Naruto - Episode 110: Die Formation Eiserne Wand!

Aus Narutopedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Episode 110
Formation.PNG
Deutschland.png
Titel: Die Formation Eiserne Wand!
Erstausstrahlung: 31. August
Japan.png
Kanji: 結成!鉄壁のフォーメーション
Rōmaji: Kessei! Teppeki Fōmēshon
Übersetzung: Bildung! Formation Eiserne Mauer
Erstausstrahlung: 24. November 2004
Special: Keines
Debüts
Neue Charaktere: Yoshino Nara
Neue Jutsu: Keine
Shikamaru bekommt von Tsunade den Auftrag, Sasuke zurückzuholen und darf sich die talentiertesten Genin für sein Team aussuchen. Da die Mission jedoch eigentlich nicht für Genin geeignet ist, ist es der Wunsch von Shikamaru, sowohl Chūnin als auch Jōnin für sein Team zu beanspruchen. Da jedoch ein Mangel an Chūnin und auch an Jōnin im Dorf besteht, kann Tsunade Shikamaru höchstens "speziell begabte" Genin zuteilen. So wählt Shikamaru Kiba und Akamaru, Naruto, Chōji und Neji aus. Naruto wählte er nur aus, weil Tsunade es ihm geraten hat. Genauere Informationen gibt Shikamaru jedoch den Einzelnen nicht und sagt, dass er am gemeinsamen Treffpunkt, dem Haupttor, alles preisgeben wird. An jenem Treffpunkt berichtet Shikamaru seinem Team von dem Vorfall, den auch Rock Lee und Sakura Haruno mitbekommen, da sie extra zum Haupttor gekommen sind, um das Team zu verabschieden. Lee ist daraufhin sehr traurig, da auch er sehr gern an der Mission teilgenommen hätte, aber aufgrund seiner Verletzung nicht konnte. Sakura selbst hatte andere Beweggründe. Später bespricht Shikamaru mit seinem Team die Strategie, mit der sie vorgehen wollen. Shikamaru stellte sich es so vor, dass Kiba und Akamaru die Front der Formation darstellen, da sie aufgrund ihres feinen Geruchsinnes, Feinde zuerst lokalisieren können. Er selbst käme an zweiter Stelle, da er als Teamführer flexibel sein muss und sich die zweite Position am besten dafür eignet. Naruto käme an dritter Stelle, da er aufgrund seines Kage Bunshin no Jutsus perfekt für ein Ablenkungsmanöver-, aber auch für einen Überraschungsangriff sei. Chōji käme als Vorletzter. Seine Aufgabe war es, beide Seiten, also links und rechts, des Teams zu decken. Neji stellt den letzten Shinobi der Formation dar. Aufgrund seiner Fähigkeit, Feinde mithilfe seines Byakugans ausfindig zu machen, lag es an ihm, alle Feinde zu lokalisieren, die sich von hinten an die Gruppe anschlichen. Kurz bevor die Ninjas mit ihrer »großartigen Strategie«, wie Lee sie nannte, aufbrechen wollten, wurden sie von der weinenden Sakura aufgehalten. Sie sprach direkt zu Naruto und bittet ihn, dass er Sasuke gesund wieder zurückholen solle, damit er wieder im Dorf lebt und in ihrer Nähe sein kann. Naruto, der ähnlich denkt, erklärt sich dazu bereit und gibt ihr das Versprechen, Sasuke wohlbehalten wieder zurückzuholen. Als sich das Team auf ihre Reise begibt hört man Lee zu Sakura sprechen. Er sagt ihr, dass Naruto sowohl ein sehr zuversichtlicher als auch ein »super Typ« sei.

Rock Lee ist inzwischen erfolgreich von Tsunade operiert worden und beginnt das Training, um wieder fit zu werden.