Naruto - Episode 180: Wer ist der wahre Dieb?

Aus Narutopedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die in diesem Artikel beschriebenen Sachverhalte, Personen, Orte etc. kommen ausschließlich im Anime vor.

Sumaru liegt im Koma

Es ist tief in der Nacht. Man hört ein Kind weinen, woraufhin Gesang erklingt. Das Auge und das Stirnband eines Hoshi-Nin ist erkennbar. Auf einem Stuhl hinter ihm, liegt seine Maske. Sumaru wird derweil immernoch durch die giftigen Gase der Schlucht geflogen. Lee un Tenten begegnen nun Neji und Naruto, die immernoch am Abgrund stehen. Neji beschließt, dass sie sich zuerst um die verletzten Kinder kümmern. In einem kleinen Haus werden alle Kinder gelagert, und können sich nun erholen.

Die Viren in Mizuras Körper

Hokuto fragt wo Sumaru ist, und Neji gibt Sumarus Entführung preis. An einem anderen Ort, sieht man Sumaru auf einem Bett liegen. Er scheint vergiftet zu sein. Um ihn herum stehen Shisō, Yotaka und sein Entführer. Der Ninja zieht seine Maske ab, und es zeigt sich das Gesicht Akahoshis. Shisō und Yotaka werden ein wenig nervös, gerade Sumaru als Köder zu benutzen. Akahoshi sagt aber dass ihre Hände schon mit Blut beschmutzt sind. Wieder im Haus, in dem das Sternentraining absolviert wird, untersucht Neji Mizura mit seinem Byakugan. Er entdeckt einige blaue Stellen, die sich um seinen Körper auszubreiten scheinen. Mizura wacht auf, und versucht alleine zu laufen. Er bricht jedoch mehreremale beinahe zusammen. Sumaru träumt unterdessen davon, wie sein Vater und seine Mutter in einem grellen Licht verschwinden, und aus dem Licht der Hoshikage heraustritt. Er wendet ermutende Worte zu Sumaru. Er zeigt dem jungen Sumaru den Sternenhimmel, den man nur von Hoshigakure aus, so betrachten kann. Nun zeigt sich auch der andere Ninja mit Maske. Er steckt den Stern in eine Tasche, und fliegt los. Naruto hat unterdessen einen Stock für Mizura geschnitzt. Neji taucht auf, und klärt Naruto über Mizuras Situation auf, und dass wenn er sich nicht schont, er bald sterben wird. Aus dem Schatten eines Baumes tritt nun Hokuto hervor, die Naruto und Neji über die Nebenwirkungen des Sterns aufklärt. Sie sagt dass hier niemand Angst vor dem Stern hat, und um Hoshigakure beschützen zu können, alles tun würden. Der Tag geht dem Morgen zu, und Akahoshi schickt einen Teil seines Chakra per Brieftaube an jemanden namens Natsuhi. In einem Versteck offenbart nun auch der andere Ninja mit Maske sein Gesicht: Es ist eine Frau namens Natsuhi. Sie legt den Stern an einen sicheren Ort, den sie auch gleich mit einem riesigen Stein verschließt. Plötzlich sieht sie eine Brieftaube, mit Akahoshis Chakra und einem Brief. Mizura versucht derweilen sich um die anderen kranken Kinder zu kümmern. Neben ihm liegt der Stab, den Naruto für ihn geschnitzt hat. Auch die Konoha-Nin denken über die Kinder aus Hoshigakure, insbesondere über Sumaru, und die Tatsache, dass sie bereit sind, für Hoshigakure zu sterben, nach.

Akahoshi und Natsuhi kämpfen

Auch der Stern, und dessen Nebenwirkungen kommen ins Gespräch. Neji beschließt dass Lee und Tenten sich nochmal im Dorf umsehen. Er glaubt nämlich, dass das Chakra des ersten, und das des zweiten Diebes Unterschiedlich sind - Also gibt es zwei maskierte Ninja. Unterdessen trifft Akahoshi auf Natsuhi. Akahoshi will den Stern, erst dann gibt er Sumaru zurück. Es gibt ein wortgefecht zwischen den beiden, bis Akahoshi beschließt sich den Stern selbst von Natsuhi zu holen. Diese erwidert mit Gelächter. Akahoshi wendet daraufhin Kujaku Myōhō: Kemono an. Natsuhi aktiviert ebenfalls diese Kunst, und stößt Akahoshi zurück. Er ruft Yotaka und Shisō zu sich, die aber gleich wieder verschwinden. Neji und Naruto warten derweil auf Lee und Tenten.

Der Vergleich: Links: Natsuhi Rechts: Akahoshi

Plötzlich tauchen die beiden Hoshi-Nin auf, und führen sie zu Akahoshi. Neji und Naruto wissen nicht dass die beiden Feinde sind, und folgen ihnen. Lee und Tenten untersuchen unterdessen das Haus des Hoshikage. Sie werden dabei beinahe von einem Iryōnin erwischt. Sie entdecken in einem Zimmer den bewusstlosen Sumaru. Akahoshi und Natsuhi bekämpfen sich, neben ihrem Chakra auch mit Worten. Akahoshi ist der Ansicht, dass bei mindestens zehn Ninja von Natsuhis Stärke, Hoshigakure eine unglaubliche Macht hätte. Natsuhi fängt an zu weinen als sie an die Schmerzen denkt, die den Kindern zugefügt wurde. Natshui greift Akahoshi daraufhin mit Kujaku Myōhō: Yoku an. Der Hoshi-Nin flüchtet, stolpert aber und ist wehrlos. Er spricht zu Natsuhi dass Sumaru in Gefahr ist, sollte ihm selbst etwas passieren. Natsuhi hält daraufhin inne. Plötzlich taucht Naruto auf, und wendet Tajū Kage Bunshin an. Alle Doppelgänger werden aber von Natsuhi zerstört. Sie schaut sich um, suchend nach Narutos richtigem Körper. Ein Stein unter ihren Füssen geht in einer Rauchwolke auf, und Naruto verpasst ihr einen Schlug ans Kinn, woraufhin Natsuhi wegfliegt. Die Maske löst sich von ihrem Kopf, und Naruto sieht ein dass er eine Frau geschlagen hat. Akahoshi benutzt daraufhin Kujaku Myōhō: Kemono, und greift Natsuhi an, in deren unmittelbarer Nähe sich auch Naruto befindet. Die beiden werden getroffen, woraufhin der Felsen zusammenbricht, und Naruto und Natsuhi in die Schlucht mit Giftgasen stürzen.