Naruto - Episode 206: Gen-Jutsu oder Realität?

Aus Narutopedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die in diesem Artikel beschriebenen Sachverhalte, Personen, Orte etc. kommen ausschließlich im Anime vor.

Das zerstörte Krankenhaus

Naruto flüchtet mit Yakumo durch einen vernebelten Wald. Er will nicht glauben dass der Dritte Hokage veranlasst hat, Yakumo töten zu lassen. Hinter ihm laufen Sakura und Kurenai. Letztere ist immernoch an der Schulter verwundet. Plötzlich bemerkt Naruto vor sich Konohagakure, welches in Schutt und Asche liegt. Viele Häuser sind beschädigt, die es wie eine Geisterstadt wirken lässt. Selbst Hinata kann mit ihrem Byakugan nichts entdecken. In der Stadt schmiert jemand mit einem Spachtel schwarze Farbe über ein Porträt der Konoha-Nin. Diese befinden sich nun in der Stadt und suchen nach Menschen. Nach einiger Zeit stehen sie vor dem Krankenhaus, welches ebenfalls verlassen zu sein scheint. Kurenai und Yakumo werden in Betten gelegt und verpflegt. Sakura und Naruto gehen nun auf die Suche nach Medikamenten. Kurenai befiehlt ihren Schülern ebenfalls in die Stadt zu gehen, aber nach höchstens 30 Minuten wieder zurückzukommen. Naruto und Sakura entdecken auf ihrem Weg jemand anderen, der einige Kunai auf sie wirft. Plötzlich bricht der Ninja die Scheibe des Krankenhauses durch und flieht. Sakura soll Kurenai Bescheid sagen, während Naruto sich um den Eindringling kümmert. Dieser versucht ihn von hinten zu überwältigen, wird jedoch von Naruto abgeblockt, woraufhin beide durch die Decke stürzen. Der Eindringling offenbart sich nun als Unkai Kurama, der Naruto davon abhalten will zu kämpfen. Naruto bleibt jedoch misstrauisch und versucht ihn mit einem Kunai zu treffen. Dieses wehrt Unkai geschickt ab, worauf er Naruto etwas über den Kurama-Clan, insbesondere über Yakumo erzählen will. Shino, Kiba und Hinata stehen derweil vor der Residenz des Hokage, die auch gleich in sich zusammenfällt. Shino befiehlt Kiba und Hinata plötzlich ihre Jutsu zu unterdrücken. Unkai erklärt Naruto utnerdessen, dass dieseszerstörte Konoha eine einzige Illusion ist.

Eine brandgefährliche Illusion

Diese Tatsache hat Shino ebenfalls erkannt und versucht Hinata und Kiba die Macht der Genjutsu und der Fähigkeit der Kikaichū, Genjutsu zu erkennen. Dies bedeutet dass Yakumos Bilder Genjutsu hervorrufen können, die in nächster Zeit Wirklichkeit werden. Aus dem zerstörten Haus des Hokage erscheint eine große Schlange, die auch gleich auf Team 8 zuspringt und versucht sie zu töten. Alle drei werden zurückgeworfen. Sakura sucht nach Kurenai, entdeckt, als sie in ihr Zimmer geht, jedoch nichts außer einer großen Lehre, ähnlich dem Universum. Kurenai hört nun aber Sakura schreien und wacht auf. Da Yakumo nicht neben ihr liegt, wird sie misstrauisch. Plötzlich hört sie jedoch Yakumos Stimme hinter einer Tür, die sie bittet, zu ihr zu kommen.

Yakumos Illusionswelt

In der Nähe von Unkai und Naruto fängt es plötzlich hinter einer Tür an zu brennen. Unkai will Naruto noch davon abhalten sie zu öffnen, doch der heißblütige Konoha-Nin schlägt sie auf. Hinter ihr verbirgt sich eine einzige Grube aus Lava, ähnlich dem Inneren eines Vulkans. Unkai klärt Naruto auf, dass dies zwar ein Genjutsu Yakumos ist, aber durchaus reale Schäden anrichten kann. Er sagt Naruto dass ein Monster in Yakumo haust, das sie seit ihrer Geburt in sich trägt. Desweiteren wollen Unkai und Naruto, beide, dieses Monster aufhalten, weshalb sich Naruto mit Unkai zusammentun will. Er will nun durch die Illusion gehen, jedoch fällt ihm seine Brieftache hinunter, welche auch sofort verbrennt. Unkai lässt Naruto ohnmächtig werden und springt mit ihm ins Lava. Im nächsten Moment fällt Naruto auf Gras, nahe eines Flusses. Neben ihm liegt Unkai, dessen Arme und ganzer Körper Brandspuren davongetragen haben. Naruto entdeckt neben sich Shino, Hinata und Kiba, die alle bewusstlos auf dem Boden liegen. Er weckt sie alle und klärt sie auf. Als Sakura Unkai entdeckt, behandelt sie ihn auch sofort. Kurenai hat unterdessen das Zimmer betreten und sieht Yakumo, die in einem Raum, ähnlich dem Universum Bilder malt. Sie sitzt auf einem Felsen, und Bilder schweben um sie herum. Sie malt ein Bild, auf dem Kurenai abgebildet ist. Yakumo malt nun Striche über die Beine von Kurenai auf dem Bild, woraufhin die Beine der echten Kurenai ebenso verschwinden. Yakumo will von Kurenai erfahren, wieso sie ihre Eltern getötet hat. Kurenai streitet ihre Schuld jedoch ab, woraufhin Yakumo auch den Rest ihrer Beine verschwinden lässt. Andernorts ist Guy gerade mitten im Training. Dieses beendet er nach 1005 Liegestützen, und entdeckt die zwei Iryōnin und den vermissten Anbu, die beide von Unkai ausgeschaltet wurden. Unkai wird nun bei Guy abgeliefert, damit dieser ihn behandeln lässt. Kiba, Naruto, Shino und Hinata sind in Yakumos Hütte angekommen. Kiba stürmt voraus, wird aber noch im selben Moment von Flammen eingehüllt.