Naruto Shippūden - Episode 283: Die Zwei Könige

Aus Narutopedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die in diesem Artikel beschriebenen Sachverhalte, Personen, Orte etc. kommen ausschließlich im Anime vor.

Episode 283 / 63
283 3.jpg
Deutschland.png
Titel: Die Zwei Könige
Erstausstrahlung: 08. April 2010
Japan.png
Kanji: 二つの玉
Rōmaji: Futatsu no gyoku
Übersetzung: Zwei Edelsteine
Erstausstrahlung: 19. Juni 2008
Special: Keines
Debüts
Neue Charaktere: Keine
Neue Jutsu: Keine
Asuma trifft Team Kakashi

Das Team Kakashi steht an einem kleinen See im Wald. Yamato erklärt dem Team , dass Sora nun zum Team gehört, da Sai im Krankenhaus liegt. Naruto ist davon nicht sehr begeistert, da Sora und er sich nicht ausstehen können. Als Yamato dann erklärt, dass das Team jetzt Formationstraining macht, fangen Naruto und Sora an zu diskutieren, da sie lieber ihr Windchakra trainieren möchten. Plötzlich erscheint Asuma auf einem Baum. Asuma ist der gleichen Meinung, wie Naruto und Sora. Er macht Yamato klar, dass es viel sinnvoller wäre, wenn die Beiden jetzt erstmal ihr Windchakra trainieren. Schließlich willigt Yamato ein. Gleich darauf fragt Naruto, ob das Training ähnlich wie beim letzten Mal stattfinden wird. Yamato antwortet darauf, dass Kakashi dieses Mal nicht teilnehmen kann, da dieser auf einer Mission sei. Aber da Asuma ja dasselbe Chakraelement hat, könnte er ja mit ihnen trainieren. Asuma ist zuerst nicht sehr begeistert, gibt dann aber doch nach.

Sora und Naruto trainieren ihr Wind-Chakra

Asuma, Naruto und Sora trainieren im Wald an ein paar Bäumen. Asuma beobachtet die Beiden, wie sie ihre Kunai werfen. Er erklärt ihnen, dass es nicht nur auf die Kraft ankommt, sondern auch auf die Genauigkeit. Da fangen Naruto und Sora an zu streiten, wessen Loch das größere sei. Während die beiden streiten, denkt Asuma nach. Als die Beiden dann endlich fertig sind mit streiten, trainieren sie weiter. Asuma sieht Soras Tasche auf dem Boden liegen. In ihr befindet sich Soras zerstörte Kampfklaue. Er sieht sie sich an und schaut verdutzt. Konoha im Abendlicht. Ein paar Vögel kreisen umher. Danzō sitzt in seiner Kammer. Er erhebt sich plötzlich, als ein Vogel vor seiner Tür landet. Tsunade scheint besorgt. Sie sitzt an ihrem Schreibtisch. Neben ihr steht Shizune, die ebenfalls besorgt scheint. Tsunade gibt Yamato eine Nachricht, welche sie von Chiriku erhalten hat. Yamato liest die ersten Sätze ganz locker durch, doch als er weiterblättert, stockt er. Er fragt entsetzt: "Sora ist Kazumas Sohn?"

Chiriku erblickt das Desaster

In dem Brief schreibt Chrirku, was damals im Feuertempel passiert ist. Als Chiriku nach Hause kam, lag der ganze Tempel in Trümmern. Alles war kaputt. Hunderte von Mönchen des Feuertempels lagen da. Einige von ihnen waren bereits tot, andere schwer verletzt. Chiriku war entsetzt. Er konnte das nicht glauben. Es war wie ein Albtraum. Chiriku rannte schnell durch die Ruinen und fragte die Mönche, was hier passiert sei. Er bekam aber keine Antwort, bis er endlich sah, wer es war. Es war Sora! Er konnte es nicht fassen. Sora soll für diese Zerstörung verantwortlich sein? Er wollte es anfangs nicht glauben. Etwas später steht Chiriku über einem Krankenhaus-Tisch, auf dem der bewusstlose Sora liegt. Chiriku erklärt inzwischen, dass sie alles erdenkliche getan hätten, um rauszufinden, was es war, dass Sora so aus der Fassung gebracht hatte. Allerdings ohne Erfolg. Sora sitzt alleine auf einer Bank. Er wird in Gedanken von all den vielen Blicken der anderen Mönche verfolgt, die ihn alle spöttisch und herabschauend anschauen. Und vor allem versuchen sie, ihm auszuweichen. Dies scheint Sora sehr zu beschäftigen.

Naruto schmettert erneut ein Kunai auf einen Baum. Es wird schon langsam dunkel. Asuma sagt, dass Schluss für heute sei. Sie sollen morgen weitermachen. Danzō läuft dann in der Nacht alleine durch eine dunkle Gasse.

Asuma und Sora im Laden

Konoha am frühen Morgen. Naruto und Sora sind bereits wieder am trainieren. Asuma ist ebenfalls wieder bei ihnen. Er bewundert die Beiden für ihre Ausdauer. Die drei sind nun am frühstücken. Vor dem Rāmen Ichiraku erzählt Sora etwas über seinen Vater. Er kann sich nicht mehr an ihn erinnern, aber er weiß, dass er ein wunderbarer Mann gewesen war. Naruto rennt inzwischen bereits wieder los, um zu trainieren. Sora will hinterher, doch Asuma hält ihn zurück. Er nimmt Sora mit zu einem kleinen Laden. Dort gibt der Verkäufer Soras Kampfklaue wieder zurück. Asuma hat ihm den Auftrag gegeben, sie für Sora zu reparieren. Sora ist überrascht und freut sich. Doch er fragt sich, warum Asuma ihm so sehr hilft. Asuma steht nun auf einem Balkon und denkt an seine Vergangenheit. Man sieht ihn in früheren Jahren. Er und Chiriku stehen in einer Schlucht. Aus einem Haufen "Müll" kommt ein Mann hervor. Asuma stürzt auf ihn zu und schreit: "Kazuma"! und tötet diesen. Das heißt im Klartext, Asuma hat Soras Vater getötet. Dies scheint Asuma sehr zu beschäftigen.

Furido klärt Sora auf

Naruto kehrt von seinem Training zurück. Er scheint ein bisschen traurig zu sein, dass Sora ihn nicht verfolgt hat. Doch dann sieht er ihn. Sora läuft unter der durch, auf der Naruto steht. Sora sieht einem Vater mit seinem Sohn nach.

Dann geht Naruto weg. Doch als Sora weiterläuft, trifft er auf den Anführer der Grabräuber, der damals plötzlich verschwunden war. Er sagt, dass er noch etwas vergessen hat zu sagen. Er schlägt Sora heftig, damit er schweigt. Er erzählt ihm, dass Asuma derjenige war, der Soras Vater, den Anführer "der zwölf Wächter", Kazuma, tötete. Als Sora dies hört, bricht er zusammen.