Naruto Shippūden - Episode 288: Der Augenblick des Erwachens

Aus Narutopedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die in diesem Artikel beschriebenen Sachverhalte, Personen, Orte etc. kommen ausschließlich im Anime vor.

Episode 288 / 68
288 5.jpg
Deutschland.png
Titel: Der Augenblick des Erwachens
Erstausstrahlung: 12. April 2010
Japan.png
Kanji: 目覚めの刻
Rōmaji: Mezame no Toki
Übersetzung: Zeit des Erwachens
Erstausstrahlung: 31. Juli 2008
Special: 赤きチャクラ! 破壊と暴走
Rotes Chakra! Zerstörung und Raserei
Debüts
Neue Charaktere: Keine
Neue Jutsu: Shiki Tenshin
Doton: Ganchūsō
Der Hügel zerfällt

Die Zombies lösen sich auf, und zerfallen zu Staub. Auch der große Hügel, der durch Fuen hervorgerufen wurde, zerfällt. Das muss bedeuten, dass Fuen besiegt ist. Shikamaru fragt Ino was mit Sakura und Naruto ist. Ino aber weiß auch nichts. Genma lässt die Freudenschreie verstummen, als er sagt, dass die Auflösung des Jutsu nur ein Trick ist. Er verlangt daraufhin von Shikamaru Teams zusammenzustellen, um das Dorf nach Sakura, Naruto und den Feinden abzusuchen. Sakura ist derweilen unterwegs, genauso wie Yamato. Die vier Wächter finden sich auch auf je verschiedenen Ecken des Dorfes zusammen. Nauma, Tōu und Seito sind bereit für Limelight. Kitane fehlt als Einziger noch, ist aber nicht weit entfernt. Asuma steckt in einem Raiton-Gefängnis fest, und kann nichts weiter tun.

Sora betrachtet seine Hand

Sora wurde unterdessen ernsthaft von Furido verletzt, der noch weiter auf ihn einschlägt. Als er aber seinen Vater als lausig bezeichnet, fängt Sora Furidos Faus mit seiner Klaue ab. Sora sagt ihm, dass sein Vater nie so ein Massaker zugelassen hätte, wie Furido plant. Furido sagt ihm daraufhin, dass Sora für Massaker geboren wurde, und fordert ihn auf, seine Hand anzusehen. Es ist die Hand eines Monsters. Naruto hat unterdessen schwer mit Fūka zu kämpfen. Er rappelt sich jedoch immerwieder auf, und versucht Fūka anzugreifen. Er schafft es sogar sie in den Arm zu schneiden. Es folgt ein Gefecht mit Kunai. Fūka wendet daraufhin Shiki Tenshin an, und ihre Wunden verschwinden. Regeneriert attackiert sie Naruto mit Katon: Hōsenka no Jutsu, und springt gleich hinterher. Naruto kann den Feuerbällen ausweichen, und versucht Kage Bunshin no Jutsu einzusetzen. Mit den Worten Zu spät schlägt Fūka Naruto mit Raiton: Jibashi in den Bauch. Naruto ist an der Stelle praktisch "gefesselt". Von oben schießen plötzlich zwei Narutos mit Rasengan auf Fūka herab. Es entsteht eine riesige Explosion, und man hört Fūka aufschreien. Naruto sieht sich schon siegessicher, doch Fūka richtet sich wieder auf, und ist anscheinend stark gealtert, zumindest äußerlich. Sie wendet daraufhin Shiki Tenshin an, und erlangt ihren ursprünglichen Körper wieder. Sie legt ihre Hände auf den Boden, und wendet Suiton: Haran Banshō an. Naruto und seine Doppelgänger werden alle von einer Wassermenge weggespült. Der echte Naruto steht aber immernoch im Wasser. Fūka wendet daraufhin Doton: Doro Hōshi an, was Naruto erstaunt, da nach Doton normalerweise Raiton folgt. Naruto glaubt dass es mehrere Fūkas gibt, was diese mit Suiton: Ja no Kuchi beantwortet.

Naruto trifft Fūkas Haare mit einem Rasengan

Naruto wird von einer Wassermenge weggespült. Fūka wendet daraufhin Shiki Tenshin und Doton: Doro Hōshi an. Fūka sagt Naruto dass sie ihm ihr Geheimnis nicht erzählen kann. Naruto liegt nun vor Fūka im Dreck. Fūkas Aufmerksamkeit ist auf Naruto gerichtet, weswegen sie nicht bemerkt, dass sich ein Doppelgänger von hinten anschleicht, um sie mit einem Kunai zu attackieren. Um den Doppelgänger zu zerstören, wendet sie Doton: Ganchūsō an, und Tritt Naruto mehreremale. Naruto liegt, seht geschwächt im Dreck, und schließt die Augen. Fūka bemerkt dass Narutos Chakra vom Wind-Typ ist, und wendet Shikei Seppun an. Noch bevor sie ihr Jutsu beenden kann, greift Naruto ihre Haare, und reißt ein Stück davon ab. Fūka schreit auf. Naruto sagt, dass er nun das geheimnis ihres Jutsu kennt. Fūka verwandelt sich daraufhin erneut in eine Art Haarmonster. Naruto sagt, dass er herausgefunden hat, dass Fūkas ganze Kraft in ihren Haaren liegt. Sie versucht sich Narutos Körper zu holen. Der Konoha-Nin wirft einige Kunai auf sie, die aber keine Wirkung zu zeigen scheinen. Ihre Haare fesseln Naruto, dieser reißt aber erneut ein Stück ab. Das schwächt Fūka derart, dass sie zusammenbricht, und zu Staub zerfällt. Einzig ihre Haare bleiben noch, welche Augen kriegen und sprechen können. Naruto wendet Kage Bunshin an, und attackiert Fūka mit Rasengan: Ein Volltreffer. Das Haarmonster zerfällt schreiend. Es ist nur noch ein Stück lebloser Haare übrig.

Asuma hat indes einen Plan geschmiedet, wie er aus dem Raiton-Gefängnis herauskommt. Er lässt sein Chakramesser auf das Gefängnis zufliegen. Es prallt aber ab. Furido redet unterdessen immernoch auf Sora ein, und erzählt ihm vom Kyūbi und den Bijū. Er erzählte vom Angriff Kyūbis vor 15 Jahren, und dass die Elitewächter einen Teil des Kyūbi-Chakra in Sora eingesperrt haben. Asuma hat es geschafft aus dem Käfig herauszukommen, und sucht nun nach Kitane. Dieser ist schon fast bei seinem Ziel angelangt - Limelight kann bald angewendet werden. Asuma taucht jedoch auf, und greift Kitane an. Er erzählt ihm vom "König" von Konoha, und Kitane zerfällt, durch seine Wunde zu Staub. Furido bemerkt dies, und lässt die anderen drei auch verschwinden, da sie nur zu Viert Limelight anwenden können. Furido plant nun das Siegel von Sora vollständig zu entfernen. Er schlägt seine Hand in Soras Bauch, sagt Kai, und Sora schreit auf. Naruto ist in die Nähe Soras gekommen, und sieht rotes Chakra ausströmen.