Naruto - Episode 181: Die Versteckte Wahrheit

Aus Narutopedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die in diesem Artikel beschriebenen Sachverhalte, Personen, Orte etc. kommen ausschließlich im Anime vor.

Sumaru ist entkommen

Neji rennt zum Abgrund in dem Naruto und Natsuhi verschwunden sind. Hinter ihm steht Akahoshi, der Neji mit Kujaku Myōhō: Kemono angreift. Er bricht seine Technik aber ab, und entschuldigt sich bei Neji. Akahoshi beschließt dass die Mission für die Konohanin nun beendet sei. Unterdessen kümmert sich Natsuhi um Naruto. Sie hält einen Finger auf sein Stirnband, und lässt ihr Chakra durch Naruto fließen. Dieser wacht auf, und erschrickt. Natsuhi erklärt Naruto dass sie ihn gerettet hat, indem sie ihn mit Kujaku Myōhō: Yoku wegtransportiert hat. Naruto stellt sich daraufhin Natsuhi vor.

Natsuhi und Hotarubi stehlen den Stern

Weshalb sich Natsuhi Naruto vorstellt. Als er ihren Namen hört, erinnert er sich daran, dass Sumaru einen Stern Natsuhiboshi nennt. Natsuhi sagt daraufhin, dass sie Sumarus Mutter ist, was Naruto sehr erstaunt. Im Haus des Hoshikage herrscht große Aufregung. Sumaru scheint geflohen zu sein, was Akahoshi zur Weißglut treibt. Akahoshi erklärt dass er Natsuhis Chakra erkennen kann, und sie so den Stern leicht finden werden, und Sumaru laufen lässt, da Natsuhi ja besiegt ist. Neji berichtet Hokuto und den anderen Kindern über das Schicksal von Naruto und Natsuhi, und dass sie anscheinend aus der Schlucht entkommen sind, da er ihr Chakra nicht erkennen konnte. Hokuto beschließt Naruto zu suchen, doch keiner will ihr folgen. Mizura meldet sich, und von außen meldet sich ebenfalls eine Stimme. Die Tür geht auf und Sumaru erscheint. Er wird von Lee und Tenten gestützt. Lee und Tenten haben herausgefunden, dass Akahoshi der Bösewicht ist, und er nicht derselbe ist, der den Stern gestohlen hat.

Der Hoshikage ist getötet worden

Neji versucht die Kinder davon zu überzeugen, dass Akahoshi jetzt der Feind ist, doch niemand glaubt ihm. Er beschließt nach dem Ninja der den Stern gestohlen hat zu suchen, und von ihm die Wahrheit zu erfahren, und sie machen sich auf den Weg. Unterdessen suchen Akahoshi, Yotaka und Shisō Natsuhi, und glauben sie gefunden zu haben. Naruto kriegt von Natsuhi derweilen etwas zu essen. Er fragt sie warum sie den Stern gestohlen hat. Sie erzählt ihm, dass sie den Stern ebenfalls vor zehn Jahren gestohlen hat. Sie erzählt ihm auch, dass sie und ihr Mann Hotarubi, als einzige das Sternentraining gemeistert haben und den Stern wegen der tödlichen Nebenwirkung gestohlen haben. Sie sind aber auf der Flucht von einer Truppe Anbu aufgehalten worden.

Der richtige Kampf kann beginnen

Die Anbu wollten schon zuschlagen, bis der Dritte Hoshikage die Anbu inne halten ließ. Er hat Hotarubi und Natsuhi für ihre weise Tat gelobt und gestanden, dass er selbst schon einige Male daran gedacht hat, den Stern stehlen zu lassen. Er verlangt von den Beiden dass sie den Stern stehlen, sollte das Sternentraining wieder aufgenommen werden. Weiterhin erklärt Natsuhi, dass ihr Mann doch noch an den Nebenwirkungen gestorben ist und sie wahrscheinlich auch bald sterben wird. Mit einem Mal erscheinen Akahoshi, Yotaka und Shisō vor dem Versteck Natsuhis. Als sie beschließen den Stein, der den Eingang zur Höhle versperrt, zu sprengen, tauchen hinter ihnen Narutos Kage Bunshin auf. Akahoshi wendet daraufhin Kujaku Myōhō: Kemono an, und zerstört alle Doppelgänger. Doch ein Stein unter seinen Füßen verwandelt sich in Naruto, und versucht ihn anzugreifen. Akahoshi springt aber in die Luft, und greift an, sein Chakra wird aber von dem Natsuhis neutralisiert. Akahoshi erzählt von dem Tag, als er und seine Kumpanen den dritten Hoshikage dazu überreden gewollt haben, das Sternentraining wieder aufzunehmen. Dieser hat dies aber unter keinem Umständen zu gelassen, weswegen Akahoshi, Shisō und Yotaka ihn getötet haben. Natsuhi unterbricht Narutos Wutausbruch, als dieser das hört, und aktiviert, wie Akahoshi, Kujaku Myōhō: Kemono. Akahoshi jedoch, holt sich das Chakra seiner beiden Kumpanen. Unterdessen sind auch Sumaru, Hokuto und die Anderen unterwegs.