Naruto - Episode 129: Die Zwei Brüder

Aus Narutopedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sasuke und Itachi

Der Kampf von Naruto und Sasuke hat begonnen. Obwohl Naruto von Sasukes Katon: Ryūka no Jutsu direkt getroffen wurde, hat er keine Verletzung davon getragen. Er springt aus den Flammen und schlägt Sasuke ins Gesicht. Sasuke macht dieser Schlag nichts aus und Naruto versteht nicht, was mit ihm los ist und schlägt ihm weitere Male. Da Sasuke von Narutos Schlägen nichts hält und er für ihn nur ein kleiner Schwächling ist, behauptet er, dass er sein Sharingan nicht einsetzen muss. Darauf schlägt er Naruto runter und stampft ihn regelrecht zu Boden. Für ihn hat Naruto nicht genug Kraft und Ehrgeiz und wenn er weiter bei seinen Freunden geblieben wäre, hätte er diese Kraft und Wut nicht, die er braucht, um mit seinem Bruder mithalten zu können.

Sasuke freut sich über sein Zeugnis

Sasuke erinnert sich darüber hinaus an seine Kindheit. Nachdem sich Sasuke sein Knöchel gestaucht hatte, trug ihn Itachi huckepack nach Hause. Auf dem Weg nach Hause kamen sie am Polizeihauptquartier von Konoha vorbei. Dort erfuhr Sasuke von seinem Bruder, warum das Wappen der Uchiha dort vorhanden war. Damals war Sasukes Traum noch zur Polizei zu gehen, wenn er Erwachsen ist. Zuhause angekommen wurden beide schon von ihren Vater erwartet. Obwohl Sasukes Einschulung in die Akademie am nächsten Tag stattfand, wollte sein Vater lieber mit auf Itachis Mission kommen, da er nach Erfüllung der Mission die Chance gehabt hätte ein Mitglied bei den Anbu zu werden. Itachi lehnte dies jedoch und meinte, dass er die Mission nicht teilnehmen wollte und schlug vor stattdessen an Sasukes Einweihungsfeier teilzunehmen. Fugaku stimmte letztendlich zu, wonach das Gespräch beendet war und Itachi Sasuke vorschlug seinen Knöchel zu kühlen. Sasuke bemerkte jedoch, dass Itachi irgendwie Geistesabwesend war.

Am nächsten Tag fand dann Sasukes Einschulung statt. Bei einem Gespräch mit einem Lehrer der Akademie wurde darüber gesprochen wie unglaublich talentiert und ehrgeizig Itachi war. Sasuke wusste, dass er sich anstrengen muss, wenn er genauso gut werden wollte wie sein Bruder, denn jeder erwartete das von ihm. Am Abend bekam er zufällig mit, wie sein Vater Itachi den Stolz der Familie nannte und er davon überzeugt war, dass er es in die Anbueinheit schaffen würde.

In der nächsten Zeit trainiert Sasuke pausenlos um besser zu werden, wobei er vor Erschöpfung umfiel. Seine Mutter versuchte ihm gut zuzusprechen. Aber Sasuke wollte sich zum Training zwingen, da Itachi die Akademie in nur einem Jahr abgeschlossen hatte.

Itachi wird von Yashiro, Inabi und Tekka aufgesucht

Am Tag darauf wurden die Halbjahreszeugnisse ausgeteilt. Sasuke zeigte es seinem Vater und hoffte von ihm auch mal zu hören, dass er stolz auf ihn sei, da er in allen Kategorien Klassenbester war. Stattdessen bekam er nur zu hören, dass er sich mehr bemühen sollte um irgendwann mal so gut zu werden wie sein Bruder. Am Abend wurde er von einem nicht überhörbaren Gespräch zwischen Itachi und seinen Eltern wach. Sie wollten wissen, warum Itachi nicht zur Versammlung am nächsten Tag kommen könnte. Itachi könnte nicht kommen, weil er auf einer geheimen Mission gehen würde. Er bemerkte, dass Sasuke ihnen lauschte und sagt ihm, dass er wieder schlafen gehen sollte.

Am nächsten Tag warf Sasuke Itachi vor, dass ihr Vater immer nur an ihn denkt. Darauf fragte Itachi ihn ob er ihn eigentlich mag. Sasuke gab ihm keine Antwort und Itachi erklärte ihm, dass es in Ordnung sei, wenn er ihn nicht ausstehen kann, da sich Shinobi daran gewöhnen. Doch obwohl Sasuke ihn nicht wirklich mochte bestritt er dieses Vorurteil. Itachi würde für ihn immer eine Mauer sein, die er vergeblich versuchen würde zu überwinden. Plötzlich wurde ihre Gespräch unterbrochen, da nach Itachi gefragt wurde. Inabi, Yashiro und Tekka wollten wissen, warum er nicht zur gestrigen Versammlung erschienen war.

Itachis merkwürdiges Sharingan

Itachi versicherte ihnen bei der nächsten Versammlung teilzunehmen und bat sie zu gehen. Sie erzählten ihm jedoch auch, dass Shisui nicht teilnahm und dass er im Nakanofluss Selbstmord beging. Itachi wusste, dass sie ihn verdächtigten und konfrontierte sie damit. Als sie ihm drohten, dass er nicht versuchen sollte den Clan zu verraten schlug er alle drei zu Boden. Sie sollten ihn nicht beurteilen wie er nach außen hin rüber kommt. Sasuke erkannt seinen Bruder nicht mehr, da er ihn so noch nicht erlebt hatte. Kurz darauf kam ihr Vater und befahl Itachi aufzuhören. Fugaku wollte wissen, was mit ihm los war in letzter Zeit. Itachi zog ein Kunai, warf es auf eines der Wappen des Clans und meinte, dass er mit seinen Fähigkeiten keine Zukunft in diesem Clan sieht. Währenddessen erinnerte sich Sasuke an seinen Verständnis und liebevollen Bruder. Als Itachi schließlich festgenommen werden sollte, bat ihn Sasuke damit aufzuhören, worauf Itachi auf die Knie fiel und um Verzeihung bat. Fugaku hoffte für Verständnis und bat die drei Itachi ihm zu überlassen. Als die drei ihm zustimmten und Fugaku ins Haus ging, sah ihm Itachi hinterher und Sasuke sah, wie sich sein Sharingan veränderte.


Hiernach endet erst mal der Rückblick und Naruto steht von Sasukes Angriff wieder auf. Die Auseinandersetzung die Naruto mit ihm hatte war für Sasuke nur Kinderkram. Dieses Mal will er ihm die wahre Kraft des Sharingan zeigen.