Naruto - Episode 4: Kakashis großer Bluff

Aus Narutopedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Episode 4
Vorstellungsrunde.PNG
Deutschland.png
Titel: Kakashis großer Bluff
Erstausstrahlung: 21. September 2006
Japan.png
Kanji: 試練!サバイバル演習
Rōmaji: Shiren! Sabaibaru enshū
Übersetzung: Prüfung! Überlebungs Training
Erstausstrahlung: 24. Oktober 2002
Special: Keines
Debüts
Neue Charaktere: Keine
Neue Jutsu: Konohagakure Hiden Taijutsu Ōgi: Sennen Goroshi
Mawashigeri
Narutos Plan geht auf

Naruto, Sakura und Sasuke warten in ihrem Klassenzimmer, da sie ihren neuen Lehrer noch nicht bekommen haben. Die anderen Teams sind längst schon am Training, was Naruto natürlich ärgert. Er klemmt einen Schwamm zwischen die Tür, und wartet bis der neue Lehrer die Tür aufstößst, und ihm der Schwamm auf den Kopf fällt. Eine Hand berührt die Tür und macht sie auf, woraufhin dieser Person der Klopfer auf den Kopf fällt, wogegen diese Person ihren ersten Eindruck der Drei zu Preis gibt: "Ich hasse euch." Die vier gehen nun zur Präsentation über. Die Personen sagen folgendes über sich:


Der Lehrer:"Mein Name ist Kakashi Hatake. Ich möchte euch nicht erzählen was ich gerne mag und was ich nicht mag. Über meine Zukunftsträume habe ich nie nachgedacht. Und meine Hobbys....ich habe viele Hobbys."


Naruto:"Ich bin Naruto Uzumaki. Meine Vorlieben sind Streiche Spielen und Rāmen essen. Mein Hobby ist es Nudelsuppen zu vergleichen. Und mein Zukunftstraum ist es Hokage zu werden."


Sakura:"Mein Name ist Sakura Haruno. Mein Hobby ist es....äh, was ich mag, oder eher wen ich mag ist....und mein Zukunftstraum ist....Was ich nicht mag ist Naruto!"


Sasuke:"Mein Name ist Sasuke Uchiha. Ich mag nichts besonders, und habe auch keinen Zukunftstraum, sondern einen Plan, nämlich meinen Clan erneut aufzubauen. Außerdem muss ich noch einen Typen töten." Da sich nun alle vorgestellt haben, beschließt Kakashi ein Überlebenstrainig zu beginnen. Naruto fragt was damit gemeint ist, woraufhin Kakashi anfängt zu lachen. Er klärt die drei auf, und sagt dass nur neun der insgesamt 27 Anwärter als Genin anerkennt werden können. Das bedeutet es ergibt sich eine Chance von 66% auf das Bestehen der Genin-Prüfung pro Anwärter. Naruto beginnt sich innerlich aufzuregen, und motiviert sich selbst nicht zu verlieren. Kakashi verabschiedet sich, und meint noch, dass die Drei lieber kein Frühstück essen sollten, da sie sonst kotzen müssen.

Kakashi stößt Naruto weg

Am nächsten Morgen finden sich die drei Anwärter auf dem Trainingsgelände auf. Sasuke scheint als Einziger richtig wach zu sein. Es wird bereits Nachmittag, obwohl die Drei früh morgens angekommen sind. Mit einem Mal taucht Kakashi auf, der die Drei freudig zum Morgen begrüßt. Sakura und Naruto schreien herum dass Kakashi zu spät sei. Dieser sagt, dass er wegen einer schwarzen Katze einen Umweg machen musste. Er erklärt Sakura, Sasuke und Naruto ihre Aufgabe: Jeder muss eines der zwei Glöckchen, die Kakashi bei sich trägt, von ihm rauben. Bis zwölf Uhr Mittags haben sie Zeit, also 40 Minuten. Der Haken an der Sache ist: Es gibt nur zwei Glöckchen, also wird mindestens einer auf die Akademie zurückgeschickt. Es könnten aber auch Alle sein. Und wer kein Glöckchen kriegt, der kriegt auch kein Mittagessen. Naruto zückt daraufhin ein Kunai, da Kakashi ihn als Versager beschimpft, da Naruto sich über Sakura, wegen ihrer Sorge um die Gefahr die die Waffen darstellen, lustig machte. Er greift Kakashi mit dem Kunai an, dieser schafft es aber, in Sekundenschnelle, hinter Naruto zu kommen, ihm das Kunai abzunehmen, und es ihm an seinen Kopf zu halten. Kakashi sagt dass die Drei ihm langsam symphatisch werden, und gibt das Startzeichen. Iruka sucht unterdessen den Dritten Hokage auf, da er in Sorge um Naruto ist, und sich vergewissern will, ob der Lehrer, also Kakashi, zu streng ist, oder nicht. Iruka hat verschiedene Gerüchte gehört, woraufhin der Hokage Iruka ein kleines Buch gibt, in dem alle Schüler von Kakashi verzeichnet sind, und auch steht, ob sie die Genin-Prüfung bestanden haben, oder nicht. Iruka macht ein erschrockenes Gesicht. Auf dem Kampfplatz steht Kakashi alleine da, und gibt ein innerliches Lob von sich, da sich alle perfekt tarnen können. Mit einem Mal steht Naruto selbstbewusst vor ihm, und will einen Kampf, Mann gegen Mann. Er rennt auf Kakashi zu, hält aber inne, als dieser in seine Tasche greift, und eine Waffe hervorzunehmen scheint. Er gibt die Erste Lektion der Ninja-Ausbildung von sich: Taijutsu. Naruto fragt sich, wieso Kakashi zu einer Waffe greift, da Taijutsu doch eine Körperkunst ist. Kakashi nimmt weder ein Kibakufuda noch ein Kunai hervor, sondern ein Buch. Das Flirtparadies. Naruto fühlt sich beleidigt, da Kakashi ihn nicht ernst nimmt. Beleidigt stürmt er los, und wirft sich auf Kakashi, der aber mit Leichtigkeit ausweicht, und plötzlich hinter Naruto erscheint. Er formt das Tigerzeichen, woraufhin Sakura Naruto vor diesem gefährlichen Zeichen warnt. Kakashi sagt dass es bereits zu spät ist, und wendet Sennen Goroshi an. Naruto wird durch die Luft geschleudert, und landet im Wasser. Immernoch im Wasser wirft Naruto zwei Shuriken, die Kakashi aber mit zwei Finger auffängt.

Naruto hat verloren

Iruka staunt unterdessen immernoch über die Tatsache, dass Kakashi noch keinen Anwärter bestehen lassen hat, also sind alle durchgefallen. Naruto kriecht erschöpft aus dem Wasser, und wird von Kakashi gefragt, was er jetzt tun will, da er kein Mittagessen bekommt, wenn er bis zwölf Uhr kein Glöckchen hat. Kakashi redet weiterhin auf Naruto ein, bis die Mägen der drei Anwärter knurren. Kakashi wendet sich ab, und läuft weg. Naruto spricht ein Paar historische Worte, woraufhin einige Narutos aus dem Wasser springen, die Kakashi als Schattendoppelgänger identifiziert. Kakashi, Sakura und Sasuke sind beeindruckt von Narutos Fähigkeiten, Schattendoppelgänger zu erschaffen. Kakashi aber ist sich siegessicher, bis ein Schattendoppelgänger Kakashi von hinten festhält, und sich die restlichen an Kakashis Beine klammern. Einer springt auf und schlägt Kakashi mit der Faust ins Gesicht. Es entsteht eine kleine Rauchwolke. Als sich der Rauch auflöst, entdeckt man, dass Naruto einen Schattendoppelgänger von sich selbst angegriffen hat, statt Kakashi. Sasuke stellt fest, dass Kakashi das Jutsu des Tausches angewendet hat. Die Schattendoppelgänger bekämpfen sich unterdessen selbst, da Naruto glaubt, dass Kakashi sich bloß verwandelt hat. Einer der Schattendoppelgänger kommt auf die Idee das Jutsu doch einfach aufzulösen. Er löst das Jutsu auf, und ein einzelner Naruto steht inmitten des Areals. Narutos Selbstbewusstsein ist zutiefst verletzt, bis er ein Glöckchen am Boden liegen sieht. Er versucht es sich anzueignen, tappt aber in eine Falle des Jōnin. Dieser Schnappt sich das Glöckchen, und macht sich lustig über Naruto. Sasuke, der hinter Kakashi auf einem Baum sitzt, sieht das als eine ideale Gelegenheit an, und wirft vier Kunai und zwei Shuriken auf Kakashi, die ihn auch treffen, und der Jōnin daraufhin zu Boden fällt.