Kikaichū

Aus Narutopedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kikaichū
Kikaichu1.png
Daten
Kana: 寄壊蟲
Bedeutung: Zerstörung bringende Insekten
Rōmaji: Kikaichū
Status: Lebendig
Tierart: Käfer
Geschlecht: Männlich ♂ oder weiblich ♀
Wohnort: Konohagakure
Herkunft: Konohagakure
Menschlicher Partner: Aburame-Clan
Zu finden in: Manga und Anime
Erster Auftritt: Episode 40
Die Käfer in Shinos Körper

Die Kikaichū sind eines der Kennzeichen des Aburame-Clans, da dessen Mitglieder sie praktisch immer im Kampf benutzen. Kikaichū leben in dem Menschen, der mit ihnen einen Pakt geschlossen hat. Der Anwender erhält dadurch die Möglichkeit, im Kampf den Käfern Befehle zu geben, den Gegnern das Chakra auszusaugen und diese kampfunfähig zu machen. Auch werden sie durch diesen Pakt gegen die meisten Gifte immun, da Kikaichū solche im Körper neutralisieren können und auch Genjutsu wirken auf die Käfer nicht.

Im Austausch für diesen Pakt dürfen die Käfer sich vom Chakra des Trägers ernähren, weswegen der Anwender nur gewisse Ninjutsu anwenden darf, da sonst die Käfer beschädigt werden könnten. Der Nachteil dieses Vertrages ist, das der Anwender fast vollkommen von den Käfern abhängig ist.
Die Kikaichū gelangen an die Aussenwelt, indem sie Löcher am Körper des Anwender erschaffen, durch das sie hindurchkriechen.