Itachi Uchiha

Aus Narutopedia
(Weitergeleitet von Itachi)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Itachi Uchiha[1][2][3][4]

Itachi37.png

Profil

Manga Anime

Gesamt

Manga Anime

▲ Alle anzeigen ▲

Name
Persönliche Daten
Allgemeines
Ninja-Info
Manga und Anime

Itachi Uchiha war ein Kapitän von Konohagakures Anbu und berühmtes Mitglied des Uchiha-Clans. Diesen löschte er eines Tages eigenhändig aus und verließ anschließend das Dorf, um als Nukenin für Akatsuki zu arbeiten. Später stellt sich heraus, dass er im Auftrag von Konoha gehandelt hat um das Dorf und seinen Bruder zu schützen.

Aussehen

Itachi Uchiha war mit 21 Jahre 1,78 Meter groß und wog dabei 58 Kilo. Er hat schwarze Augen und lange tiefschwarze Haare, die vorne sein Gesicht einrahmen und die er hinter dem Rücken zu einem Zopf zusammengebunden hat. In seiner Jugend trug er meist ein schwarzes langärmiges Shirt mit dem Symbol des Uchiha-Clan auf dem Rücken. Aufgrund seiner einstigen Mitgliedschaft bei der Anbu, trägt er deren Symbol als WP.png Tätowierung auf dem linken Oberarm. Zu dieser Zeit trug er die typische Uniform der Anbu, dazu eine Maske, die an einen WP.png Wiesel erinnert, zudem trug er auf dem Rücken ein Kurzschwert. Wie jedes Akatsukimitglied trägt er einen langen schwarzen Mantel mit roten Wolken und einem hohen Kragen. Bei seinem ersten Auftritt trägt Itachi einen WP.png asiatischen Kegelhut mit Glöckchen dran. Darunter hat er ein blaues T-Shirt mit Netzausschnitt und eine Hose in der selben Farbe, um die Hüfte trägt er einen weißen Gürtel. Am Hals trägt er eine Kette und am Ringfinger der rechten Hand den roten Ring 朱 Shu („Zinnoberrot“). Wie alle anderen Mitglieder von Akatsuki lackiert er sich seine Finger- und Zehennägel, seine Farbe ist lila.

Persönlichkeit

Itachi weint

Itachi war ein äußerst talentierter Ninja. Mit sieben Jahren galt er als Klassenbester an der Akademie, beherrschte schon mit acht Jahren das Sharingan, wurde mit zehn Jahren Chūnin und schließlich mit dreizehn Jahren zum Truppenführer bei den Anbu.[5] Darüber hinaus trat er meist ruhig auf und sagte nie mehr, als notwendig war. Itachi verstand schon früh die Lehren und das Wirken seiner Vorfahren, er war sehr feinfühlig und konnte viele Dinge über die Shinobi und die Ursprünge des in seine Erfahrung bringen. Dadurch hat er sich nie sehr stark an seinen Clan gebunden gefühlt. Er war in der Lage sich Gedanken über die Zukunft der Shinobi und des Dorfes zu machen. Schon im jungen Alter von sieben Jahren waren seine Gedankengänge vergleichbar mit der eines Hokage.[6] Er war sehr pflichtbewusst, stellte seine Arbeit bei den Anbu allerdings über seine Verpflichtungen im Clan. Durch den Dritten Ninjaweltkrieg, den er im Alter von vier Jahren miterlebt hat, wurde er stark traumatisiert und lernte so den Kampf zu hassen und den Frieden zu lieben.[7] Auch kümmerte er sich um seinen kleinen Bruder, selbst wenn er selten die Zeit dazu fand. Er war Konoha treu ergeben und gegen die Verschwörungspläne seines Vaters, weshalb er sich immer mehr von seiner Familie distanzierte, was dort niemand so recht verstand. Itachi liebte das Dorf, gibt allerdings zu, dass dieses seine dunklen Seiten und viele Widersprüchlichkeiten hat, doch trotzdem bezeichnet er sich selber als Itachi Uchiha aus Konoha. [8] Er erklärte sich sogar dazu bereit, als Doppelagent für den Hokage zu arbeiten, später auf einen Befehl der Dorfältesten seinen eigenen Clan auszulöschen und dafür ins Exil zu gehen, um so wenigstens das Leben seines Bruders zu retten und als Spion Akatsuki von innen zu überwachen.[9][10] Die Allgemeinheit geht allerdings davon aus, dass er seine gesamte Familie auf so grausame Art auslöschte, da ihm sein Talent zu Kopf stieg und sich in Machtgier verwandelt hatte.[11]

Beziehungen

Sasuke Uchiha

Itachi und sein kleiner Bruder Sasuke

Das Verhältnis zwischen Itachi und Sasuke ist von Brüderlichkeit und Zuneigung geprägt.[12] Schon als Sasuke noch ein Baby war, kümmerte Itachi sich fürsorglich um diesen. Später nahm Itachi seinen kleinen Bruder hin und wieder mit zum Training oder auf die Jagd. Er war bereit eine wichtige Mission für die Anbu ausfallen zu lassen um an Sasukes Einschulung teilzunehmen.[13] Doch mit der Zeit distanziert sich Itachi immer mehr, woraufhin Fugaku anfängt, Sasuke unter Leistungsdruck zu setzen, weswegen er auch damit beginnt, seinen Bruder als Konkurrenten zu betrachten.[14] Als Itachi nach dem Fund von Shisuis Leiche Besuch von der Konoha-Polizei erhält und diese ihm mitteilen, dass er unter Mordverdacht steht, zweifelt Sasuke zum ersten Mal an seinem Bruder.[2] Als Itachi schließlich von Sasuke nach dem Massaker überrascht wird, sagt er, seine Zuneigung wäre immer nur vorgespiegelt gewesen und Sasuke solle lieber an dem Konkurrenzgedanken festhalten, was dessen weiteren Lebensweg sehr stark prägt.[15][16]

Sasuke trifft auf Itachi
Nachdem Sasuke sein Training bei Orochimaru beendet und wieder auf Itachi trifft, erfährt man, dass Itachi das ewige Mangekyō Sharingan besitzen will, um seiner unvermeidlichen Erblindung entgegenzuwirken, was sein Verhalten gegenüber Sasuke erklärt, der ja sein eigenes Mangekyō entwickeln sollte, um dann von Itachi getötet zu werden. Jedoch stirbt Itachi während des Kampfes gegen Sasuke. Mitgrund dafür war laut Zetsu eine unheilbare Krankheit, an der Itachi ohnehin bald gestorben wäre.[17]

Wiederum später erfährt man von Tobi, dass der Grund für den Kampf, den Itachi Sasuke genannt hat, auch nur eine Finte von Itachi war, um Sasuke vor Tobi zu schützen, indem er ihm durch Tensha Fūin: Amaterasu das Amaterasu einpflanzt. Hierbei wird deutlich, dass Itachi immer nur seinen Bruder beschützen wollte und dafür sogar bereit war sein Leben zu opfern. Denn unter Anderem war der Kampf gegen Sasuke nur ein Mittel zum Zweck um den Einfluss Orochimarus auf ihn zu brechen.

Nach einer Begegnung mit Naruto lässt sich Sasuke von Tobi Itachis Sharingan implantieren, um das Ewige Mangekyō Sharingan zu erhalten und dadurch stärker zu werden. Diese Transplantation scheint erfolgreich verlaufen zu sein.[18][19] Im Vierten Ninjaweltkrieg wird Itachi wiederbelebt, er trifft auf Naruto und erfährt dadurch von Sasukes Entschluss Konoha zu zerstören. Er sieht nun ein, dass der Versuch Sasuke zu manipulieren, der falsche Weg war, er vertraut Sasukes Schicksal stattdessen Naruto an.[20] Später begegnet Sasuke seinen wiederbelebten Bruder. Gemeinsam kämpfen sie gegen Kabuto und besiegen diesen, danach erzählt Itachi die gesamte Geschichte um die Ermordung ihres Clans. Am Ende sagt er Sasuke noch, dass er ihn immer lieben werde, egal welchen weg Sasuke jetzt einschlagen wird.[21]

Kisame Hoshigaki

Gemeinsam mit Kisame Hoshigaki erledigt er Missionen für Akatsuki, beide respektieren sich und Kisame agierte teilweise auch als eine Art Berater für Itachi.[22]

Vergangenheit

Kindheit

Itachi und Sasuke kurz vor Kuramas Angriff

Itachi Uchiha kam am 9. Juni als erstgeborener Sohn von Fugaku und Mikoto Uchiha in Konohagakure auf die Welt. Mit vier Jahren traumatisierte ihn der dritte Ninjaweltkrieg und er wurde zum Pazifisten. Ein Jahr später kümmerte er sich gerade um seinen wenige Wochen alten Bruder, als Kurama in Konohagakure auftauchte. Itachi bemerkte schon vorher, dass eine bedrohliche Aura in der Luft lag und sagte zu seinem Bruder, dass er ihn immer beschützen werde, während er sich gleichzeitig fragte, wo seine Eltern seien. Itachi trat der Akademie im Alter von sechs Jahren bei und es zeigte sich früh sein Talent, welches selbst für Uchiha-Verhältnisse immens war. Bereits nach vier Monaten waren seine Lehrer von seinen Fähigkeiten so beeindruckt, dass er als Genin und Klassenbester die Akademie verlassen konnte, verlassen. Zu dieser Zeit lernte Itachi seinen späteren besten Freund Shisui kennen.[23] Als Zehnjähriger wurde er schließlich Chūnin und trat ein halbes Jahr später den Anbu bei.

Zu dieser Zeit hatte Itachi große Zuneigung für seinen jüngeren Bruder. Eines Tages jagte er mit Sasuke ein Wildschwein und während Itachi selbst für Ablenkung sorgte, sollte Sasuke es mit einem Pfeil erledigen. Er verfehlte das Schwein jedoch und Itachi musste es töten. Daraufhin sagte er seinem Bruder, er müsse mehr trainieren. Auch als Sasuke in die Akademie aufgenommen werden sollte, überzeugte er ihren Vater, als Familienmitglied an der Aufnahmezeremonie teilzunehmen. Andernfalls würde Itachi selbst hingehen, anstatt an der zeitgleich stattfindenen und für die Aufnahme in die Anbu wichtigen Mission teilzunehmen.

Zerwürfnis mit dem Clan

Shisui gibt Itachi sein verbliebenes Auge

Als der Uchiha-Clan begann, einen Coup d’état zu planen, hatte Itachi den Auftrag, Konohagakure auszuspionieren. Um die Gefahren eines Bürgerkrieges wissend, wurde Itachi jedoch zum Doppelspion und informierte die Obrigkeit von den Plänen der Uchiha. Sein Verhalten änderte sich ebenfalls, so nahm er nicht mehr an Clantreffen teil und sprach sich gegen selbigen aus. Schließlich wurde Itachi der Hauptverdächtige für den Mord an seines besten Freundes Shisui Uchiha. Diesen fand man zuvor ertrunken im Naka-Fluss und trotz eines Abschiedsbriefes wurde Itachi verdächtigt, da Shisui den Auftrag hatte, ein Auge auf Itachi zu haben. In Wahrheit gab Shisui jedoch eines seiner Mangekyō Sharingan an diesen, während das andere zuvor von Danzō Shimura genommen worden war. Shisui beauftragte Itachi damit das Dorf, sowie den Namen der Uchiha zu schützen und beging daraufhin Selbstmord, nicht jedoch ohne seine Augen vorher als zerstört erscheinen zu lassen. Itachi, der nun seinen besten Freund verloren hatte, erweckte so selbst das Mangekyō Sharingan. Sein Clan verlor aufgrund des Verdachts den Glauben an Itachi und selbst Fugaku konzentrierte sich nun auf Sasuke. Währenddessen scheiterten die Gespräche zwischen dem damaligen Hokage Hiruzen Sarutobi und dem Uchiha-Clan. In den Augen der Dorfältesten war der bevorstehende Putsch nicht mehr abzuwenden. Deshalb erhielt Itachi entgegen der Wünsche Sarutobis von Danzō den Auftrag, seinen eigenen Clan auszulöschen und so Unruhen zu verhindern, im Gegenzug wird das Leben seines kleinen Bruder verschont bleiben.[24]

Mit 13 Jahren stieg Itachi schließlich zum Truppenführer der Anbu auf.[25]

Das Massaker am Uchiha-Clan

Itachi richtet seine Eltern hin

Kurz vor dem Attentat erfuhr Itachi von der Existenz von Tobi, einem maskierten Mann, welcher sich zu dem Zeitpunkt als Madara Uchiha ausgab. Er plante, Konohagakure erneut in einen Krieg zu stürzen, weshalb Itachi ihm ein Angebot machte. Wenn Tobi von seinen Plänen abließe, würde ihm Itachi helfen, Rache gegen die Uchiha zu verüben. Diese hatten den echten Madara Jahre zuvor verraten. Tobi nahm das Angebot an und gemeinsam führten sie das Attentat aus. Sie töteten jedes Mitglied des Clans, bis auf Sasuke. Fugaku und Mikoto waren ganz ruhig, als Itachi kam um sie umzubringen, sie saßen mit dem Rücken zu ihrem Sohn in Erwartung auf das Unausweichliche. Fugaku schien nicht sehr überrascht von Itachis Wahl zu sein, beide beruhigten ihren Sohn und baten, dass dieser sich gut um seinen kleinen Bruder zu kümmern. Fugaku erkannte, dass ihr Leid im Vergleich zu der seines Sohnes gering und nur von kurzer Dauer ist, dadurch ist er trotz ihrer unterschiedlichen Ansichten stolz auf Itachi. Danach bringt Itachi die beiden unter Tränen um. Kurz danach kam Sasuke, der die wahren Gründe nicht kannte, nach Hause und war mit dem Anblick seiner toten Eltern konfrontiert. Itachi wand Tsukuyomi an seinem kleinen Bruder an, um diesen die Ermordung ihrer Eltern durchleben zu lassen. Er gab sich als Verräter aus, der das Attentat nur beging, um seine Fähigkeiten zu testen und sagte Sasuke, dieser sei es nicht wert, getötet zu werden. Er solle ein Leben in Hass auf seinen großen Bruder leben. Anschließend verriet er ihm von dem geheimen Versammlungsraum der Uchiha, wo Sasuke den wahren Nutzen des Sharingan erfahren würde und sagte ihm außerdem, dass Sasuke seinen besten Freund töten muss, um das Mangekyō Sharingan zu erlangen und sie, wenn sie sich erneut treffen würden, dieselben Augen besitzen sollten. Dies alles hatte den Zweck, in Sasuke einen Hass zu erzeugen, der ihn schließlich dazu bringen würde, Itachi zu töten und so die Ehre des Uchiha-Clans wieder aufzubauen.

Itachi floh dann vom Ort des Geschehens, während Sasuke unbewusst sein Sharingan erweckte und seinen Bruder verfolgte. Er schaffte es, dessen Stirnschutz mit einem Kunai zu lösen und während Itachi ihn wieder anlegte, sah Sasuke ihn weinen. Dann verlor er das Bewusstsein, während Itachi sich auf den Weg zu Hiruzen machte. Diesen bat er, Sasuke zu beschützen und begab sich anschließend zu Danzō, um auch diesen zu warnen, keine Hand an Sasuke zu legen. Andernfalls würde Itachi Konohas Geheimnisse an die anderen Dörfer verraten.

Zusammenarbeit mit Akatsuki

Itachi mit anderen Akatsukimitglieder

Nach seiner Flucht aus Konoha trat Itachi, der berüchtigten Akatsuki-Organisation bei, die im Geheimen von Tobi geführt wird und zum Ziel hat alle Bijū zu fangen. Trotz dem, dass er im Dorf als Verräter galt und nie wieder zurückkehren konnte, war sein Ziel auf die Organisation von Innen ein Auge zu haben, um Konoha zu schützen.[26] Wie bei Akatsuki üblich wird Itachi in ein Zwei-Mann-Team eingeteilt. Im Anime bildet Itachi zu Anfang mit dem ehemaligen Shinobi-Schwertkämpfer aus Kirigakure, Jūzō Biwa ein Team. Dieser verstarb allerdings auf einer gemeinsamen Mission im Mizu no Kuni im Kampf gegen den Jinchūriki des Sanbi Yagura.

Später wird er Opfer von Orochimarus Begierde. Dieser hat schon lange von der Fähigkeit des Sharingan geträumt und versucht schließlich, Itachis Körper und somit auch sein Mangekyō Sharingan zu übernehmen. Jedoch gelingt Orochimaru dies nicht und er wird von Itachi in ein Genjutsu gefangen, er ist gezwungen sich eine Hand abzureißen, um sich daraus zu befreien. Dies treibt Orochimaru schließlich auch dazu, Akatsuki zu verlassen.[27] Als neuer Partner wird Itachi Kisame Hoshigaki zugeteilt, der Besitzer des Schwertes Samehada, der ebenso wie Itachi schon nahestehende Menschen umgebracht hat. Später half Itachi bei der Rekrutierung Deidaras, indem er diesen in einem kurzen Kampf mithilfe der Macht der Sharingan besiegte.[28] Zu einer unbestimmten Zeit wurde Itachi von einer unbekannten, tödlichen Krankheit befallen, weshalb er Medikamente nahm, um gemeinsam mit seinem eisernen Willen so lange zu überleben, bis er durch Sasukes Hände sterben konnte.[29]

Handlung

Kurze Rückkehr nach Konoha

Itachi und Kisame

Nach Orochimarus Angriff auf Konoha und dem Tod des Sandaime kehrt Itachi mit Kisame im Auftrag von Akatsuki nach Konohagakure zurück, um zu versuchen Naruto Uzumaki, in dem der Kyūbi verborgen ist, zu entführen. Jedoch erfährt man später, dass es Itachis Hauptvorhaben war, dem Rat von Konoha nach dem Tode Sarutobis zu signalisieren, dass er immer noch zugegen ist, um Sasuke zu beschützen.[30] Kakashi Hatake bemerkt allerdings die Anwesenheit zweier verdächtiger Subjekte im Dango-Restaurant. Er schickt Kurenai Yuhi und Asuma Sarutobi um die Identität der beiden zu überprüfen. Die beiden Konoha-Nin sind schockiert als Itachi sich zu erkennen gibt. Der Uchiha will einen Kampf vermeiden und warnt die beiden, doch vergeblich, es kommt zu einer Auseinandersetzung, bei der Asuma und Kurenai unterlegen sind. Jedoch taucht Kakashi rechtzeitig auf und führt den Kampf fort, allerdings ist auch dieser chancenlos gegen Itachis Genjutsu. Der Uchiha foltert Kakashi 72 Stunden lang in seinem Genjutsu, während in der Realität lediglich drei Sekunden vergehen. Kakashi bricht daraufhin zusammen, wird aber von dem Might Guy gerettet. Die beiden Akatsuki erkennen, dass eine Fortführung des Kampfes zwecklos ist und verschwinden. Danach machen die beiden sich auf nach Shukubamachi um den Jinchūriki des Kyūbi, Naruto zu entführen. Itachi legt ein Genjutsu auf eine attraktive Frau, um den legendären Sannin Jiraiya abzulenken. Doch bevor sie Naruto mitnehmen können, erscheint Sasuke, der fest entschlossen ist Rache an seinen Bruder zu nehmen. Er ist Itachi allerdings hoffnungslos unterlegen, nachdem Itachi seinem kleinen Bruder die Hand bricht, wird dieser von ihm mühelos zusammengeschlagen. Danach lässt er Sasuke mittels seines Tsukuyomi den Tag des Massaker 24 Stunden lang immer wieder durchleben, er erinnert seinen kleinen Bruder dabei an dessen Schwäche. Jiraiyas Erscheinen verhindert, dass die beiden Akatsuki ihren Plan durchführen können. Der Sannin sperrt sie mit Ninpō Kuchiyose: Gamaguchi Shibari in die Speiseröhre einer Kröte ein, doch mithilfe von Amaterasu kann Itachi und sein Partner fliehen.

Nach dem Zeitsprung

Für eine detaillierte Beschreibung des Kampfes siehe hier

Itachi kämpft gegen Naruto

Zweieinhalb Jahre später entführen die Akatsukimitglieder Deidara und Sasori den Godaime Kazekage. Als sich das Team Kakashi dem Akatsukiversteck nähert, um Gaara zu retten, stellt sich ihnen Itachi entgegen, damit die Bijū-Extraktion vollendet werden kann. Itachi ist beeindruckt von Narutos Entwicklung, ist jedoch immer noch überlegen und fängt diesen in ein Genjutsu. Dank seiner Teamkameraden kann er aus dem Genjutsu entkommen. Itachi kämpft nun gegen Kakashi, gemeinsam schaffen Naruto und Kakashi es Itachi zu besiegen. Jedoch stellt sich heraus, dass es nur eine Kopie von Itachi war, erzeugt vom Akatsukianführer.

Während einer Versammlung von Akatsuki, die kurz nach Deidaras Niederlage stattfand, berichtet Zetsu den anderen Mitglieder von Deidaras Tod, anscheinend ist allerdings auch Sasuke in dem Kampf umgekommen. Nach der Versammlung spricht Kisame seinen Partner darauf an, doch Itachi antwortet, dass sein Bruder nicht tot sei. Er sendet einen Krähendoppelgänger aus, der Naruto aufsucht. Nachdem dieser gefunden ist, macht er Naruto klar, dass er nicht kämpfen, sondern nur über Sasuke reden will, nachdem Itachi Naruto in ein Genjutsu gefangen hat, gibt er dem Uzumaki eine unbekannte Technik mit, die in Form einer Krähe in Narutos Mund fliegt.

Ein weiterer Doppelgänger empfängt Sasuke in einem Versteck von Akatsuki. Er wird schnell von Sasuke überwältigt, doch sein Zweck war nur die Stärke seines kleinen Bruders zu überprüfen, er schickt seinen kleinen Bruder danach weiter zum Uchiha-Versteck.


Kampf gegen Sasuke und Tod

Für eine detaillierte Beschreibung des Kampfes siehe hier

Folgt

Vierter Ninjaweltkrieg

Aufeinandertreffen mit Naruto

Für eine detaillierte Beschreibung des Kampfes siehe hier

Itachi und Nagato auf dem Weg zum Schlachtfeld

So wie die anderen vorstorbenen Mitglieder Akatsukis wird Itachi von Kabuto Yakushi durch Edo Tensei beschworen. Er und Nagato werden zusammen eingeteilt. Itachi stützt Nagato beim Laufen, da dessen Beine schwer beschädigt sind. Auf dem Weg zum Schlachtfeld treffen sie auf Killer B und Naruto. Nach einem kurzen Gespräch greift Itachi durch Kabutos Kontrolle gezwungenermaßen an, der Kampf zwischen den vier Ninja beginnt. Im Verlauf des Kampfes beschwört Itachi eine Krähe, die aus Narutos Mund kommt und ein Mangekyō Sharingan besitzt. Itachi kann sich der Kontrolle durch Kuchiyose: Edo Tensei entziehen und meint, das Sharingan habe Shisui Uchiha gehört, welcher es ihm für Konohas Schutz anvertraut hat. Weiterhin sagt er, Naruto wäre der Einzige, der Sasuke aufhalten könnte, denn wenn Sasuke die Augen seines Bruders transplantieren und mit Naruto kämpfen würde, wäre die Krähe im Kampf erschienen und hätte Kotoamatsukami auf Sasuke gelegt. Dann hilft er Naruto und Killer B im Kampf gegen Nagato. Itachi wendet Amaterasu gegen Nagato und seine Beschwörungen ein. Der ehemalige Anführer von Amegakure gelingt es seine volle Kraft zurückzuerlangen und setzt Chibaku Tensei ein, doch mit ihren stärksten Fernangriffe schaffen die drei es die Gravitationskugel zu zerstören. Anschließend versiegelt er Nagato durch Totsuka no Tsurugi in ein Genjutsu. Nach dem Kampf spricht er mit Naruto, er vertraut diesem das Schicksal seines kleinen Bruders an.

Der gemeinsam Kampf der Brüder

Für eine detaillierte Beschreibung des Kampfes siehe hier

Itachi verabschiedet sich endgültig von Sasuke

Danach begibt er sich zu Kabuto, um das Edo Tensei aufzuhalten. Er überlässt den Kampf gegen Tobi Naruto. Auf seinem Weg trifft er jedoch auf seinen Bruder, der ihn in ein Gespräch verwickelt. Itachi ist durch das Kotoamatsukami jedoch beschränkt, er gibt kein schlüssigen Antworten und kann seinen Weg nicht unterbrechen, dadurch landen beide bei Kabuto, obwohl er zuvor versucht hat, Sasuke mittels Krähen abzuschütteln.[31] Schließlich entscheiden sich die Brüder, gemeinsam gegen Kabuto zu kämpfen.[32] Nach einem zähen Kampf, bei dem sich herausstellt, dass Kabuto sich eine Reihe neuer Techniken angeeignet hat, unteranderem verschieden Kekkei Genkai, sowie den Sennin Mōdo, gelingt es Itachi Kabuto in dem Genjutsu Izanami zu fangen, aus dem Kabuto nur entkommen kann, wenn er sein Schicksal akzeptiert. Dann zwingt er Kabuto mittels eines Genjutsu die Fingerzeichen auszuführen, um das Edo Tensei aufzulösen. Dadurch löst auch Itachi sich langsam auf, er teilt Sasuke noch seine Erinnerung an jene Ereignisse, die zum Massaker des Clans führten mit und bedauert, dies nicht früher getan zu haben. Er sagt seinem Bruder, dass er nicht mehr erwarte, dass Sasuke ihm verzeiht, sondern ihn immer lieben werde. Danach löst sich Itachi vollständig auf und seine Seele geht ins reine Land über.

Fähigkeiten und Jutsu

Itachis Mangekyō Sharingan

Siehe hier: Itachi Uchihas Jutsu
Itachi galt schon während seiner Zeit auf der Akademie als Genie und Ausnahmetalent.[33] Besonders für seine Genjutsu ist er weltweit bekannt und gefürchtet. Seine Geschwindigkeit im Kampf und beim Formen von Fingerzeichen, sowie seine Kraft sind außergewöhnlich, und mithilfe seines Mangekyō Sharingans entfesselt er gewaltige Nin- und Genjutsu wie das Amaterasu, das Susanoo oder das Tsukuyomi. Nur in seiner Ausdauer und Chakra-Reserven liegt eine kleine Schwäche, da ihn seine Techniken viel Kraft kosten und ihn mit der Zeit erblinden lassen. [34][35][36][37] Mit seinem Susanoo kann er das Ninjutsu Yasaka no Magatama benutzen, welches erst im vierten Ninjaweltkrieg beim Kampf mit Killer B und Naruto zur Anwendung kommt.

Taijutsu

Itachi ist äußerst versiert in Taijutsu. Er ist in der Lage, innerhalber kürzester Zeit drei erwachsene Mitglieder seines Clans zu Boden, ohne dass diese überhaupt reagieren konnten.[38] Mithilfe seines Sharingan, mit dem er Bewegungsabläufe erahnen kann und seiner Schnelligkeit, ist er im Nahkampf ein sehr unangenehmer Gegner. Seine Schnelligkeit ist so hoch, dass selbst Kakashi mit dessen Sharingan Schwierigkeit hat, zu folgen.[39]

Ninjutsu

Itachis Feuer-Shuriken

Itachi beherrscht das Kage Bunshin no Jutsu, diesen kann er mit Bunshin Daibakuha explodieren lassen kann, um Gegner in der Nähe zu verletzen.[40] Er beherrscht zudem das Kuchiyose no Jutsu, seine Beschwörungen sind Krähen. Als Uchiha beherrscht er viele Katontechniken. Schon in jungen Jahren meisterte er das Katon: Gōkakyū no Jutsu. Dazu zeigt Itachi sich äußerst fähig im Umgang mit Suiton, so kann er das Suiton: Suiryūdan no Jutsu anwenden, ohne auf eine externe Wasserquelle zu zugreifen.[41]

Dōjutsu

Sharingan

Itachi erweckte sein Sharingan mit acht Jahren. Das Sharingan befähigt ihn den Chakrafluss von anderen zu sehen und Bewegungsabläufe von Gegnern vorherzusehen. Itachis größte Stärke ist allerdings das Wirken von Genjutsu mithilfe des Sharingan. Seine außergewöhnlichen Genjutsukünste werden von verschiedenen Charakteren in der Narutowelt hervorgehoben. Ao stellt fest, dass nur Itachi mit seinen Fähigkeiten imstande ist, Genjutsu anzuwenden, um Menschen aus großer Entfernung, außerhalb der Reichweite von Sensorninja, zu kontrollieren.[42] Ferner erwähnt Danzō, dass sich Sasukes Genjutsu in der Stärke himmelweit von Itachis unterscheide.[43] Mit seinem Sharingan ist er befähigt Illusionen von anderen zu durchschauen und zu kontern, dadurch hatte Kurenai,die auf Genjutsu spezialisiert ist, im Kampf gegen Itachi keine Chance diesen mit einem Genjutsu zu belegen.[44] Zudem beherrscht er selber mehrere Genjutsu wie das Magen: Kasegui no Jutsu, bei dem der Gegner das Gefühl hat an mehreren Pfählen genagelt zu sein oder Utakata, das albtraumhafte Bilde hervorruft und bei dem ein Blick auf Itachis Finger schon ausreicht um darin gefangen zu werden. Wie man erfährt, beherrscht er sogar das Kinjutsu des Uchiha-Clans, Izanami.[45]

Mangekyō Sharingan

Itachis Susanoo

Itachi erweckte das Mangekyō Sharingan nach dem Tod seines besten Freundes, Shisui Uchiha. Er beherrscht auf seinem rechten Auge Amaterasu, dadurch lässt er schwarze Flammen an der Stelle entstehen, auf die er blickt. Diese Flammen verbrennen alles, selbst normales Feuer werden von den Flammen Amaterasus verschlungen.[46] Ferner ist es nicht möglich diese Flammen auf gewöhnliche Weise zu löschen. Auf dem linken Auge beherrscht Itachi das mächtige Genjutsu Tsukuyomi, diese beherrscht Itachi in Perfektion, dadurch kann er Raum und Zeit innerhalb des Genjutsu kontrollieren. Im Kampf gegen Kakashi Hatake foltert er in dem Genjutsu Kakashi drei Tage lang ununterbrochen, während in der realen Welt nur wenige Sekunden vergangen sind. Die Qualen, die das Opfer erleidet, sind so fatal, dass davon schwere psychische Schäden bleiben. Indem Itachi Amaterasu als auch Tsukuyomi gemeistert hat, ist er in der Lage Susanoo anzuwenden. Diese Technik lässt einen geisterhaften Krieger entstehen und ist die ultimative Verteidigung. Sein Susanoo ist zudem in Besitz der Waffe Totsuka no Tsurugi einem Geisterschwert, das die Fähigkeit besitzt Menschen und Dinge in ein endloses Genjutsu zu versiegeln. Auch ist Itachi im Besitz des Yata no Kagami, eines Schildes aus spiritueller Energie, das sein Susanoo trägt und in der Lage ist jegliche Angriffe zu neutralisieren. Als Fernkampfwaffe kann Itachi mit dem Susanoo Yasaka no Magatama anwenden.[47] Der Nachteil des Einsatzes von dem Mangekyō Sharingan ist jedoch der hohe Chakraverbrauch und der schleichende Verlust an Sehkraft.


Fähigkeiten-Parameter

Itachis Fähigkeiten-Parameter sieht wie folgt aus:

Begleitbuch Nin
(Ninjutsu)
Tai
(Taijutsu)
Gen
(Genjutsu)
Ken
(Intelligenz)
Riki
(Kraft)
Soku
(Geschwindigkeit)
Sei
(Chakra)
In
(Fingerzeichen)
Insgesamt
Schriften des Sha[48] 5 4.5 5 5 3.5 5 2.5 5 35.5


Kämpfe

Siehe hier: Liste der Kämpfe von Itachi Uchiha

Vollendete Missionen

Menge Rang
53 D-Rang
152 C-Rang
134 B-Rang
0 A-Rang
1 S-Rang

Stand: Unverändert seit dem Uchiha no Jiken


Veränderung von Itachi


Zitate

  • 許せサスケ...また今度だ, Yuruse Sasuke... Mata kondo da., Verzeih mir, Sasuke... auch dieses Mal.Zu Sasuke, als dieser ihn fragt, ob Itachi mit ihm Shurikenjutsu trainieren könnte., Kapitel 145
  • 貴様など…殺す価値も無い。…愚かなる弟よ……。このオレを殺したくば、恨め!憎め!そして みにくく生きのびるがいい………。…逃げて逃げて…生にしがみつくがいい。, Kisama nado… Korosu kachi mo nai. …Orokanaru otōto yo…… Kono ore o koroshitakuba, urame! Nikume! Soshite, minikuku ikinobiru ga ii……… …Nigete nigete… Sei ni shigamitsuku ga ii., Wenn es jemand wie du ist... hat es keinen Sinn zu töten. ...Törichter kleiner Bruder... Wenn du mich töten willst, nehme es mir übel! Hasse mich! Überlebe auf eine unansehliche Weise... ...renne, renne... klammere dich an dein Leben.Zu Sasuke, bevor er ihn nach dem Massaker verlässt., Kapitel 146
  • お前は弱い…。何故弱いか…。足りないからだ…。…憎しみが……。, Omae wa yowai… Naze yowai ka… Tarinai kara da… …Nikushimi ga……., Du bist schwach... Warum bist du schwach...? Es ist, weil dir... ...Hass fehlt....Zu Sasuke, Kapitel 148
  • Menschen sind von ihren Kenntnissen und Wahrnehmungen abhängig. Das nennen sie Realität. Aber Kenntnisse und Wahrnehmungen sind relativ. Ihre Realitäten können Illusionen sein. Wir alle leben in unseren Illusionen. Glaubst du mir nicht?Zu Sasuke, Kapitel 385
  • Ich werde für dich immer die Mauer sein, die du überwinden sollst.Zu Sasuke, Kapitel 221
  • 許せサスケ……これで最後だ, Yuruse Sasuke... ...Kore de saigo da., Verzeih mir, Sasuke... ...hiermit endet es.Seine letzten Worte zu Sasuke, bevor er stirbt., Kapitel 402
  • Aber zumindest diese eine Wahrheit will ich Dir noch verraten... Du musst mir gar nicht verzeihen... Ganz egal, was aus Dir wird... Ich liebe Dich für immer!Seine letzten Worte zu Sasuke, bevor er sich auflöst., Band 62, Kapitel 590, Seite 15-17


Trivia

Itachis Ring
  • In den Schriften des Jin zeigt Kishimoto eine Skizze von Itachi, wie er ursprünglich aussehen sollte. (Bild zeigen)
  • 鼬, Itachi (いたち) ausgesprochen, bedeutet "Wiesel" und 団扇, Uchiwa (うちわ) ausgesprochen, bedeutet "Fächer".
  • Itachi trägt an seinem rechten Ringfinger den roten Ring 朱 Shu ("Zinoberrot"), einen von den insgesamt zehn Ringen, die von Mitgliedern Akatsukis getragen werden.
  • Wie alle Mitglieder Akatsukis lackiert er sich die Fingernägel. Seine Farbe ist Mitternachtsblau.


Eigenschaften

Itachi Uchihas Eigenschaften werden in den Begleitbüchern wie folgt beschrieben:

Begleitbuch Charakter Lieblingsessen Mag nicht Lieblingskunst Möchte einmal kämpfen mit Lieblingswort/satz Hobby
Schriften des Rin unbekannt / / unbekannt / / /
Schriften des Tō kaltherzig, intelligent / / Tsukuyomi, Amaterasu, Mangekyō Sharingan, alle Katon-Jutsu / / /
Schriften des Sha sorgt sich um jüngeren Bruder, selbstaufopfernd WP.png Onigiri, Salat Steak / Sasuke Uchiha Frieden (平和,"Heiwa") Confiserien besuchen


Einzelnachweise
  1. Naruto: Die Schriften des Rin, Seite 37
  2. 2,0 2,1 Naruto: Die Schriften des Tō, Seite 37-41
  3. Naruto: Die Schriften des Sha, Seite 34-39
  4. Naruto: Die Schriften des Jin, Seite 38-41
  5. Naruto Manga 25: Kapitel 224
  6. Naruto Manga 65: Kapitel 619, Seite 9
  7. Naruto Manga 43: Kapitel 400, Seite 4
  8. Naruto Manga 61: Kapitel 581, Seite 12
  9. Naruto Manga 43: Kapitel 400
  10. Naruto Manga 65: Kapitel 619, Seite 11
  11. Naruto Manga 25: Kapitel 222
  12. Naruto Manga 25: Kapitel 220
  13. Naruto Manga 25: Kapitel 220, Seite 17-18
  14. Naruto Manga 25: Kapitel 221
  15. Naruto Manga 25: Kapitel 224
  16. Naruto Manga 25: Kapitel 225
  17. Naruto Manga: Kapitel 384-393
  18. Naruto Manga 52: Kapitel 486
  19. Naruto Manga 52: Kapitel 487
  20. Naruto Manga 58: Kapitel 550
  21. Naruto Manga 62: Kapitel 590, Seite 15-17
  22. Naruto Manga 16: Kapitel 143
  23. Itachi Shinden: Buch des strahlenden Lichts
  24. Naruto Manga 62: Kapitel 590
  25. Naruto Manga 16: Kapitel 142, Seite 11
  26. Naruto Manga 43: Kapitel 401, Seite 6
  27. Naruto Manga 38: Kapitel 345
  28. Naruto Manga 39: Kapitel 359
  29. Naruto Manga 43: Kapitel 401, Seite 13-15
  30. Naruto Manga 43: Kapitel 401
  31. Naruto Manga 61: Kapitel 576
  32. Naruto Manga: Kapitel 577
  33. Naruto Manga 25: Kapitel 221, Seite 4
  34. Naruto Manga 36: Kapitel 329
  35. Naruto Manga 16: Kapitel 142, Seite 17
  36. Naruto Manga 17: Kapitel 148
  37. Naruto Manga 42: Kapitel 385
  38. Naruto Manga 25:Kapitel 222, Seite 9-10
  39. Naruto Manga 16: Kapitel 142, Seite 8
  40. Naruto Manga 16: Kapitel 142, Seite 9-10
  41. Naruto Manga 61: Kapitel 587, Seite 11
  42. Naruto Manga 57: Kapitel 540, Seite 14
  43. Naruto Manga 51: Kapitel 478, Seite 3
  44. Naruto Manga 16: Kapitel 141, Seite 14
  45. Naruto Manga 61: Kapitel 581
  46. Naruto Manga 43: Kapitel 390, Seite 1
  47. Naruto Manga 58: Kapitel 551
  48. Naruto: Die Schriften des Sha, Seite 35