Naruto Shippūden - Episode 289: Das Siegel wird gelöst

Aus Narutopedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die in diesem Artikel beschriebenen Sachverhalte, Personen, Orte etc. kommen ausschließlich im Anime vor.

Episode 289 / 69
289 1.jpg
Deutschland.png
Titel: Das Siegel wird gelöst
Erstausstrahlung: 13. April 2010
Japan.png
Kanji: 絶望
Rōmaji: Zetsubō
Übersetzung: Verzweiflung
Erstausstrahlung: 31. Juli 2008
Special: 赤きチャクラ! 破壊と暴走
Rotes Chakra! Zerstörung und Raserei
Debüts
Neue Charaktere: Keine
Neue Jutsu: Keine

Es ist Nacht. Tsunade schaut aus ihrem kaputten Fenster, aus dem Haus des Hokage. Shizune berichtet ihr, dass Das Barriere- und das Reinkarnationsjutsu aufgelöst sind. Alles scheint wieder in Ordnung zu sein, bis Tsunade ein merkwürdiger roter Strahl auffällt. Der Ursprung des roten Strahls ist Sora, der inmitten eines riesigen Kraters steht. Asuma und Naruto stehen in sicherer Entfernung zu ihm gerichtet. Furido fängt an zu lachen, und zwingt Sora dazu, Konoha zu zerstören. Sora aber scheint immernoch bei Bewusstsein zu sein, da er Furido daraufhin anspricht. Asuma erkennt daraufhin in Furido jemanden. Er erinnert sich an den Kampf mit Kazuma. Asuma identifiziert Furido daraufhin als Kazuma, seinen ehemaligen Kameraden der zwölf Elitewächter. Sora schreit plötzlich auf, und das rote Chakra scheint sich noch mehr zu verstärken. Der rote Strahl verschwindet, und Soras Monsterklaue wächst. Naruto versucht Sora zu beruhigen, wird aber von dessen Chakra weggestoßen. Furido erklärt Asuma daraufhin das Schicksal Soras, ein Teil Kyūbis zu sein.

Naruto greift Furido an

Naruto macht das umso wütender, und er geht auf Sora zu. Naruto fällt Furido wegen seines Blickes an, dass dieser eiskalt und ignorant ist. Er fragt Furido entsetzt wieso dieser Kyūbi in Sora verbannt hat. Naruto greift Furido mehrere Male mit einem Kunai an, er wird jedoch immer abgewehert, und schlussendlich nach hinten geschleudert. Sora fängt an sich ganz in Kyūbi zu verwandeln, da sein Hass gegen Konoha, groß ist. Es bilden sich mehrere Schwänze des Kyūbi. Furido erklärt, dass sie Sora mittels eines Siegels unter Kontrolle halten, und wenn sich alle Schwänze gebildet haben, der Kyūbi erscheint. Naruto versucht Sora zu stoppen, dieser aber greift Naruto an. Asuma beschützt Naruto, und Yamato wiederum, schützt die Beiden mit Mokuton: Mokujō Heki. Sakura und Yamato sind nun beim Kampfplatz angekommen. Furido will dass Sora nun seine ganze Macht zeigt. Dieser hat sich stark verändert, und greift Naruto, als dieser ihn angreifen will, mit einer riesigen Chakrawelle an.

Chōji versucht Sora festzuhalten

Unterdessen sind Shikamaru und Co. auf dem Weg zum Kampfplatz, und sehen eine großen rote Hülle. Sora versucht Naruto nun erneut anzugreifen, Yamato stoppt ihn jedoch mithilfe einiger Holzstäbe. Naruto scheint nichts passiert zu sein. Furido wird auf einmal von hinten mit Kunai attackiert, die von Asuma geworfen wurden. Sora hat sich indess befreit, und Furido kriegt es mit Asuma zu tun. Sora wirft nun einen Chakrastrahl auf Sakura, der aber von Naruto geblockt wird. Naruto redet daraufhin auf Sora ein. Dieser ist derart abgelenkt, dass Shikamaru ihn mit Kage Mane no Jutsu fesseln kann. Chōji hält ihn mit Bubun Baika no Jutsu ebenfalls fest. Sora aber fragt Naruto, wieso Naruto bloß so viele Freune hat, da Sora immer alleine war. Soras Wut wird so groß, dass Chōji Sora loslassen muss, da seine Hände sonst verbrennen würden. Ino geht nun mit Ninpō: Shintenshin no Jutsu in Sora "hinein", und scheitert bei dem Versuch ihn zu kontrollieren, da der Kyūbi sie bedrohte. Es entwickeln sich bei Sora nun drei Schwänze des Kyūbi.