Kakashi Hatake

Aus Narutopedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kakashi Hatake [1][2][3][4][5][6]

Kakashi hatake.png

Profil

Manga Anime

Gesamt

Manga Anime

▲ Alle anzeigen ▲

Name
Persönliche Daten
Allgemeines
Ninja-Info
Manga und Anime

Kakashi Hatake ist ein Jōnin aus Konohagakure. Wegen seines Sharingan wird er auch "Sharingan no Kakashi" (写輪眼のカカシ, "Kakashi mit dem Sharingan") und "Kopīninja no Kakashi" (コピー忍者のカカシ, "Kakashi der Kopierninja") genannt. Aufgrund seines Talents und seiner Leistungen ist er in der Shinobiwelt berühmt und berüchtigt. Zu Beginn der Handlung wird Kakashi der Sensei von Naruto Uzumaki, Sasuke Uchiha und Sakura Haruno – dem Team 7. Nach dem Ende des Vierten Ninjaweltkrieges, in dem Kakashi sein Sharingan verliert, wird er zum Rokudaime Hokage ernannt.

Aussehen

Als Kind

Schon als Kind besaß Kakashi weiß-silberne Haare, die ihm auf der linken Seite des Kopfes abstanden, sowie schwarze Augen. Zu dieser Zeit trug er meistens einen schwarzen Ganzkörperanzug, der ihm bis zur Nase reichte und so die untere Hälfte seines Gesichts verdeckte. Aus welchem Grund diese seit seiner Kindheit verdeckt wird, ist nicht bekannt. Meistens ist er mit einem gelangweilten, müden Gesichtsausdruck zu sehen, eine Eigenart, die er sein Leben lang beibehält. Weiterhin trug er bei seinem Eintritt in die Akademie einen hellgrauen Pullover und einen hellgrünen Schal, den ein dunkelgrünes Muster zierte. Später tauschte er den Schal gegen einen grünen ohne Muster. In seiner Zeit als Chūnin trug er ebenso schwarze Kleidung in Kombination mit einer Art offenen, weißen Schürze um seine Hüfte, während seine Fußknöchel in eine Netzrüstung gehüllt waren.

Während des dritten Ninjaweltkrieges ist er mit einem zweifarbigen, kurzärmligen Shirt zu sehen, um das er sein Schwert mit einem braunen Gurt geschnallt hat. An beiden Händen trägt er blaue Armschoner und darüber einen Schutz. Über sein linkes Auge zieht sich nach dem Weltkrieg eine senkrechte Narbe, da Kakashi dort verletzt wurde, wobei er sein Auge verlor. Stattdessen befindet sich nun das Sharingan seines Kindheitsfreundes Obito Uchiha in Kakashis Augenhöhle. Um dieses zu schützen und keinen Chakraverlust zu riskieren, trägt er sein Stirnband seitdem über dem Auge, was gepaart mit dem verdeckten Mund dafür sorgt, dass nur noch der Bereich um das rechte Auge zu sehen ist.

Bei den Anbu

Folgt

Als Erwachsener

KakashiohneMaskeAnime.png

Kakashis Gesicht im AnimeIm Manga

Kakashi ist als Erwachsener 181 cm groß und wiegt 67,5 kg. Sein schlanker Körper ist in die normale Uniform der Shinobi aus Konohagakure gehüllt, welche aus einer grünen Weste, einem langärmiges blaues Shirt, sowie lange blaue Hosen besteht, dazu trägt gleichfarbige Sandalen, sowie fingerlose Handschuhe. Obwohl seine untere Gesichtshälfte nicht zu sehen ist, scheint er nach der Reaktion von Teuchi und Ayame äußerst gut auszusehen. Zudem ähnelt Kakashis Aussehen dem seines Vaters Sakumo, weshalb Chiyo ihn mit diesem verwechselt. Nachdem er im Viertem Ninjaweltkrieg sein Sharingan durch Madara verlor, ersetzt Naruto es ihm durch ein gewöhnliches Augapfel. Seitdem trägt er sein Stirnband nicht mehr über sein linkes Auge. Als sein Gesicht enthüllt wurde, sieht man, dass er links unter dem Mund ein Muttermal hat.[8]

Als Hokage

Folgt

Persönlichkeit

Folgt

Beziehungen

Kakashi mit seinem Team 7

Nach dem Tod von Obito ändert Kakashi seinen Charakter vollkommen. Von nun an geht ihm Teamwork über Alles und sein oberstes Ziel ist stets, sein Team sicher von den Aufträgen nach Hause zu bringen. Auch kommt er von nun an immer zu spät, was so Etwas wie sein Markenzeichen darstellt. Wahrscheinlich tut er dies als Andenken an Obito, der ebenfalls nie pünktlich war. All diese Eigenschaften sind es die sein Team aufregen. Naruto, Sasuke und Sakura hassen es wenn Kakashi zu spät kommt, wobei sich dieser immer nur knapp entschuldigt und irgendeine Ausrede erfindet, wobei alle wissen, dass er nur die Icha Icha-Reihe gelesen hat. Nach anfänglichen Schwierigkeiten mag er sein Team sehr: Sasuke erinnert ihn an sich, als er noch jung war,[9] gegenüber Sakura tritt er oftmals sehr väterlich auf und für Naruto hegt er große Bewunderung.

Außerdem verbindet ihn eine freundschaftliche Rivalität mit Might Guy, von dem er oft zum Duell gefordert wird. Der derzeitige Stand ist unbekannt, wobei vor Shippūden Guy mit einem Sieg führte.

Vergangenheit

Kindheit und Akademiezeit

Kakashi Hatake wurde als Sohn von Sakumo Hatake am 15. September in Konohagakure geboren. Über seine Mutter ist nur bekannt, dass sie früh starb. Kakashis Talent als Shinobi wurde schnell ersichtlich, so schloss er die Akademie nach nur einem Jahr im Alter von fünf Jahren als Klassenbester ab und wurde wiederum ein Jahr später Chūnin. Trotz dieses Ranges trat er einem Genin-Team unter der Leitung von Minato Namikaze bei, seine Teamkameraden wurden Obito Uchiha und Rin Nohara. Als Achtjähriger ereilte Kakashi ein Schicksalsschlag, der seine weitere Kindheit prägen sollte. Sein Vater, der eine Mission zugunsten der Sicherheit seiner Kameraden aufgab und dem Hi no Kuni damit große Verluste einbrachte, beging Suizid, da er die Anfeindungen der Dorfbewohner nicht ertragen konnte.[10] Dieses Ereignis machte Kakashi zu einem Shinobi, der strikt nach den Vorschriften handelte und jene, die es nicht taten, als Abfall ansah. Zudem wurde er gefühlskalt und ein rationaler Denker, der in seinem Leben keinen Platz für Träume und Wünsche hatte. Sein Denken änderte sich erst im Dritten Ninjaweltkrieg, wo sich der mittlerweile dreizehnjährige Kakashi in derselben Situation wiederfand wie einst sein Vater.

Dritter Ninjaweltkrieg

Hauptartikel: Kakashi Gaiden

Team Minato

Aufgrund einer militärischen Knappheit wird Kakashi, an dem Tag an dem er zum Jōnin wird, mit seinem Team auf eine Mission geschickt, deren Ziel es ist, die Verstärkung des Gegners zu infiltrieren und die sogenannte Kannabikyō zu zerstören, um so dem Feind ein weiteres vorankommen zu erschweren. So macht sich das damalige Team 7, bestehend aus Rin Nohara, Obito Uchiha, Kakashi Hatake und Minato Namikaze zunächst gemeinsam auf den Weg. Der Plan ist es, sich später zu trennen und Kakashi die Führung von Rin und Obito zu überlassen. Nach relativ kurzer Zeit treffen sie schon auf den ersten Feind, den Kakashi als erster wahrnimmt. Er überredet Minato selbst angreifen zu dürfen und präsentiert zum ersten mal sein Chidori. Leider verhindert das Jutsu, dass er die Bewegungen seiner Gegner präzise genug wahrnehmen kann und Minato kann ihn nur in letzter Sekunde retten. Zu diesem Zeitpunkt erklärt Minato Kakashi, dass er sein Chidori nicht mehr einsetzen soll, da es ein unvollständiges Jutsu ist. Kakashi, der am Arm verwundet wurde, wird von Rin behandelt, bevor die Mission weitergeführt wird. An dieser Stelle trennt sich das Team und die drei jungen Shinobi machen sich ohne Minato auf den Weg zur Brücke.

Es dauert nicht lange, bis Kakashi wieder auf Feinde aufmerksam wird. Diesmal sind es zwei, von denen einer Kakashi und Obito ablenkt, während sich der zweite Rin schnappt. Weder Kakashi noch Obito schaffen es, sie am entkommen zu hindern und Rin ist verschwunden. Obito zögert nicht und will ihnen nach, doch Kakashi hält ihn auf und meint, dass es wichtiger sei, ihre Mission zu ende zu bringen und sich erst danach um Rin zu kümmern. Er meint der Feind würde erst versuchen Informationen aus ihr herauszubekommen und sie auch deshalb nicht gleich töten, weil sie ihm als Iryōnin von Nutzen sein könnte. Obito sieht es jedoch nicht ein, Rin für eine Mission hinten anzustellen. Er hält Kakashi einen Spiegel vor, indem er von dessen Vater spricht und sagt, dass dieser seiner Meinung nach ein Held war, weil er seine Mission abbrach um seine Kameraden zu retten. "In der Welt der Shinobi werden diejenigen, die die Regeln brechen als Abschaum bezeichnet. Aber diejenigen, die ihre Kameraden im Stich lassen, sind noch schlimmer als das". Mit diesen Worten lässt Obito Kakashi zurück und macht sich auf den Weg, Rin alleine zu retten.

Obito wird eingeklemmt

Als er den Feind schließlich gefunden hat, beobachtet er dessen Versteck aus sicherer Entfernung und überlegt, wie er am besten vorgehen soll. Dabei verhält er sich nicht gerade unauffällig und schlägt so gegen seine Schutzbrille, dass sie ein Geräusch von sich gibt, das seine Feinde auf ihn aufmerksam macht. Der Ninja, welcher zuvor Rin entführt hat, schleicht sich an Obito heran, überrascht ihn von hinten und holt zum Schlag aus. In letzter Sekunde kommt Kakashi, der sich Obito's Worte hat durch den Kopf gehen lassen und beschlossen hat, in Zukunft alles für das Wohl seiner Kameraden zu tun und rettet ihn. Er schafft es aber nicht, seinen Gegner mit einem Schlag zu töten und dieser macht sicher erneut unsichtbar. Kakashi und Obito können ihn nun nicht mehr wahrnehmen, sowohl sein Chakra als auch sein Geruch scheinen komplett verschwunden. Erneut schleicht er sich hinter Obito und Kakashi kann ihn wieder in letzter Sekunde beschützen. Jedoch wird er dieses mal schwer verletzt und verliert sein linkes Auge. Diese Situation bewirkt, dass Obito's Kampfgeist vollständig geweckt wird. Er beschließt stark zu sein und nichts mehr dem Zufall zu überlassen. Im Bruchteil einer Sekunde erweckt er sein Sharingan und streckt den Feind nieder. Gemeinsam mit Kakashi versorgt er dessen Wunde und die beiden machen sich zusammen auf den Weg zur Höhle, in der Rin immer noch gefangen gehalten wird.

Kakashi mit Obitos Sharingan

Als Team schaffen sie es schließlich, auch den letzten Feind solange niederzustrecken, dass genug Zeit ist Rin zu befreien. Doch kaum haben sie ihre Fesseln entfernt, steht er wieder auf und bringt die Höhle zum Einsturz. Alle drei rennen um ihr Leben. Aufgrund des Umstandes, dass Kakashi blind auf seinem linken Auge ist, übersieht er einen Stein, von dem er getroffen und zu Boden geworfen wird. Obito packt ihn und wirft ihn zur Seite um ihn zu retten, wird dabei aber selbst von einem riesigen Felsbrocken erwischt und zur Hälfte begraben. Im Sterben liegend, äußert er seinen letzten Wunsch, Kakashi sein Sharingan zu schenken, damit er die Welt weiter durch dessen Auge sehen kann und lässt sich von ihm das Versprechen geben, Rin zu beschützen. Schweren Herzens lassen Kakashi und Rin den vermeidlich verlorenen Obito zurück und stellen sich dem Kampf gegen die inzwischen eingetroffene Verstärkung des Feindes. Kakashi kann nun, mit Obitos Sharingan, sein Chidori effektiv einsetzen. Er fordert Rin auf zu fliehen, während er es mit den Gegner aufnimmt, aber seine Fähigkeiten reichen nicht aus. In letzter Sekunde werden die Beiden von Minato gerettet, der sich durch das Kunai, welches er Kakashi zum Aufstieg zum Jōnin geschenkt hatte, zu ihnen teleportiert hat. Gemeinsam mit Minato können Rin und Kakashi die Brücke zerstören und letztlich um Obito trauern.

Im Anime wird gezeigt, dass Might Guy nach Obitos vermeintlichem Tod dessen Platz einnahm. Gemeinsam mit ihm und Rin war Kakashi auf einer Mission, in deren Verlauf Kakashi und Guy begannen, einander zu vertrauen und im Team zu arbeiten. Zudem zerschnitt Kakashi mit seinem Chidori einen Blitz, was dem Jutsu den Namen Raikiri einbrachte. Auf einer anderen Mission traf Kakashi auf Hanare und zeigte ihr, wie sie anhand der Wolken zu ihrem Lehrer zurückfinden kann.

Kakashis Jugend und Anbu-Zeit

Einige Zeit nach den Ereignissen an der Kannabikyō wurde Rin von der Anbu aus Kirigakure gefangen. Das Dorf versiegelte das Bijū Isobu in ihr und plante, sie nach Konoha entkommen zu lassen. Dort sollte die Bestie dann freigesetzt werden und für Zerstörung sorgen. Kakashi konnte Rin befreien und mit ihr fliehen, während Jōnin und Anbu aus Kirigakure sie verfolgten. Rin, die sich der Gefahr, die sie fortan darstellt, bewusst war, bat Kakashi, sie zu töten. Dieser weigerte sich allerdings, da er Obito das Versprechen gab sie zu beschützen und er an eine andere Lösung glaubt. Im kurz darauf ausbrechenden Kampf, der für die beiden aussichtslos war, sprang sie schließlich vor Kakashis Raikiri, sodass dieser sie durchbohrte und tötete. Sowohl Kakashi als auch Obito, der das Szenario aus der Ferne mitansah, entwickelten daraufhin ihr komplettes Sharingan und anschließend ihr Mangekyō Sharingan. Kakashi brach zusammen und verlor das Bewusstsein, während Obito in seiner Wut über Rins Tod alle Kirininja tötete. Kakashi, den Obito am Leben ließ, wurde später von Unterstützung aus Konohagakure gefunden.[11][12]

Von den Erinnerungen an Rins Tod geplagt, wurde Kakashi zunehmend kälter und verschlossener seinen Kameraden gegenüber. Minato Namikaze, der zu dieser Zeit zum Yondaime Hokage ernannt worden war, bemerkte dies und teilte seinen Schützling daraufhin den Anbu unter seinem Kommando zu. Dort kam er schon im ersten Jahr zu großem Ruhm und dem Spitznamen "Reiketsu no Kakashi" (冷血のカカシ, "Kaltblütiger Kakashi"), da er seine Missionen kaltherzig und zielorientiert absolvierte. Um ihn von seinen Anbu-Pflichten zu erleichtern, beauftragte ihn Minato schließlich, über Kushina zu wachen, während diese sich in ihrer zehnmonatigen Schwangerschaft befand. Bei einem seiner Besuche an Rins Grab erzählte er ihr, dass Kushinas Entbindung kurz bevorstand. Unbemerkt von Kakashi hörte ein maskierter Mann dieses Gespräch mit. Am Abend der Geburt fühlte Kakashi eine seltsame Präsenz in der Luft. Kurz darauf erschien Kurama in Konohagakure und die jüngeren Ninja, unter ihnen Kakashi, wurden von Kurenais Vater angewiesen, nicht bei der Verteidigung des Dorfes zu helfen.

Handlung

Auch gegen Zabuza macht er eine gute Figur

Als Kakashi seinem neuen Team zugeteilt wird scheint noch alles gut, doch dann sollen sie alle gegen Kakashi kämpfen und versagen alle. Erst als sie den an einen Baumstamm gefesselten Naruto etwas zu Essen geben wollen, lässt Kakashi sie bestehen, da sie als Team gehandelt haben. Die erste große Mission des Teams ist die Eskortierung von Tazuna einem Brückenbauer des Wellen Reichs. Während der Mission werden sie von den Dämonenbrüdern angegriffen, die Kakashi verwirrt und dann schnell besiegt. Nach dem Kampf macht er Naruto, der sich einen Kunai in die Hand gerammt hat, Angst er könne verbluten. Erstaunt stellt er fest, dass die Wunde bereits verheilt ist, als er Naruto einen Verband umwickelt. Kurz darauf werden sie von Zabuza Momochi, einem der sieben Shinobi-Schwertkämpfer aus Kirigakure, angegriffen. In einem harten Kampf mit Zabuza zeigt Kakashi, dass er sein Team um jeden Preis beschützen möchte und schafft es durch seine Techniken auch. Nach dem Kampf trainiert er mit seinem Team im Wald und trifft auf der Brücke erneut Zabuza. Im Laufe des Kampfes verwendet Kakashi das einzige Jutsu, das er nicht kopiert hat, das Raikiri. Trotz dieses unglaublichen Jutsu, besiegt er Zabuza nicht, da Haku der Begleiter von Zabuza, den Angriff abfängt. Anschließend stirbt auch Zabuza. Die Mission ist erfolgreich beendet und das Team 7 kehrt nach Konohagakure zurück.

Er versiegelt Sasukes Juin

Das nächste große Ereignis ist die Chūninauswahlprüfung. Alle neuen Teams werden vorgeschlagen und nehmen auch an der Prüfung teil. Als es kurz vor der Prüfung um die endgültige Entscheidung geht, redet er noch einmal mit seinem Team. Wieder macht er ihr Teamwork deutlich und die Prüfung beginnt. In der Vorrunde zur dritten Prüfungsrunde ist er anwesend und versiegelt nach dem Kampf mit Yoroi Sasukes Juin. Danach schaut er sich die weiteren Kämpfe an und fungiert für Naruto und Sakura als mobil Erklärungseinheit von Jutsu. Als die Vorrunde vorbei ist, will Naruto, dass Kakashi ihn trainiert, jedoch hat Kakashi bereits einen Trainer für Naruto organisiert und er trainiert stattdessen Sasuke. Er bringt ihm Lees Kampfstil noch genau bei und bringt ihm auch das Chidori bei, damit er gegen Gaaras Sand bestehen kann. Während Konohagakure dann von Sunagakure und Otogakure angegriffen wird, kämpft er gegen die Otoninja und beschützt so die Zuschauer der Prüfung.

Der Angriff auf Konohagakure ist beendet und die Suche nach einem neuen Hokage beginnt. Kakashi zeigt nun, dass er Jiraiya kennt und beredet vieles mit ihm. Während der Suche nach Tsunade liegt Kakashi bewusstlos in seinem Bett, da das Mangekyō Sharingan von Itachi ihm zugesetzt hat. Erst Tsunade ist es möglich ihn zu heilen. Nachdem der neue Hokage ernannt wird, kämpfen Naruto und Sasuke auf dem Dach des Krankenhauses. Bevor Narutos Rasengan auf Sasukes Chidori trifft schleudert er die beiden Genin auseinander und verdeutlicht wieder und wieder ihr mangelndes Teamwork. Im Anschluss redet er noch einmal mit Sasuke. Von Sasukes Flucht bekommt Kakashi nichts mit, doch als Tsunade ihm davon berichtet, weiß er, dass Naruto und Sasuke kämpfen werden. Er macht sich mit seinen Ninken auf die Suche nach Naruto und Sasuke und findet den bewusstlosen Naruto im Tal des Endes. Danach bringt er ihn nach Konohagakure ins Krankenhaus.

Kakashi und Naruto verfolgen Deidara

Nach 2 1/2 Jahren sollen Naruto und Sakura erneut gegen Kakashi kämpfen. Kakashi verwendet in diesem Kampf auch sein Sharingan was ihm viele Vorteile bringt. Nach fast drei Jahren Training schaffen es Naruto und Sakura Kakashi zu überlisten und nehmen ihm die Glöckchen ab. Nun sind sie das Team Kakashi. Dann bekommen sie ihre erste Mission als Team Kakashi: Gaara wurde entführt und Sunagakure bittet um Hilfe. Sofort macht sich das Team auf den Weg und Sakura heilt in Sunagakure den vergifteten Kankurō. Eine neue Person betritt die Bildfläche: Chiyo. Sie greift Kakashi an, wird aber aufgehalten. Sie denkt Kakashi sei der weiße Reißzahn von Konoha, doch war dies sein Vater. Auf der nun folgenden Suche nach Gaara kämpft Kakashi zusammen mit Naruto gegen Yūra, der die Fähigkeiten von Itachi erhielt. Sie gewinnen den Kampf und suchen Gaara weiter. Als sie das Versteck von Akatsuki finden, flieht Deidara mit Gaaras Leiche. Kakashi und Naruto verfolgen Deidara und nun kommt Kakashis neues Jutsu zum Einsatz. Es ist Kamui, seine Technik des Mangekyō Sharingans. So kann er Deidara stoppen. Am Ende belebt Chiyo mithilfe von Narutos Chakra da ihres nicht mehr reichte,Gaara wieder und die Mission endet erfolgreich, jedoch muss Kakashi wieder ins Krankenhaus.

Kakashi mit Team 10

Da Kakashi im Krankenhaus liegt, übernimmt Yamato das Team, weshalb Kakashi die Suche nach Sasuke verpasst.Als Shikamaru, Ino und Chōji nach dem Tod von Asuma Hidan und Kakuzu angreifen wollen, stößt er zu ihnen und hilft ihnen bei ihrer Mission. Kakashi kämpft zuerst mit Hidan. Dann trennt Shikamaru Hidan von Kakuzu und so kämpft Kakashi gegen Kakuzu. Er kann lange gegen Kakuzu standhalten, aber dann kombiniert Kakuzu zwei seiner Monster und Kakashi wird fast besiegt. Naruto und Yamato mischen sich in den Kampf ein und retten Kakashi und das restliche Team. Zu guter Letzt tötet Kakashi Kakuzus letztes Herz. Danach begeben sie sich zurück nach Konoha und, wie sollte es anders sein, Kakashi wird ins Krankenhaus eingeliefert. Kurz darauf bekommen Kakashi und Yamato von Tsunade den Auftrag Naruto niemals wieder sein Fūton: Rasen Shuriken anwenden zu lassen.

Lange herrscht Ruhe für Kakashi, bis die zweite Suche nach Sasuke beginnt. Ihre Suche ist eine schnelle Aktion, da Sasuke Orochimaru ermordet hat und nun seinen Bruder töten will, was das Team aus Konoha vermeiden soll. Während der Suche werden sie von Tobi aufgehalten, der dem Team vollkommen überlegen ist und Kakashi am Ende des Kampfes sein Sharingan offenbart. Auch diese Suche scheitert und so kehrt das Team zurück nach Konoha.

Kakashi hat gegen Pain verloren

Als Pain in Konoha einfällt, kämpft Kakashi zusammen mit Chōji und dessen Vater Chōza gegen den Yahiko-Körper. Sie sind jedoch chancenlos. Als Kakashi das Geheimnis von Pains Shinra Tensei entdeckt, schickt er Chōji mit einer Nachricht zu Tsunade. Um ihm eine sichere Flucht zu ermöglichen, benutzt Kakashi nochmals sein Mangekyō Sharingan, wodurch er all sein Chakra aufbraucht und stirbt. Er erinnert sich noch an Obito, Rin und seinen damaligen Sensei Minato und geht anschließend durch die Dunkelheit, bis er auf einen Mann trifft, der an einem Lagerfeuer sitzt. Es ist Kakashis Vater, Sakumo. Kakashi meint, er wolle ihm nun alles erzählen.[13]

Kakashi redet mit seinem Vater

Als Chōji Tsunade die Nachricht überbracht hat, meint diese, dass man Chōza, welcher ebenfalls im Kampf gegen Pain stark verwundet worden ist, noch retten könne, falls er sofort ins Krankenhaus gebracht wird. Als Chōji daraufhin fragt, was mit Kakashi sei, antwortet Tsunade nicht. Später, als Naruto eintrifft, macht dieser Tsunade darauf aufmerksam, dass er mithilfe des Senjutsu alle Bewohner des Dorfes spüren kann und fragt sie, ob Kakashi auf einer Mission sei. Tsunade antwortet auch auf diese Frage nur mit gesenktem Kopf. [14] Nachdem Nagato von Naruto zur Vernunft gebracht wird, wird Kakashi, so wie auch alle Bewohner Konohagakures, von Nagato wiederbelebt. Kakashi ist zu diesem Zeitpunkt noch im Gespräch mit Sakumo, wird plötzlich von einem hellen Licht ergriffen und wacht neben Chōji und Chōza wieder auf.[15]

Als Tsunade eine Zeit lang nicht mehr aus dem Koma erwachen wird, wird Kakashi von Shikaku Nara als Hokage vorgeschlagen, doch Danzō meint, dass Kakashis Sensei, der Vierte, ein Schüler Jiraiyas sei, während andere seiner Schüler (Konan und Pain) beinahe Konoha zerstört hätten.[16] Nachdem Naruto erzählt, dass ein Ninja Kyūbi aus dem Hintergrund kontrolliert hat, dessen Äußeres Tobis ähnelt, schlussfolgert Kakashi, dass Tobi Madara Uchiha sein muss, da Madara der einzige Nukenin des Uchiha-Clans ist, der den Kyūbi kontrollieren kann und wie Tobi das Sharingan besitzt.

Kakashi und Yamato fangen Tobi

Bald wird im Tetsu no Kuni das Treffen der Kage stattfinden und Kakashi begibt sich mit Yamato und Naruto ebenfalls in das Land und trifft auf dem Weg dorthin den Raikage, mit dem Naruto reden möchte. Während des Gespräches versucht Kakashi Naruto zu helfen, doch bleibt der Raikage hart und setzt seine Reise fort. Während des Treffens befinden sich Kakashi, Yamato und Naruto in einem Haus in der Stadt des Treffens und werden plötzlich von Tobi angegriffen. Kakashi und Yamato können Tobi einkesseln und dieser beginnt über Sasuke und dessen Schicksal zu reden.

Nachdem Tobi verschwunden ist tauchen Sakura, Kiba und Lee in dem Dorf ein und ein weiteres Gespräch beginnt. Sakura reist nach ihrem vorgetäuschten Liebesgeständnis gegenüber Naruto wieder ab und kurz darauf taucht ein Saiklon auf. Sai enthüllt Sakuras wahre Absichten und Kakashi und Yamato wollen sich danach aufteilen.

Gaara sucht Kakashi auf und erzählt ihnen die Neuigkeiten vom Treffen der Kage. Sie handeln daraufhin, als wäre Kakashi Hokage und Yamato soll mit Naruto und den Neuigkeiten nach Konoha zurückkehren, während er Sakura hintergeht, da sie wissen, wie chancenlos sie gegen Sasuke ist. Als Kakashi bei Sasuke ankommt, kann er ihn gerade noch daran hindern, Sakura zu töten. Er erkennt seine damaligen Fehler, versucht noch einmal Sasuke mit Worten zu bekehren und meint, er will ihn nicht töten müssen. Sasuke nimmt ihn nicht ernst und meint, er wollte ihn schon sehr lange töten. Kakashi versteht endlich, wie sich der Sandaime Hokage gefühlt haben muss und Sasuke meint, dann werde Kakashi dessen Schicksal wohl teilen.

Bereits nach Sasukes erstem Angriff zeigt sich, wie überlegen er Kakashi selbst in seinem geschwächtem Zustand ist. Kakashi wird lediglich von seinem Mangekyō Sharingan gerettet. Er erkennt wie gefährlich Sasuke geworden ist, doch das Einsetzen des Mangekyō Sharingans hat ihn bereits so geschwächt, dass er hilflos zusehen muss, wie Sasuke beinahe Sakura tötet, die dann aber von Naruto gerettet wird. Sasuke erzählt ihnen dann, dass er im Zuge seiner Rache bereits Danzō getötet habe. Kakashi will nach einem Gespräch und dem Auftauchen von Tobi schließlich Sasuke Naruto überlassen und Tobi mit Kamui töten, doch meint dieser nur, Kakashi sollte sich nicht bemühen, da es keine Wirkung zeigen wird. Daraufhin lässt Kakashi es sein und Tobi nimmt Sasuke mit sich.

Zurück im Dorf soll Kakashi Danzō ersetzen, doch wird erneut nicht Hokage, als Tsunade wieder aufwacht.

Vierter Ninjaweltkrieg

Kakashi wird von den fünf Kage zum Anführer der Dritten Division ernannt. Diese beinhaltet Kämpfer, die auf den Kampf auf mittlerer Distanz spezialisiert sind. Als er mit seiner Division ausrückt, trifft er auf die von Kabuto wiederbelebten Zabuza, Haku, Gari und Pakura sowie die sieben Shinobi-Schwertkämpfer aus Kirigakure. Kakashi und seinem Team gelingt es, Zabuza und Haku unschädlich zu machen. Kurze Zeit darauf kommen er und Guy Naruto und Killer B im Kampf gegen Tobi und die toten Jinchūriki zur Hilfe. Beim anschließenden Kampf gegen Tobi und Gedō Mazō gibt jener seine Identität preis: Obito Uchiha.

Obito verwundet Kakashi.

Kakashi ist völlig verblüfft, als sich herausstellt das der Mann mit der Maske sein Freund aus Kindertagen Obito Uchiha ist. Kakashi versucht in Erfahrung zu bringen wie Obito überleben konnte, doch dieser weicht seinen Fragen aus und wirft Kakashi vor Rin nicht beschützt zu haben und diese nutzlose Realität enden zu lassen. Als Madara Uchiha die Bühne betritt und sich mit Obito unterhält sind alle geschockt, da Madara anscheinend Obito beauftragt hat das Jūbi aus den einzelnen Bijus zu erschaffen und Mugen Tsukuyomi anzuwenden. Während Madara gegen die Jinchūriki kämpft, versucht Kakashi mit Guy in Erfahrung zu bringen wieso Obito mit jemanden wie Madara gemeinsame Sache macht. Nach einem erneuten Zusammenstoß zwischen Naruto und Madara fragt Kakashi Obito wiederholt warum er das alles tut. Obito erwidert darauf dass alles gesagt wurde und sie jetzt ihren letzten Kampf führen werden. Obito beschwört aus seiner Dimension gewaltige Shuriken die Kakashi mit Doton: Doryu Heki abwehrt. Obito schafft es trotz Kakashis Bemühungen diesen an seinem linken Bein zu verwunden. Während des Kampfes mit Obito gesteht Kakashi das er Müll ist, da er Rin nicht beschützen konnte und wird fast von Obito getötet, nur Narutos beherztes Eingreifen mit einen seiner Schattendoppelgänger konnte dies verhindern. Als Naruto allen verkündet dass er keinen seiner Kameraden sterben lässt erinnert sich Kakashi zurück als er diese Worte zu Team 7 sprach. Danach meint Kakashi zu Obito das Obitos Wille auf Naruto übergegangen ist und er alles daran setzen wird Naruto zu beschützen.

Während Obito zum Angriff gegen den geschwächten Kakashi ausholt, tauschen Kurama und Naruto die Plätze und Kurama befiehlt Kakashi ihn seine Hand zu geben. Kurz darauf wird Kakashi in Obitos Dimension eingesaugt und verschwindet. Wie sich allerdings herausstellt hat Kurama die Fähigkeit sein Chakra auf andere Personen zu übertragen und hat so Kakashis Chakrareserven wieder aufgeladen. Zusammen mit Naruto schafft er es gegen Obito einen Treffer zu landen indem er wartet bis dieser sich in die Dimension beschwört und ihn eine Wunde am Bauch zufügt. Letztendlich konnten sie aber Jubis Auferstehung nicht verhindern. Direkt nach Jubis Auferstehung benutzen Obito und Madara Mokutonranken um sich mit Jubi zu verbinden und seinen Geist zu unterdrücken. Währenddessen nimmt Kurama Kakashi und Guy in sein Maul um sie so vor Wunden zu heilen und ihr Chakra wiederherzustellen. Während Kurama eine Strategie ausarbeitet merkt Kakashi an das es ihn gefällt dass Kurama die Führung übernimmt. Nachdem ein direkter Angriff misslingt da Jubi zu schnell scheint, befiehlt Kurama Kakashi Kamui einzusetzen um Hachibi einen Überraschungsangriff zu ermöglichen. Der Angriff schlägt fehl, und Kakashi bricht geschwächt durch die Nutzung seines Sharingans zusammen.

Als Jubi zum endgültigen Schlag ausholt trifft die Shinobi-Allianz ein und wehrt den Angriff Jubis ab. Sakura beginnt sofort mit der Heilung von Kakashis Wunden. Shikaku Nara fragte ihn im Laufe der Auseinandersetzung über seine Erfahrungen im Kampf gegen Jubi aus. Wie sich herausstellt kann Shikaku durch Kakashis Informationen in Erfahrungen bringen das sich seine Kamui-Technik um mehr als das Dreifache verstärkt hat.

Fähigkeiten und Jutsu

Kakashi wendet sein Raikiri an

Siehe: Kakashi Hatakes Jutsu

Kakashi ist, genau wie sein Vater, ein äußerst talentierter Ninja. Schon im Alter von fünf Jahren wird er Genin und mit sechs Jahren besteht er die Chūnin-Auswahlprüfung. Im Alter von 9 Jahren wird er, aufgrund des Krieges und mangelnder militärischer Kräfte, zum Jōnin ernannt und bekommt sein eigenes Kommando.[17] Als Obito dann im Einsatz fällt, bekommt Kakashi dessen linkes Auge transplantiert, inklusive Sharingan, welches von da an seinen Kampfstil maßgeblich prägt. Er kopiert nun die Techniken seiner Gegner und fügt sie dann seinem eigenen Repertoire hinzu. Auch ist er so in der Lage, das von ihm entwickelte Jutsu Chidori zu perfektionieren. Außerdem ist er als einer der wenigen Ninja dazu fähig, vier der fünf Elementchakraarten im Kampf einzusetzen.[18][19][20][21]

Kakashis Form des Mangekyō Sharingans

Kakashi macht sich auch generell Techniken von Anderen zu eigen: So zieht er zum Beispiel eine Gruppe von acht Ninken auf, was sonst eigentlich das Ressort des Inuzuka-Clans ist, oder er kann auch Einfluss auf die Hachimon nehmen, was sonst eher die Spezialtechnik von Might Guy ist. Kakashi hat zudem ein gewaltiges Arsenal an Techniken parat und beherrscht Tai-, Nin- und Genjutsu exzellent und kann mit irrwitziger Geschwindigkeit Fingerzeichen formen.[22] Seine einzige Schwäche ist, dass er, da er kein Uchiha ist, sein linkes Auge nicht wieder in den Normalzustand versetzen kann. Deshalb trägt er, wenn er das Sharingan nicht einsetzen will um Chakra zu sparen, seinen Stirnschutz über diesem Auge, um es zu verdecken.

Auch ist es ihm möglich das Mangekyō Sharingan einzusetzen, welches er beim Tod von Rin aktiviert. Dadurch erhöhen sich sogar noch seine Fähigkeiten und er entwickelt ein spezielles Ninjutsu, das Kamui. [23] Allerdings kostet ihn diese Technik viel Ausdauer und Chakra, weswegen er sie weder lange noch oft einsetzen kann.[24] Ob er jedoch auch durch den Einsatz des Mangekyō Sharingans blind wird und wenn, in welchem Ausmaße, ist nicht bekannt. Anscheinend kann Kakashi wie ein Uchiha zwischen dem Sharingan und dem Mangekyō Sharingan hin- und herwechseln, obwohl er wie oben erwähnt sein Sharingan nicht ganz deaktivieren kann. Nach Obitos Tod, transferiert dieser sein Sharingan (beidseits)auf Kakashi. Nun ist er sogar in der Lage, ein perfektes Susano'o zu erschaffen, welches in seinem Aussehen Kakashi ähnlich sieht. Nach dem Sieg über Kaguya scheint Obito seine Fähigkeiten aber wieder ins Jōdo mitgenommen zu haben.

Laut einer Aussage von Zabuza beherrscht Kakashi mindestens 1000 Jutsu, die jedoch nicht alle bekannt sind.[25]

Fähigkeiten-Parameter

Kakashis Fähigkeiten-Parameter sieht wie folgt aus:

Begleitbuch Nin
(Ninjutsu)
Tai
(Taijutsu)
Gen
(Genjutsu)
Ken
(Intelligenz)
Riki
(Kraft)
Soku
(Geschwindigkeit)
Sei
(Chakra)
In
(Fingerzeichen)
Insgesamt
Schriften des Rin[26] 5 4 4 4.5 3.5 4 3 5 33
Schriften des Tō[27] 5 4.5 4 5 3.5 4.5 3 5 34.5
Schriften des Sha[28] 5 4.5 4 5 3.5 4.5 3 5 34.5


Vollendete Missionen

Menge Rang
197 D-Rang
189 C-Rang
413 B-Rang
276 A-Rang
38 S-Rang

Stand: Vor der Chūnin-Auswahlprüfung

Kakashis Kämpfe

Siehe hier: Liste der Kämpfe von Kakashi Hatake

Veränderung von Kakashi

Trivia

  • 畑, "Hatake" (はたけ) ausgesprochen, bedeutet "Feld" oder "Farm". 案山子, "Kakashi" (カカシ) ausgesprochen, bedeutet "Vogelscheuche".
  • Ursprünglich konnte sich Masashi Kishimoto zwischen den Namen Kakashi und Enoki nicht entscheiden, letzten Endes hat er aber Kakashi gewählt.
  • Im siebten Anime-Opening greift Kakashi, anstatt seines Wolfes, mit einer Art Mini-Kirin Pain an.
  • In der Special-Ausgabe ロック・リーの青春フルパワー忍伝 ("Rock Lee no Seishun Full Power Ninden") erklärt Kakashi, dass er seine Maske nur trägt, um das Nasenbluten beim Lesen seiner Bücher zu verbergen.
  • Bedingt durch seinen Kampfstil hält Kakashi häufig eins seiner Augen geschlossen. Dies dürfte eigentlich dafür sorgen, dass er nicht WP.png stereoskopisch Sehen kann.
  • Schon auf dem Cover des Kapitel 294 sieht man Kakashi ohne Maske (Bild anzeigen).

Eigenschaften

Kakashi Hatakes Eigenschaften werden in den Begleitbüchern wie folgt beschrieben:

Begleitbuch Charakter Lieblingsessen Mag nicht Lieblingskunst Möchte einmal kämpfen mit Lieblingswort/satz Hobby
Schriften des Rin unbekümmert, cool gegrillte Makrele, Miso-Suppe mit Auberginen WP.png Tempura Raikiri, jede Kunst, die er mit Sharingan kopieren kann Yondaime Hokage Mannschaftsgeist Lesen (Flirt-Serie)
Schriften des Tō " " Tempura, Süßes / " " "
Schriften des Sha " " " / " " "

Zitate

Denke nach, bevor du eine Technik einsetzt, sie könnte gegen dich verwendet werden!Bezeichnend für Kakashis Kampfstil, Episode 4

Du denkst vielleicht, dass du es kapiert hast! Aber du hast es nicht kapiert! Kapiert?!zu Naruto, Episode 5

Naruto, dein Plan war sehr eindrucksvoll. Ihr alle seid viel stärker geworden.zu Team 7, Episode 9

Das geheimste aller geheimen Fingerzeichen: Der sehr schnelle Abflug!zu Naruto, Episode 5

Ich glaube, dass kein Ninja außer dir den Vierten Hokage übertreffen kann.zu Naruto, Kapitel 321

Ich habe mich auf der Straße des Lebens verlaufen / Mir ist eine schwarze Katze über den Weg gelaufen. Musste einen Umweg nehmen. / Ich musste einer alten Dame über die Straße helfen.Typische Ausreden bei Verspätung., Quelle unbekannt

Die neue Generation wird immer die alte übertreffen und deren Platz einnehmen.zu Kakuzu, Episode 309: Tsunades seltsame Entdeckung



Einzelnachweise
  1. Naruto: Die Schriften des Rin, Seite 94–99: Kakashi Hatake
  2. Naruto: Die Schriften des Tō, Seite 122–128: Kakashi Hatake
  3. Naruto: Die Schriften des Shō, Seite 8: Kakashi Hatake
  4. Naruto: Die Schriften des Sha, Seite 132–135: Kakashi Hatake
  5. Naruto: Die Schriften des Jin, Seite 138–141: Kakashi Hatake
  6. Naruto: Die Schriften des Retsu, Seite 24: Kakashi Hatake
  7. Naruto Manga 48: Kapitel 449
  8. Naruto Shinden: Fū no Sho
  9. Naruto Manga 20: Kapitel 177
  10. Naruto Manga 27: Kapitel 240
  11. Naruto Manga 63: Kapitel 605
  12. Naruto Manga 69: Kapitel 629, Seite 10-16
  13. Naruto Manga 46: Kapitel 424-425
  14. Naruto Manga 46: Kapitel 431
  15. Naruto Manga 48: Kapitel 449
  16. Naruto Manga 48: Kapitel 450
  17. Naruto: Die Schriften des Rin, Seite 95
  18. Naruto - Episode 5: Wo ist euer Teamgeist?
  19. Naruto - Episode 7: Geheimnisse hinter dem Nebel
  20. Naruto - Episode 17: Versteckter Ehrgeiz
  21. Naruto Shippūden - Episode 224: Die Jinchū-Kraft aus Sunagakure
  22. Naruto Shippūden - Episode 223: Trainingserfolge
  23. Naruto Manga 31: Kapitel 276
  24. Naruto Manga 32: Kapitel 282
  25. Naruto Manga 2: Kapitel 12
  26. Naruto: Die Schriften des Rin, Seite 95
  27. Naruto: Die Schriften des Tō, Seite 122
  28. Naruto: Die Schriften des Sha, Seite 132