Kusa no Kuni

Aus Narutopedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kusa no Kuni
KusaNoKuni.png
Daten
Name: Kusa no Kuni
Klassifizierung: Land
Kana: 草の国
Rōmaji: Kusa no Kuni
Bedeutung: Land des Grases
Oberhaupt: Daimyō
Ninjadörfer: Kusagakure

Kusa no Kuni zeichnet sich durch eine abwechslungsreiche und phantastische Flora aus, wie zum Beispiel riesige Bambushaine mit meterhohen Pflanzen oder Wälder mit hausgroßen Pilzen. Das kleine Grasreich besitzt ein Ninjadorf namens Kusagakure.


Beziehungen zwischen den Reichen

Das Land liegt zwischen den Reichen der Erde, des Feuers, des Regens und des Wasserfalls. Durch die Nähe der Nachbarreiche wurde das Grasreich in den Ninjaweltkriegen vom Erdreich erobert, da es nahe am Feuerreich liegt.

Regent

Der Feudalherr des Landes

Der Daimyō ist bei der Chūnin-Auswahlprüfung anwesend und wettet darauf, dass Gaara verliert. Um seine Gewinnchance zu erhöhen, schickt er zwei Kusa-Nin zu Gaara, die ihn überreden sollen, den Kampf zu verlieren. Diese zwei Shinobi werden allerdings durch Gaara getötet.

Orte

Bild Name Details
Bambus-Hain.png Bambushain Eine der unverwechselbaren Landschaften und ein Markenzeichen des Reiches, sind die Bambushaine, in denen auch Kakashi, Obito und Rin auf ihrem Weg zur Kannabikyō angegriffen wurden.
Grass-bridge.png Kannabikyō Die Kannabikyō (神無毘橋, "Brücke, an der die Götter nicht helfen") wurde von Yondaime, Kakashi und Rin zerstört, damit die Ninja aus Iwa keine weitere Möglichkeiten hatten in das Land einzufallen.
Grass-bridge2.jpg Tenchikyō Die Tenchikyō (天地橋, "Brücke von Himmel und Erde") ist eine Brücke, die das Reich des Feuers mit dem Reich des Grases verbindet.

Trivia

  • Dieses Land wurde nie offiziell benannt. Der Name wurde ihm von den Fans gegeben, da das Dorf selbst Kusagakure heißt.