Naruto - Episode 105: Aoi und das Schwert des Donnergottes

Aus Narutopedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die in diesem Artikel beschriebenen Sachverhalte, Personen, Orte etc. kommen ausschließlich im Anime vor.

Naruto ist Aoi scheinbar nicht gewachsen

Fukusuke sitzt in einem Haus und amüsiert sich mit zwei Damen. Er liegt weit vor Idate Morino und ist sich seines Sieges sicher. Aoi unterbricht diese Siegessicherheit und sagt, dass der Regen nachgelassen hat, weswegen Fukusuke nun weiter rennen solle. Naruto trägt unterdessen immernoch Idate und muss eine Treppe bewältigen. Einige Leute bezweifeln den Sieg von Idate immer mehr, Jirocho aber behält sein Vertrauen gegenüber Idate. Naruto trägt Idate immernoch die Treppe hinauf. Idate meint, dass er Naruto eigentlich trauen sollte, dies aber trotzdem nicht tut. Er fragt Naruto, nach der letzten Aufgabe der Chūnin-Auswahlprüfung. Naruto erklärt Idate nun den Sinn dieser Aufgabe und Idate erzählt ihm, dass er bei dieser Aufgabe früher versagt hat. Etwas später wollte Idate Ibiki zur Aufklärung auffordern. Ibiki meint, dass er akzeptieren müsse dass er versagt hat. Idate bleibt aber stur, woraufhin Ibiki ihm sagt, dass er mit dieser Einstellung niemals Ninja werden kann. Wieder in der Gegenwart, haben Naruto und Idate die Treppe überquert. Idate rennt nun selbst wieder weiter, schafft es, sich die Perle zu holen und macht sich auf den Rückweg. Fukusuke steht vor einer Brücke als er erfahren muss, dass Idate noch im Rennen ist. Er fragt Aoi launisch, wieso er Idate nicht ausgeschaltet hat und beleidigt ihn sogar. Dies lässt Aoi nicht auf sich sitzen und droht Fukusuke, ihn umzubringen. Er gibt ihm noch eine Chance, lässt ihn aber weiterlaufen. Nun kommt Idate bei der Brücke an und wird mit einem Mal von Aoi niedergestreckt. Dieser benutzt nun das Schwert des Donnergottes. Aoi zerstört damit die Seile, welche die Brücke aufrecht erhalten, woraufhin die Brücke in sich zusammenfällt. Plötzlich schießen einige Schlammbälle auf Aoi zu, welche er mit Leichtigkeit abwehrt. Vor ihm steht Naruto, welcher nun mithilfe einiger Doppelgänger das Rasengan formt. Er lässt zwei Doppelgänger auf Aoi zustürmen. Wieder springt ein Doppelgänger auf Aoi zu, der wie die anderen von ihm zerstört ist. Nun versucht Naruto mit dem Rasengan sein Glück, versagt aber.

Idate muss Ibiki im Stich lassen

Mit einigen Nadeln "fesselt" Aoi Naruto am Boden. Nun wendet sich der Nukenin Idate zu und sagt, dass nur Schwächlinge sich auf die Hilfe von Anderen verlassen, was sie schlussendlich garantiert zum Tod führt. Er erinnert ihn an früher, als die Beiden aus Konoha geflüchtet sind. Idate wird plötzlich von einigen Fesseln erfasst und Aoi schafft es, weiter zu flüchten. Ibiki will Idate wieder zurückholen, woraufhin er aber von einigen Ninja umzingelt wird. Aoi zeigt Ibiki die Schriftrolle, welche er gerne entschlüsselt haben möchte, aber nur ein Jōnin lesen kann. Mit Folter, versucht Aoi Ibiki zum Reden zu bringen. Da Ibiki nichts verrät, wendet sich Aoi Idate zu und erpresst so Ibiki. Nun überlistet Ibiki Aoi so, dass er in einen Topf Öl fällt. Das Öl ist nun verteilt über dem Boden und Ibiki spuckt einen brennenden Stein auf das Öl, woraufhin es sich entzündet. Idate rennt aus dem Haus und erkennt gerade noch, wie es in Flammen aufgeht. Wieder zurück in der Gegenwart macht sich Aoi über Idates Feigheit lustig. Nun erscheint plötzlich Sasuke, der Aoi mit Chidori angreift. Aoi wehrt ihn leicht ab, wird aber weiterhin von Sasuke attackiert. Aoi provoziert ihn indem er sagt, dass die Gerüchte, dass der letzte Nachkomme des Uchiha-Clans, ein elender Versager sei und wirft ihn weg. Sasuke lässt sich diese Bemerkung nicht gefallen und setzt erneut Chidori ein. Plötzlich entsteht ein kleiner Riss in dem Schwert, Sasuke wird aber von Aoi auf die Brücke geschleudert. Sakura rennt ihm hinterher, woraufhin Aoi das Seil, welches die Brücke aufrecht erhält, zerstört, wodurch Sasuke und Sakura in die Schlucht fallen.