Kirigakure

Aus Narutopedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kirigakure
Kirigakure.png
Daten
Name: Kirigakure
Klassifizierung: Dorf
Kana: 霧隠れの里
Rōmaji: Kirigakure no Sato
Bedeutung: Das Dorf versteckt im Nebel
Land: Reich des Wassers
Symbol: KirigakureSymbol.png
Oberhaupt: Mei Terumī
Clans: Hōzuki-Clan
Statistiken
Einwohnerzahl: OK.png OK.png OK.png NotOK.png NotOK.png
Militärische Stärke: OK.png OK.png OK.png NotOK.png NotOK.png
Wirtschaftliche Stärke: OK.png OK.png NotOK.png NotOK.png NotOK.png

Kirigakure ist eines der fünf großen Ninjadörfer und befindet sich im Reich des Wassers. Der Kage von Kirigakure heißt Mizukage. Es ist nicht viel über Kirigakure bekannt, man weiß aber, dass die Ninja auf wasserbasierende Jutsu spezialisiert sind. Die sieben stärksten Ninja des Dorfes, sind als Die sieben Shinobi-Schwertkämpfer aus Kirigakure bekannt. Kisame Hoshigaki, Zabuza Momochi und Raiga Kurosuki, sind alles Ninja, die ihr Dorf verlassen haben. Von diesen dreien ist inzwischen keiner mehr am Leben. Der vierte Shinobi-Schwertkämpfer ist Chōjūrō, der als einziger bekannter kein Nukenin ist. Die drei Anderen sind noch unbekannt.

Geschichte

Nach der Gründung Konohagakures vereinte der Shodai Mizukage verschiedene Clans und gründete so Kirigakure. Bei dem ersten Kage-Treffen verkaufte Konoha, welches unter Hashirama Senju die Bijū eingefangen hat, an die verschieden Dörfer, dadurch soll ein Gleichgewicht an Kräften herrschen und somit eine friedliche Koexistenz entstehen. Dieser Frieden hielt allerdings nicht lange an. Berüchtigt war die Feindschaft zwischen dem Zweiten Mizukage und dem Zweiten Tsuchikage, diese kämpften viele Male gegeneinander und töteten sich gegenseitig in ihrem letzten Kampf.[1] Im Drittem Ninjaweltkrieg kämpfte Kirigakure gegen Konoha. Sie entführten im Zuge dessen Rin Nohara und versiegelten das Sanbi in sie, mit dem Ziel es in Konoha zu entfesseln. Dies war allerdings ein Plan von Madara Uchiha, der dies inszenierte um Obito auf seine Seite zu ziehen.[2]

Es ist auch bekannt, dass die Geninprüfung früher sehr unmenschlich war: Schüler, die vorher Freunde waren und zusammen trainiert haben, mussten dabei gegeneinander bis zum Tode kämpfen. Kakashi erwähnte, dass das Dorf durch dieses Examen den Spitznamen "Das Dorf des Blutnebels" (血霧の里, "Chigiri no Sato") bekam. Folgt

Das Dorf war einst das Heim des berühmten Kaguya-Clans. Sie hatten das Kekkei Genkai, ihre eigenen Knochen zu kontrollieren und als Waffen einzusetzen. Jedoch war eben Jenes äußerst selten. Der Clan wurde ausgelöscht, als er gegen sein eigenes Dorf in den Krieg zog. Der Grund für diese Entscheidung war ihre Liebe zur Schlacht und zum Töten. Der einzige Überlebende war Kimimaro. Er ist der Einzige, bei dem das Kekkei Genkai des Kaguya-Clan auftritt. Er stirbt jedoch beim Kampf mit Gaara.

Laut A sollen Gerüchte die Runde machen, dass die Gründung Akatsukis in Kirigakure stattgefunden hat.[3]


Die bisherigen Mizukage

Bekannte Orte in und um Kirigakure

Trivia

  • Der Begriff "Kirigakure" stammt vermutlich von einem historischen Ninja namens WP.png Saizō Kirigakure en.



Einzelnachweise
  1. Naruto Manga 56: Kapitel 525, Seite 3
  2. Naruto Manag 70: Kapitel 675
  3. Naruto Manga 45: Kapitel 458