Naruto - Episode 6: Gefährliche Mission! Die Reise ins Land der Wellen

Aus Narutopedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Episode 6
Narutokage.jpg
Deutschland.png
Titel: Gefährliche Mission! Die Reise ins Land der Wellen
Erstausstrahlung: 25. September 2006
Japan.png
Kanji: 重要任務!波の国へ超出発!
Rōmaji: Jūyoi ninmu! Nami no Kuni e chō-shuppatsu
Übersetzung: Wichtige Aufgabe! Unterwegs zum Wellenland!
Erstausstrahlung: 07. November 2002
Special: Keines
Debüts
Neue Charaktere: Gateau
Gōzu
Meizu
Tazuna
Tora
Zabuza Momochi
Neue Jutsu: Aum no Ansatsu Jutsu
Team 7 muss eine Mission zu Ende bringen: Sie müssen die verloren gegangene Katze Tora einfangen. Alle sind auf der richtigen Position und versuchen sie einzukreisen. Naruto gelingt es, sie zu überwältigen und festzuhalten. Kakashi möchte versichert sein, dass es die richtige Katze ist und fragt, ob sie eine rote Schleife am Ohr trägt. Während Sasuke dies bestätigt, wird Naruto von der Katze gekratzt. Kakashi sagt zu Naruto, Sakura und Sasuke, dass die Mission beendet sei, worauf Naruto durch das Funkgerät schreit, dass sie eine spannendere Mission bekommen sollen, da er völlig zerkratzt ist. Madame Shijimi, die Frau des Daimyōs des Feuerreiches, ist die Besitzerin von Tora. Sie ist so glücklich, als die Katze zurückgebracht wird, dass sie sie die ganze Zeit an der Backe streicht, sodass die Katze wegrennen will. Da meint Sakura, es sei kein Wunder dass sie abgehauen ist.
Der Klient

Der Dritte Hokage liest die möglichen Missionen für Team 7 ab. Es wäre möglich: Auf ein dreijähriges Kind aufpassen, einer Frau beim Einkaufen helfen oder Kartoffeln schälen. Naruto greift ein und sagt, dass er eine richtige Mission, eine Herausforderung möchte und nicht solch einen Kinderkram. Iruka sagt zu Naruto, dass die Fähigkeiten der Genin damit geprüft werden. Kakashi schlägt inzwischen Naruto auf den Kopf, sodass er auf den Boden fällt. Der Dritte Hokage erklärt Naruto, warum die Missionen so banal sind. Er sagt, dass jede Mission gemacht werden muss und die Missionen der leichtesten Kategorie, also die Kategorie "D", meist von Genin ausgeführt werden, also von ihresgleichen. Als der Dritte Hokage das Ganze erklärt, redet Naruto über Essen und hört nicht zu. Naruto meint, dass er kein kleiner Junge, der nur Streiche spielt, sondern ein richtiger Ninja ist und eine richtige Mission haben will. Kakashi reibt sich den Kopf und meint, dass er sich wegen Narutos Aktion wohl noch eine Menge Predigten einfangen wird. Der Dritte Hokage möchte Naruto eine Chance geben, um ihn beweisen zu lassen, wie gut er ist. Er gibt Team 7 eine Mission der Kategorie C. Sie müssen einen Reisenden beschützen.

Er bittet den Reisenden, den Raum zu betreten. Darauf erscheint Tazuna. Er trinkt Alkohol und ist ein bisschen betrunken. Als er Naruto sieht, fragt er, ob der Kleine mit den komischen Grinsen wirklich ein Ninja sein soll. Naruto lacht die erste Sekunde, bis er versteht, dass er damit gemeint ist. Dann rastet er aus und will Tazuna angreifen, wird jedoch von Kakashi in der Luft festgehalten. Tazuna erklärt Team 7, dass er ein Meister der Brückenbauer ist und in seinem Dorf eine Brücke baut, die lebenswichtig ist. Er erhofft sich von den Ninja, dass sie ihn beschützen, auch wenn er attackiert wird. Am Eingangstor von Konohagakure Tor zappelt Naruto vor Nervosität wild herum, weswegen Tazuna Kakashi fragt, ob er wirklich sein Leben diesem aufgedrehten Zwerg anvertrauen kann. Kakashi erwidert, dass er ein Jōnin sei und dass Naruto zum Team gehöre, womit alles gut sei. Naruto kann sich nur schwer zusammenreißen und sagt, dass man keinen Ninja beleidigen kann und er einer der besten der Welt ist.

Die Beiden kommen aus einer Pfütze

Auch behauptet er, dass er eines Tages Hokage sein wird und Tazuna zu ihm aufsehen werde. Tazuna meint dazu, dass ein Hokage mächtig und weise ist und dass Naruto allenfalls schmächtig und dümmlich ist. Tazuna sagt, dass er, an dem Tag, an dem Naruto Hokage wird, er fliegen wie ein Vogel werden könne. Naruto rastet wieder aus und sagt, dass er hart dafür gekämpft hat und dass er eines Tages Hokage sein wird. Auch meint er, dass der Tag kommen wird an dem alle sagen das er ein großer Ninja ist. Tazuna sagt, dass er, auch wenn er zehnmal Hokage wird, für ihn ein Junge mit einem dämlichen Grinsen bleibt.

Naruto muss erneut von Kakashi festgehalten werden damit er nicht auf Tazuna losgeht. Währenddessen werden sie von zwei feindlichen Ninja ausspioniert. Während der Reise fragt Sakura, ob es im Reich der Wellen auch Ninja gibt. Kakashi antwortet auf diese Frage mit nein. Er erklärt ihr die Weltkarte, die versteckten Dörfer und den Begriff Kage. Kakashi unterbricht das Zweifeln von Sakura und Naruto über die Kraft des Dritten Hokages und meint, Kakashi denkt dass es bei dieser Mission keine Kämpfe geben wird, da es eine C Mission ist.

Sasuke kämpft gegen die Onikyōdai

Unterwegs laufen sie an einer Pfüze vorbei, aus der plötzlich zwei Ninja hochsteigen und hinter ihnen erscheinen. Mit zwei stacheligen Metallketten umfassen sie Kakashi und zerfetzen ihn. Jetzt wollen sie das Gleiche mit Naruto machen, der vor Schreck erstarrt ist. Sasuke wirft ein Shuriken auf die Metallkette, sodass sie an einen Baum gekettet sind. Jetzt wirft Sasuke noch ein Kunai auf die Kette, um den Halt zu verstärken. Er springt auf die Arme der Beiden und stößt sie von sich weg, wodurch die Metallkette sich von ihnen löst. Einer der Beiden möchte auf Tazuna einschlagen, Sakura ist aber schon zur Stelle. Als der Ninja fast Sakura erreicht steht Sasuke vor ihr.

Es scheint, als würde Sasuke in dem folgendem Moment zerfetzt werden, doch wird er vom unerwarteten auftauchenden Kakashi gerettet. Kakashi weiß, dass er angegriffen wird und hat Kawarimi no Jutsu benutzt. Der Jōnin hat jetzt beide Nukenin in seiner Gewalt. Er gratuliert Sasuke und Sakura wegen ihrem Einsatz, wodurch Naruto eifersüchtig auf Sasuke wird, der die Situation gemeistert und ihn gerettet hat. Sasuke fragt ihn, ob alles in Ordnung ist und bezeichnet Naruto als Angsthasen. Darauf zappelt er vor Wut wild herum. Kakashi meint, dass er nicht rumzappeln darf, da die Verletzung an der Hand, die er sich im Kampf zugezogen hat, Gift enthält.

Kakashi hat die Situation im Griff


Kakashi möchte sich noch mit Tazuna unterhalten. Er sagt, dass er sofort gemerkt hat dass etwas nicht stimmt, da es an einem sonnigen Tag keine Pfütze geben sollte. Desweiteren sagt er, dass er mit Absicht nicht direkt eingegriffen hätte, da er vorerst erfahren wollte, wer die Zielperson der Nukenin ist - Team 7 oder Tazuna. Kakashi ist sich sicher, dass sie es auf Tazuna abgesehen haben und dass dieser falsche Angaben gemacht hat, da diese Mission eine der Kategorie B oder sogar A wäre. Er meint, es ist völlig inakzeptabel dass er sie angelogen hat. Sakura sagt, dass sie nicht stark genug seien um diese Mission zu beenden und dass Narutos Wunde verarztet werden muss. Kakashi meint nun, dass die Wunde wirklich zum Problem werden kann. Naruto wird wieder wütend, da er immer Schuld an allen Problemen ist. Daraufhin durchsticht er sich die Wunde mit einem Kunai, sodass Blut herausspritzt. Er sagt, dass er zu hart gearbeitet hat um jetzt einfach aufzugeben und dass er nie wieder gerettet werden möchte. Kakashi sagt zu Naruto, dass wenn die Wunde nicht verarztet wird, Naruto nur noch ohnmächtig an der Mission teilnehmen können. Kakashi möchte die Wunde jetzt verarzten. Er merkt in dem Augenblick, dass die Wunde viel zu schnell heilt, worauf er sich fragt, ob dies durch die Kräfte des Kyūbis kommt. Ein kleiner Mann beschimpft inzwischen eine Truppe von Ninja, da sie es nicht geschafft haben, Tazuna zu entführen, worauf einer der Ninja ein Schwert hervor nimmt und es dem Mann nahe den an die Kehle hält. Der kleinere Mann meint, er brauche einen sehr guten Kämpfer, da ein Jōnin bei Tazuna ist. Der Ninja mit dem Schwert sagt, dass er, Zabuza Momochi, der Richtige für den Job ist.


Trivia