Kotoamatsukami

Aus Narutopedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kotoamatsukami [1]
Unbekannt.jpg
Daten
Art: Genjutsu
Spezielle Art: Kekkei Genkai
ShisuiMS.png Dōjutsu
Typ: Unterstützung
Rang: Keiner vorhanden
Reichweite: Nah bis fern
Fingerzeichen: Keine vorhanden
Anwender: Shisui Uchiha
Danzō Shimura
Ersterscheinung: Band 49
Kapitel 459
Episode 421

Kotoamatsukami (別天神, "Unterschiedene Himmelsgötter") ist eines der Dōjutsu, die mit dem Mangekyō Sharingan angewendet werden können. Zudem ist das mächtigste Genjutsu, welches Shisui Uchiha mit seinem Mangekyō Sharingan anwenden kann.[2] Das Jutsu erlaubt dem Anwender, eine Person vollständig zu kontrollieren. Dabei muss diese Person nichtmal in das Sharingan schauen, um in der Illusion gefangen zu werden. Jedoch kann man das Genjutsu nur alle zehn Jahre benutzen, solange man nicht über Hashirama Senjus Zellen verfügt.[2]

Hintergrund

Wie alle Jutsu des Mangekyō Sharingan basiert auch der Name dieser Technik auf der japanischen Geschichte. Die WP.png "Kotoamatsukami" en (別天津神, "Unterschiedene Himmelsgötter") sind eine Gruppe von fünf WP.png Kami, die beim Anfang des Universums erschienen. Als der Himmel und die Erde erschaffen wurden, kamen drei dieser Götter von den WP.png "Takamagahara" (高天原, "Hohe Himmels-Felder") als sogenannte "Hitorigami" (独神, "Einzelne Götter") auf die Erde. Sie wurden so genannt, weil sie nicht als Paar auftraten, wie es z. B. bei Izanagi und Izanami der Fall ist. Diese drei Götter, "Zōka no Sanshin" (造化の三神, "Drei Götter der Schöpfung") genannt, waren

  • "Ame no Minakanushi no Kami" (天之御中主神), der Gott des Ursprungs des Universums.
  • "Takamimusuhi no Kami" (高御産巣日神), der Gott der Eroberung und Herrschaft.
  • "Kamimusuhi no Kami" (神産巣日神), der Gott der Geburt.

Als dann das Land geformt wurde und die Meere an die Oberfläche traten, kamen auch die letzten beiden der fünf Götter auf die Erde. Diesen waren

  • "Umashi Ashikabi Hikoji no Kami" (宇摩志阿斯訶備比古遅神)
  • "Ame no Tokotachi no Kami" (天之常立神)

Diese fünf Götter nahmen einen besonderen Platz unter den "Amatsukami" (天津神, "Himmelsgötter") ein, daher auch ihr Name. Nach ihnen kamen die "Kamiyo Nanayo" (神世七代, "Sieben Generationen des göttlichen Zeitalters"), deren letzten beiden Götter Izanagi und Izanami waren, welche die japanischen Inseln erschufen.


Einzelnachweise
  1. Naruto: Die Schriften des Jin, Seite 252
  2. 2,0 2,1 Naruto Manga 58: Kapitel 550