck. Sasuke guckt Suigetsu seltsam an und nach einem kurzen Moment versteht Suigetsu, worauf er hinaus möchte. Dieser zögert und sagt, dass Sasuke es auch selber machen könne, da er ja auch ein Schwert besitzt. Sasuke antwortet, dass seins viel besser dafür geeignet ist. Suigetsu nimmt sein Kubikiribōchō, zerschneidet die Stahltür, woraufhin sie schlussendlich auseinander fällt.

Beide betreten das Versteck.

Man sieht, wie sich zwei Gefangene unterhalten, wobei einer der Beiden ein Gerücht erwähnt und sofort vom Anderen unterbrochen wird, er solle nicht darüber reden und daran denken, was mit denen passiert ist, die dies getan haben. Dieser bejahrt dies und lässt seinen Würfel fallen und sieht Suigetsu und Sasuke vorbeigehen. Er erkennt Sasuke und die Gefangenen fragen sich, was er hier macht. Sie fragen sich auch, weshalb Orochimaru nicht mit ihm ist. Der Gefangene steht auf und sagt, dass Orochimaru wirklich tot sein muss und Sasuke derjenige sei, der ihn getötet hat.

Beide gehen weiter und treffen im Gang auf Karin. Sie erwähnt das Gerücht, worüber viele sprechen. Suigetsu sagt ihr etwas, doch Karin ignoriert ihn und fragt Sasuke was er hier macht. Dabei antwortet Suigetsu an Sasukes Stelle, doch Karin ignoriert ihn wieder. Suigetsu wird sauer und weist Karin auf ihre Unhöflichkeit hin, doch sie fängt an an Suigetsu zu schnuppern. Sie sagt, dass er sie anekelt. Sasuke beendet den Konflikt der beiden und die Drei gehen in einen Raum. Sasuke will, dass Karin ihn begleitet, doch sie fragt sich, wie er sich das vorstellt, denn sie hat einen Stützpunkt zu bewachen. Suigetsu fügte etwas hinzu, und Sasuke sagt, dass sich die Anzahl der Gefangenen enorm verringert hat. Außerdem hat er draußen bemerkt, dass erst kürzlich im Sand gegraben wurde. Mit ihrem scharfen Intellekt müsste sie mit Problemen gerechnet haben, und hat Gegenmaßnahmen ergriffen. Sie hat dabei Spione in den Gefängniszellen eingeschleust und sobald jemand Gerüchte über Orochimarus Tod verbreitet hat, musste dieser mit dem Leben bezahlen und wurde im Sand vergraben.

Suigetsu befreit die Gefangenen

Suigetsu erkennt, dass Orochimaru wirklich ein Vorbild für sie war. Es kommt wieder zu einem kleinen Streit zwischen den Beiden. Sasuke befiehlt Suigetsu, die Gefangenen freizulassen. Erneut frag Sasuke Karin, ob sie ihn begleiten will. Sie lehnt ab, und Suigetsu verlässt den Raum. Sasuke findet es schade und er sagt, dass er sich wohl jemand anderes suchen muss.

Die Gefangenen reden mit Suigetsu über das Gerücht. Suigetsu öffnet die Gefängniszelle und es folgt ein schneller Szenenwechsel, bei der Karin die Tür schließt. Sie sagt, dass sie mit Sasuke geht. Ihr Gesicht wird ein wenig rot und sie nähert sich Sasuke. Sie sagt, dass er unwiderstehlich ist und dass sie ihm überall hin folgen würde. Sasuke merkt Karins Zuneigung ihm gegenüber nicht und fragt sich, wieso es auf einmal so überraschend kommt.

Währenddessen hat Suigetsu alle Gefangenen befreit und kehrt zu Karin und Sasuke zurück, doch die Tür ist abgeschlossen. Karin sagt zu Sasuke, dass sie Suigetsu für einen Moment vergessen sollen. Sasuke hingegen antwortet, dass sie ihm nicht zu nahe kommen solle. Er sagt auch dass er auf dem ersten Moment erkannt hat dass er Karin braucht, besonders, da sie die Fähigkeit hat, Chakra aufzuspüren.
Es folgt eine Rückblende über Sasukes und Karins erste Begegnung. Es sollen 118 Menschen aus dem Stützpunkt entkommen sein und Karin soll ihm dabei helfen sie zu finden. Nach einer beeindruckenden Schlussfolgerung von Sasuke sagt Karin, dass sie entweder tot oder lebendig einzufangen sind. Sie spürt deren Chakra und Sasuke schaut irritiert. Sie sagt, wo sich die Geflohenen befinden und Sasuke schlägt diese schnell K.O. Karin fragt, wieso er die Geflohenen nicht tötet.

Jūgo im Nordversteck

Er antwortet, dass sich seine Mordsüchte nur auf einen Mann beziehen. Karin ist beeindruckt von Sasukes Chakra. Sie träumt kurz, danach ging die Jagd auf die Geflohenen weiter. Als Karin, die noch immer in Gedanken an Sasuke versunken ist und deshalb in Bedrängnis gerät, droht, von einem der Geflohenen getötet zu werden, greift Sasuke ein und tötet jenen mit seinem Kusanagi. Karin denkt, er habe dies nur für sie getan, doch Sasuke sagt, dass er es wegen ihrer Fähigkeit getan hat, die ihm noch von Nutzen sein könnte.

Nach der Rückblende zerstörte Suigetsu die verschlossene Tür. Karin geht augenblicklich von Sasuke weg und Suigetsu sagt, dass sie verschwinden sollen, da Karin das Angebot abgelehnt hat. Sasuke sagt dass Karin sein Angebot doch noch angenommen hat. Mit einem rotem Gesicht fragt sich Karin, wann sie das gesagt haben soll und dass sie zufällig mit den beiden in eine Richtung geht. Suigetsu sagt dass Jūgo an der Reihe ist. Karin ist überrascht und gleichzeitig sprachlos. Nach einen kurzen Streit zwischen Suigetsu und Karin machen sich die Drei auf den Weg. Karin träumt dabei und riecht an Suigetsus Chakra, was sie immer noch ziemlich ekelig findet.

Am Ende sieht man Jūgo im Nordversteck.