Konohagakure

Aus Narutopedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Konohagakure
Konohagakure.jpg
Daten
Name: Konohagakure
Klassifizierung: Dorf
Kana: 木ノ葉隠れの里
Rōmaji: Konohagakure no Sato
Bedeutung: Das Dorf versteckt unter Blättern
Land: Reich des Feuers
Symbol: KonohagakureSymbol.png
Oberhaupt: Naruto Uzumaki
Clans: Uchiha-Clan
Hyūga-Clan
Nara-Clan
Akimichi-Clan
Yamanaka-Clan
Aburame-Clan
Inuzuka-Clan
Sarutobi-Clan
Hatake-Clan
Kurama-Clan (Anime)
Shimura-Clan
Statistiken
Einwohnerzahl: OK.png OK.png OK.png OK.png OK.png
Militärische Stärke: OK.png OK.png OK.png NotOK.png NotOK.png
Wirtschaftliche Stärke: OK.png OK.png NotOK.png NotOK.png NotOK.png


Konohagakure oder kurz Konoha, ist das Dorf, aus dem die Hauptcharaktere aus Naruto stammen. Es liegt tief im Wald versteckt, am Fuße eines Felsen. Es ist eines der fünf großen Kakurezato. Das Oberhaupt des Dorfes wird Hokage genannt.

Geschichte

Konoha wurde als Teil des Friedensvertrag zwischen dem Senju-Clan und dem Uchiha-Clan von deren Anführer Hashirama Senju und Madara Uchiha im Reich des Feuers gegründet. Die Beilegung der Feindschaft zwischen den Senju und den Uchiha und die Gründung des Dorfes bewegte andere Clans sich dem Dorf anzuschließen, wie beispielsweise der Shimura- und der Sarutobi-Clan.[1] Auch andere Clans im Rest der Welt bildeten Allianzen und gründeten versteckte Dörfer nach dem Vorbild von Konohas.[2] Damit war die Sengoku Jidai beendet.

Konoha wird gegründet
Das Dorf und seine Umgebung
Das Dorf hinter den Blättern

Madara gab dem Dorf den Namen Konohagakure, nachdem er auf einer Anhöhe durch ein Loch in einem Baumblatt auf das neugegründete Dorf herabblickt. Hashirama fand diesen Namen anfangs einfallslos, behielt ihn dann allerdings.[1] Nachdem Madara dem Dorf den Rücken gekehrt hat, kam es zum Kampf im Tal des Schicksals, bei dem Madara mutmaßlich umkam. Fortan regierte Hashirama das Dorf alleine weiter. Der jüngere Bruder des Ersten Hokage, Tobirama Senju, baute das Dorf als Zweiter Hokage weiter auf, während seiner Amtszeit erhielten die Uchiha den Posten der Militärpolizei, allerdings wurden sie von da an auch immer weiter isoliert.[3]. Im Ersten Ninjaweltkrieg opferte er sich für die junge Generation. Er ernannte Hiruzen Sarutobi zum Dritten Hokage und beauftragte diesen den Willen des Feuer an die nächste Generation weiterzugeben. Dieser regierte solange bis er Minato Namikaze als nächsten Hokage auswählte und in den Ruhestand trat.

Während dessen Regierungszeit wurde das Dorf vom Neunschwänzigen Fuchs Kyūbi angegriffen. Der Vierte Hokage versiegelte unter Einsatz seines Lebens und das seiner Frau den Bijū in Naruto Uzumaki und bannte so die Gefahr. Nach dem Tod des Vierten wurde Sarutobi wieder zum Hokage. Jahre später kam es im Dorf zu einem Massaker an den Uchiha-Clan, welches von Itachi Uchiha, im Auftrag der damaligen Dorfältesten, begangen wurde. Die Dorfältesten sahen genug Beweise, dass der Uchiha-Clan eine Verschwörung plante und befahl Itachi seinen eigenen Clan auszurotten, im Gegenzug konnte sein kleiner Bruder, Sasuke Uchiha, am Leben bleiben. Weitere Jahre später griff Orochimaru Konoha während der Chūnin-Auswahlprüfung an. Bei dieser Infiltration, an der auch Sunagakure beteiligt war, starb Sarutobi, nachdem er Orochimarus Hände versiegelt hatte.

Daher wurde ein neuer, Fünfter Hokage gesucht. Jiraiya nahm es an sich, zusammen mit Naruto Tsunade zu suchen und sie zu bitten, den Posten des Godaime Hokage anzutreten. Diese weigerte sich jedoch zunächst und sprach äußerst abfällig über den Posten des Hokage. Nach einigem hin und her und einem größeren Kampf der Sannin entscheidet sie sich jedoch dazu, dem Traum Dans zu folgen und tritt den Posten des Hokage mit Shizune als Assistentin an.

Das zerstörte Konoha

Jahre später hat sich Pain zusammen mit Konan auf die Suche nach dem letzten Jinchūriki begeben, ihre Suche führte sie direkt nach Konohagakure. Vor den Toren Konohas angekommen bemerkten sie, dass ganz Konoha von einer unsichtbaren Hülle beschützt wird. Es gelang Pain jedoch, die Schutzhülle zu durchdringen. In Konoha angekommen, zerstörtwn sie bei der Suche nach Naruto viele Gebäude. Als Pain letztendlich erfuhr, dass Naruto nicht in Konoha ist, sammelte Nagato sein Chakra in Tendō und wandte ein gigantisches Shinra Tensei an; damit zerstörte so einen Großteil Konohas komplett. Die Technik hinterließ einen immens großen Krater im Boden und die Zerstörung reichte vom Zentrum bis zu den Hokage-Felsen und der Mauer, welche Konoha umgibt. Nagato belebt die verstorbenen Bewohner später mit Gedō – Rinne Tensei no Jutsu wieder und Yamato stellt dem Dorf mit Mokuton: Renchūka no Jutsu neue Häuser zur Verfügung.

Nachdem Pain besiegt war, wurde Danzō mit Zustimmung des Daimyō vom Feuerreich zum Anwärter für den Posten des sechsten Hokage gewählt. Als solcher vertrat er Konoha bei den Gokage Kaidan. Später wurde von Sasuke gestellt und im Kampf getötet. Tsunade, die wieder aus ihrem Koma erwacht ist, erhielt ihr Amt als Hokage zurück. Nach dem Ende des Vierten Ninjaweltkriegs gibt Tsunade das Amt an Kakashi Hatake weiter. Dieses Amt übt er solange aus, bis Naruto Uzumaki seine Nachfolge übernimmt.

Die bisherigen Hokage

Bekannte Orte in und um Konohagakure

Trivia


Einzelnachweise
  1. 1,0 1,1 Naruto Manga 65: Kapitel 625, Seite 8-9
  2. Naruto Manga 65: Kapitel 626, Seite 3
  3. Naruto Manga 65; Kapitel 619