Naruto - Episode 211: Ausgestiegen bei den Aussteigern

Aus Narutopedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die in diesem Artikel beschriebenen Sachverhalte, Personen, Orte etc. kommen ausschließlich im Anime vor.

Todoroki trifft in dem brennenden Haus auf Gantetsu

Ein Junge steht Lee und Sakura gegenüber und fragt sie, wer sie sind. Gantetsu, Todoroki und Naruto sind der weilen im Wald unterwegs, geführt von Gantetsu. Plötzlich greift Todoroki Gantetsu an und fügt ihm eine Wunde am Arm zu. Todoroki gerät außer sich und sagt, dass Gantetsu seine Familie ermordet hat. Daraufhin beginnt er zu erzählen. Als er vor fünf Jahren in der Stadt unterwegs gewesen ist, hat er ein Feuer entdeckt, welches in seinem Haus gebrannt hat. Er ist daraufhin hinein gerannt und hat Gantetsu gesehen, welcher seinen kleinen Bruder Akio festgehalten hat. Plötzlich ist die Decke zusammengestürzt, weswegen er keine andere Wahl gehabt hat, als wegzulaufen. Am nächsten Tag liegt das Haus in Schutt und Asche, keine Spur von Akio.

Gantetsu und die geretteten Kinder

Einige Zeit später ist Todoroki gesagt worden, dass die Shinobazu sein Haus angegriffen haben. Desweiteren hat man die Knochen seiner Eltern vorgefunden, jedoch war Akios Körper wohl noch so schwach, sodass nicht mal seine Knochen übrig geblieben sind. Wieder zurück in der Gegenwart will Todoroki Gantetsu den Rest geben, wird aber noch rechtzeitig von Naruto aufgehalten. Todoroki murmelt darauf seltsame Wörter vor sich hin und sagt, dass in diesem Wald niemand zusieht. In einem anderen Gebiet des Waldes tauchen plötzlich noch einige Kinder auf und umzingeln Lee und Sakura. Sie sagen, sie wollen Gantetsu zurückhaben. Lee versucht sie zu beruhigen, nutzen tut es jedoch wenig. Todoroki stürmt der weilen immer noch auf Naruto zu, der ihn mit seinen Kage Bunshin aufhalten kann. Gantetsu wird mit einem Mal von einer Felle erfasst und Naruto und Todoroki mithilfe eines Drahtseils gefesselt.

Monju hat Gantetsu gefangen

Aus dem Gebüsch tritt Monju hervor, der Gantetsu haben will und ihn mitnimmt. Das Seil, welches Naruto und Todoroki fesselt, wird immer enger, was das Ende der Beiden bedeuten könnte. Wieder zurück bei Lee und Sakura, erklärt Sakura den Kindern, dass Gantetsu bald hier sein muss. Der Anführer der Bande sagt, dass die Familie aller Kinder hier von Gantetsu getötet worden sind und Gantetsu sie alle gerettet hat. Der weilen wird das Drahtseil, welches um Naruto und Todoroki gespannt ist, immer kleiner, bis die Beiden schließlich drohen, zerquetscht zu werden. Nun fällt Naruto ein Schweißtropfen auf das Seil, welches anschließend leicher wird. Dies bedeutet, dass das Drahtseil durch Schweiß auflösbar sein muss. Mit ihren Zähnen können Naruto und Todoroki sich schließlich befreien und machen sich auf die Suche nach Gantetsu. Naruto sieht in ihm nicht das Böse in Person, anders jedoch als Todoroki. Monju kommt mit Gantetsu nun bei Lee und Sakura vorbei, woraufhin Gantetsu das Seil zerreißt und hinunterfällt. Die Kinder wollen Gantetsu helfen, Monju steht ihnen dabei jedoch im Weg. Monju fesselt nun ein Kind, welches versucht hat ihn anzugreifen. Auch Sakura versucht Monju Paroli zu bieten, was jedoch nicht gelingt, da er sich in Drahtfäden einhüllt, die eine Art unzerstörbare Kuppel bilden. Er zieht die Fäden um das Kind weiter zusammen, sodass dieses aufschreit. Gantetsu gesteht nun, dass er einst den Shinobazu angehört hat und alle Kinder befreite. Nun tauchen auch noch Naruto und Todoroki auf. Todoroki entdeckt nun neben Gantetsu einen Jungen, den er als Akio identifiziert.