Naruto - Episode 153: Ein erster Schritt

Aus Narutopedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die in diesem Artikel beschriebenen Sachverhalte, Personen, Orte etc. kommen ausschließlich im Anime vor.

Lee, Naruto, Tenten und Neji stehen Rokusuke gegenüber

Rokusuke versucht, seinen Freund auszugraben, wird jedoch vom Kurosuki-Clan entdeckt und mitgenommen. Raiga entscheidet sich für eine Beerdigung, weil er so enttäuscht ist, als Rokusuke einst versuchte zu flüchten. Er meint, er kann sich nicht mehr an die guten Zeiten mit ihm erinnern. Währenddessen beobachten Neji, Tenten, Lee und Naruto die Goldmine, bei der gerade ein alter Mann zusammen gebrochen ist und seine Steine, die er aus der Mine tragen muss, verloren hat. Die Kurosuki-Familie droht mit einer Beerdigung, sollte ihm noch einmal ein solches Missgeschick unterlaufen. Das geht Lee zu weit und er greifft sie an. Er schlägt sie nieder und Naruto bietet dem alten Mann Wasser an. Dieser schlägt die Flasche weg und verprügelt sich selbst, weil er Angst hat, dass man ihn beerdigt, weil er nicht zusammengeschlagen wird. Plötzlich klingelt die Beerdigungsglocke. Der alte Greis erzählt, dass man Rokusuke erwischt hat und dass nun seine Beerdigung beginnt.

Naruto und die anderen gehen zum "Friedhof" um Rokusuke zu befreien. Raiga und Ranmaru stehen auf einem Felsvorsprung und Raiga hält eine ergreifende Rede und fängt an, zu weinen. Ranmaru fragt ihn, ob er auch eine schöne Beerdigung haben wird, worauf Raiga sagt, dass er eher sterben wird. Ranmaru sagt dann, dass "sie" bald kommen werden. Naruto, Rock Lee, Tenten und Neji greifen den Clan an und schlagen alle nieder. Als Lee den Letzten angreift, stoppt er, weil er erkannt hat, dass es Karashi ist, der ziemlich ängstlich ist und weglaufen wollte. Sie versuchen, ihn umzustimmen, was auch klappt. Plötzlich merkt Neji, dass sie beobachtet werden (wahrscheinlich von Raiga). Neji und die Anderen machen sich auf den Weg zu Raiga und Karashi soll auf Rokusuke aufpassen. Als Naruto und die anderen den Gipfel der Berges erreicht haben, erscheint plötzlich Nebel und Neji kann den Feind mit seinem Byakugan nicht mehr sehen. Daraufhin hat Raiga entschieden, sie nicht zu beerdigen, weil man sich sowie so nicht an sie erinnern würde. Stattdessen will er sie selbst erledigen und schickt mit seinen zwei Schwerten einen Blitz zu ihnen.