Naruto - Episode 120: Der Doppelte Sakon

Aus Narutopedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Für Kiba sieht es nicht gut aus
Kibas außergewöhnliche Technik

Kiba hat im Kampf mit Sakon noch viel schlechtere Chancen, als er ohnehin schon angenommen hat, denn Sakons besondere Fähigkeit besteht darin, dass er mit seinem Bruder Ukon, der in ihm wohnt, verschmelzen kann, und sie so wortwörtlich "doppelt so stark" sind. Kiba hat es also mit zwei starken Gegnern zu tun und sein Vorhaben, Sakon außer Gefecht zu setzen, scheint aussichtslos zu sein, da Sakon ihm mit seiner Mehrfachfaust und anderen Taijutsu einheizt. Doch dann greift er zu einem außergewöhnlichen Trick, der das Blatt zu wenden scheint. Zunächst benutzt er mit Akamarus Hilfe die "dynamische Markierung", die er lange Zeit mit Akamaru eingeübt hat. Dabei bekommt Sakon etwas von der Säure ins Auge. Anschließend verwenden Kiba und Akamaru Garōga und anhand des Geruchs können die beiden sofort Sakons und Ukons Lageermitteln. Schließlich treffen sie die beiden genau in der Mitte, sodass sie sich trennen müssen.