Naruto - Episode 107: Zwei Ninjas drehen auf

Aus Narutopedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Episode 107
S vs n.JPG
Deutschland.png
Titel: Zwei Ninjas drehen auf
Erstausstrahlung: Nicht ausgestrahlt
Japan.png
Kanji: オマエと戦いたい!ついに激突 サスケVSナルト
Rōmaji: Omae to Tatakaitai! Tsui ni Gekitotsu – Sasuke tai Naruto
Übersetzung: Ich will mit dir kämpfen! Endlich ein Kampf – Sasuke gegen Naruto
Erstausstrahlung: 3. November 2007
Special: Keines
Debüts
Neue Charaktere: Keine
Neue Jutsu: Keine
Sasuke im Krankenbett

Sakura besucht Sasuke im Krankenhaus, der sich von den Verletzungen beim Kampf gegen Aoi Rokushō erholt und an selbigen zurückdenkt. Er nimmt es sich sehr zu Herzen, dass Aoi ihn und seinen Clan so beleidigt hat und das er es nicht schaffte, etwas gegen ihn auszurichten, aber Naruto ihn besiegen konnte. Derweil verkündet Tsunade in ihrem Arbeitszimmer, dass sie in Einverständnis mit Sarutobi und den Prüfern des Examens doch einen der teilnehmenden Genin zum Chūnin ernennen wird, obwohl die Auswahlprüfung abgebrochen wurde.

Hierauf feiert Team 10 in einem Restaurant, denn es ist Shikamaru, der die Ernennung erhalten hat und während Ino ihn in seiner neuen Jacke endlich schick findet, denkt Chōji wieder nur ans Essen. Shikamaru selbst ist nicht ganz wohl dabei: Ausgerechnet ihn, der nie so viel Verantwortung wollte, hat es getroffen. Asuma macht sich auch Gedanken, denn er befürchtet, ein Vielfraß, jemand ohne Manieren und ein Faulenzer würden nur schwer zu einem richtigen Team zusammenwachsen. Besonders macht er sich um Chōji Sorgen, der lieber isst als trainiert. Allerdings kann Shikamaru Chōji aufmuntern und ihm Mut zusprechen, woraufhin er nach Hause geht, um von seinem Vater Shikaku eine neue Technik zu lernen, nämlich das Ninpō: Kage Kubi Shibari no Jutsu, wie sich später herausstellt.

Rock Lee unterhält sich mit Tsunade

Auch Orochimaru ist nicht untätig. Er gibt nun dem Oto-Quartett den Befehl, nach Konoha aufzubrechen und Sasuke zu holen. Währenddessen unterhält sich Tsunade noch einmal mit Lee über die Risiken der Operation, aber beide kommen überein, sie dennoch durchzuführen. Tsunade wird langsam klar, dass Konoha doch nicht so lahm ist und es dort Vielversprechende Menschen gibt.

Inzwischen ist die Apathie Sasukes Zorn gewichen. Zorn auf Itachi, Zorn auf sich selbst und auch Zorn auf Naruto, diesen Schwächling, der immer mehr stärker und stärker wird, während er selbst nicht vorwärts kommt. Er will es nun endlich wissen und fordert Naruto zu einem Kampf heraus, auf den dieser natürlich mit Freuden eingeht. Sakura versucht noch Beide zu beschwichtigen, denn sie spürt als Einzige die Kälte, die sich langsam im Herzen von Sasuke breitmacht, aber dies ist eine Sache zwischen Rivalen und geht sie rein gar nichts an und so steigen die Beiden auf das Dach des Krankenhauses.

Naruto ist angespannt, sein großer Augenblick, wo er Sasuke in direkter Konkurrenz übertreffen kann, ist endlich gekommen, aber umso selbstbewusster Naruto wird, desto mehr ärgert sich Sasuke. Naruto will, dass sich Sasuke noch sein Stinband aufsetzt, aber dieser meint nur, Naruto könne ihm nicht einmal ein Kratzer an der Stirn zufügen. Und schon geht es los: Am Anfang ist der Kampf ziemlich ausgeglichen, denn Naruto kann die Vorteile Sasukes im Nahkampf, bessere Technik und das Sharingan, durch den Einsatz von Kage Bunshin wieder wettmachen, nur Sakura muss dem Treiben, wie sich zwei gute Freunde verprügeln, starr und entsetzt zusehen.

Doch als Naruto sein Uzumaki Naruto Rendan einsetzt, bleibt Sasuke nichts Anderes übrig, als mit dem Katon: Gōkakyū no Jutsu die Doppelgänger zu vernichten. Doch als die Flammen verlöschen, hat Naruto schon sein Rasengan parat und attackiert damit Sasuke, der natürlich mit Chidori kontert.