Naruto - Episode 18: Der Kampf um die Brücke. Die Entscheidung!

Aus Narutopedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Episode 18
KakashivsZabuza1.JPG
Deutschland.png
Titel: Der Kampf um die Brücke. Die Entscheidung!
Erstausstrahlung: 12. Oktober 2006
Japan.png
Kanji: 忍という名の道具
Rōmaji: Shinobi to iu na no dōgu
Übersetzung: Werkzeuge genannt als Shinobi
Erstausstrahlung: 6. Februar 2003
Special: Keines
Debüts
Neue Charaktere: Agari
Neue Jutsu: Keine
Hakus Ende

Inari versucht alle Leute aus seinem Dorf zusammenzutrommeln. Er versucht es zuerst bei Giichi, der jedoch ablehnt. Er meint es hat schon zu viel Blutvergießen gegeben. Als Inari weg geht, redet ihm seine Frau ins Gewissen ein. Auf der Brücke tobt derweilen der Kampf zwischen Kakashi und Zabuza, dessen Bewegungsfähigkeit durch Kuchiyose: Doton: Tsuiga no Jutsu erheblich vermindert wurde. Kakashi will es nun mit seinem eigenen Jutsu zu Ende bringen, und formt einige Fingerzeichen. In seiner Hand bildet sich das Raikiri, mit dem Kakashi auf Zabuza zurennt. Sakura, die mit Tazuna außer Reichweite des Nebels steht, sieht nur noch wie sich ein Schatten auf einen anderen zubewegt. Naruto steht derweilen Haku gegenüber, der verlangt getötet zu werden, da er der Meinung ist, nicht gegen Naruto anzukommen. Nach einem kleinen Wortgefecht zückt Naruto ein Kunai und rennt auf Haku zu. Als dieser jedoch merkt, dass sein Meister in Gefahr ist, stoppt er Naruto, und verschwindet. Neben Kakashi, der mittlerweile in Zabuzas unmittelbarer Nähe ist, entsteht ein Eisspiegel. Es entsteht eine gewaltige Explosion. Währenddessen macht sich Inari bereit, alleine gegen Zabuza und Gateau anzutreten, da ihm keiner helfen will. Als er die Tür seines Heims aufmacht, stehen einige Leute davor. Zurück auf dem Kampfplatz, der Nebel hat sich verzogen, und Naruto entdeckt Haku, der, von Kakashis Raikiri durchbohrt, in einer Blutlache steht. Haku hält Kakashi fest, der daraufhin merkt, dass Haku schon tot sein muss. Zabuza lacht selbstzufrieden, nimmt sein Schwert hervor, und schwingt es auf Kakashi.

Gateau erscheint

Dieser, kann jedoch noch rechtzeitig ausweichen, und Haku in Sicherheit bringen. Empört über Zabuzas respektlosem Verhalten gegenüber seines treuen Gefährten, will Kakashi diesen Kampf nun endgültig zu Ende bringen. Zabuza versucht mehrmals ihn anzugreifen, jedoch scheitert er abermals kläglich. Sakura, die nun Naruto sieht, ruft ihm zu, und fragt ihn, wo Sasuke ist. Naruto wendet sein Gesicht ab. Sakura und Tazuna rennen daraufhin besorgt zum Kampfplatz. Die Beiden erblicken Sasuke, der, anscheinend tot, auf dem Boden liegt. Sakura wiederholt die Regel Nummer 25 eines Ninja: "Ein Ninja darf niemals weinen, egal um welchen Preis.", und fängt an zu weinen. Kakashi hat keine Probleme mehr mit Zabuza, der immernoch versucht ihn anzugreifen, aber jedesmal kläglich scheitert. Seinen linken Arm kann er schon nicht mehr richtig bewegen. Er schwingt sein Schwert auf Kakashi herab, dieser verschwindet aber, und taucht hinter Zabuza wieder auf. Er zückt zwei Kunai, und sticht Zabuza durch den rechten Arm. Dieser wehrt sich nicht, da er gleichzeitig versucht, mit seinem verletzten Arm, Kakashi zweizuteilen. Sein Schwert fliegt an das Ende der Brücke, und Zabuza scheint geschlagen. An einem entfernten Ende der Brücke ertönt der Klang eines Stocks, der auf den Boden pocht. Es ist Gateau mit einem Haufen von Schlägern. Er ist enttäuscht über Zabuza und will die Zügel nun selbst in die Hand nehmen.