Hyūga-Clan

Aus Narutopedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Das Wappen des Hyūga-Clans

Der Hyūga-Clan (日向一族, "Hyūga Ichizoku") ist der älteste und edelste Clan in Konoha. Es gibt zwei Familien, einmal die Hauptfamilie und einmal die Nebenfamilie. Hinata und Hanabi kommen aus der Hauptfamilie, während Neji aus der Nebenfamilie kommt. Durch beide fließt das gleiche Blut, doch das Schicksal verantwortete Neji, dem Hauptstamm zu dienen. Wie auch der Uchiha-Clan hat der Hyūga-Clan besondere Fähigkeiten und Kampfstile. Die Fähigkeit ist das Byakugan, die andere lässt sich nicht genau definieren.[1] Die Nebenfamilie hat die Aufgabe, die Hauptfamilie immer zu beschützen, auch wenn sie dafür ihr Leben opfern muss.


Geschichte des Clans

Der Hyūga-Clan stammt von Hamura Ōtsutsuki ab, der seine Byakugan von seiner Mutter Kaguya Ōtsutsuki geerbt hat. Der Clan verfügt über eine geheime Siegeltechnik, die nur der Hauptfamilie zur Verfügung steht und weitergegeben wird. Diese Siegeltechnik erschafft ein Siegel an der Stirn jedes Mitglieds der Nebenfamilie, sofern es das Alter dafür erreicht hat. Mit diesem Siegel hat die Hauptfamilie den Nebenstamm unter Kontrolle und kann diese Person gegebenenfalls töten. Das Siegel symbolisiert einen eingesperrten Vogel im Käfig. Keiner kann sich dem Schicksal wiedersetzen, heißt es. Als Neji vier Jahre alt geworden war, bekam er dieses Siegel auf seine Stirn und ist somit "ein Vogel im Käfig". Vor einigen Jahren fand ein großes Fest in Konoha statt. Kumogakure, das seit langem Krieg mit Konoha führte, vereinbarte einen Friedensvertrag und wollte eine Allianz eingehen. Alle nahmen an dieser Feier teil, sogar Chūnin und Jōnin. Der Hyūga-Clan ist der einzige Clan gewesen, der nicht an der Feier teilgenommen hatte, denn es war ein besonderer Tag. Der Nachfolger der Hauptfamilie wurde drei Jahre alt. Es war der Geburtstag von Hinata. Ihr Vater, Hiashi Hyūga, und Nejis Vater, Hizashi Hyūga, waren Zwillingsbrüder. Aber Hiashi wurde von den beiden als Erster geboren, deswegen kam er in die Haupt- und Hizashi in die Nebenfamilie. Sobald der Nachfolger der Hauptfamilie drei Jahre alt geworden ist, bekam Neji das spezielle Siegel auf die Stirn und galt nun offiziell als paralleles Familienmitglied. Neji musste nun sein Leben opfern, falls er damit das von Hinata retten würde. Er müsse für sie kämpfen und sie beschützen.

Eines Nachts kam ein Ninja in den Clan und wollte Hinata entführen. Hiashi bemerkte den Eindringling und tötete ihn sofort. Es war der oberste Ninja des Blitzdorfes, mit dem sie am gleichen Tag den Friedensvertrag unterzeichnet hatten. Er war wohl gekommen, um das Geheimnis des Byakugan zu stehlen. Doch das Blitzdorf hatte dann später die Entführung geleugnet. Natürlich hat sich die Beziehung der beiden Dörfer wieder verschlechtert und es wäre beinahe erneut zum Krieg gekommen. Konoha wollte den Krieg jedoch durch ein geheimes Abkommen vermeiden und deshalb auf die Forderung von Kumogakure eingehen und den Erben der Hauptfamilie, Hiashi, opfern. Da aber Hizashi, der Zwillingsbruder, genauso aussah wie Hiashi, hat er sich dazu entschlossen, an seines Bruders Stelle geopfert zu werden. Doch tat er es nicht etwa, weil er die Hauptfamilie liebte und sie beschützen wollte, sondern weil es das erste Mal in seinem Leben war, dass er sein Schicksal selbst in die Hand nehmen konnte. Neji hatte deshalb stets großen Hass auf die Hauptfamilie, weil er dachte, dass sie seinen Vater geopfert hatten, um kein Mitglied der Hauptstammes zu verlieren. Nach dem Chūnin-Examen teilte sein Onkel Hiashi ihm mit, dass sein Vater sich freiwillig geopfert hatte, und übergab ihm eine Schriftrolle, die seine Worte bestätigte. Von diesem Zeitpunkt an trainieren Neji und Hiashi zusammen und Nejis Hass ist verschwunden.

Das Siegel

Das Siegel im Anime
Das Siegel im Manga

Das Siegel ist eine Tätowierung, welche die Mitglieder der Nebenfamilie tragen. Es hat die Aufgabe, den zweiten Familienzweig zu kontrollieren. Wird dieses Siegel aktiviert, zerstört es langsam die Gehirnzellen des Trägers. Dadurch behält die Hauptfamilie die Kontrolle, da sie die Träger des Siegels auf der Stelle töten können. Außerdem versiegelt das Siegel nach dem Tod des Besitzers dessen Byakugan, sodass eine Untersuchung durch den Feind nicht möglich ist. Es ist ein wirksames System, um das Geheimnis des Byakugan zu schützen.[2][3]

Mitglieder des Hyūga-Clans

Mitglieder der Hauptfamilie Mitglieder der Zweigfamilie
Hauptfamilie des Hyuga Clan.jpg
Zweigfamilie des Hyuga Clan.jpg
Hanabi.jpg Hiashi-1-.jpg Hinata.jpg Hizashi.jpg Neji2.png
Hanabi Hyūga Hiashi Hyūga Hinata Hyūga Hizashi Hyūga Neji Hyūga


Weitere Mitglieder des Hyūga-Clan


Geheime Clanjutsu der Hyūga

Bild Jutsu Erklärung
Hiashis Siegel.jpg
Juinjutsu des Hyūga-Clans
Mit dem Juinjutsu des Hyūga-Clans wird der Nebenfamilie das Siegel eingebrannt, dass diese kontrolliert.
Nejibyakugan.png
Byakugan
Das Byakugan (白眼, "Weißes Auge") ist ein Dōjutsu, das die Sicht unheimlich verbessert und es dem Anwender sogar erlaubt, die Keirakurei und Tenketsu zu sehen.
Juuken.png
Jūken
Bei Jūken (柔拳, "Sanfte Faust") schickt der Anwender sein Chakra in das Chakrazirkulationssystem des Gegners und kann damit dessen innere Organe schwer schädigen.
Hakkeshoukaiten.png
Hakkeshō Kaiten
Bei Hakkeshō Kaiten (八卦掌回天, "Acht Trigrammhandflächenrotation") erschafft der Anwender einen rotierenden Chakraschild, der ihn schützt.
Hakkeschoudaikaiten.png
Hakkeshō Dai Kaiten
Hakkeshō Dai Kaiten (八卦掌大回天, "Acht Trigrammhandflächen, große Rotation") ist eine stärkere Version von Hakkeshō Kaiten mit größerer Reichweite.
Hakke Nei.JPG
Hakke Rokujūyon Shō
Bei Hakke Rokujūyon Shō (八卦六十四掌, "Acht Trigramme, vierundsechzig Handflächen") blockiert der Anwender vierundsechzig Tenketsu des Gegners, so dass dieser kein Chakra mehr konzentrieren kann.
Hakke hyaku ni ju hashou.JPG
Hakke Hyaku Nijūhachi Shō
Hakke Hyaku Nijūhachi Shō (八卦百二十八掌, "Acht Trigramme, hundertachtundzwanzig Handflächen") ist eine Erweiterung des Hakke Rokujūyon Shō, das die Anzahl der Schläge und die Geschwindigkeit verdoppelt.
Hakke-Kusho-1.jpg
Hakke Kūshō
Bei Hakke Kūshō (八卦空掌, "Acht Trigramme, Lufthandfläche") sammelt der Anwender Chakra an seiner Handfläche und schleudert dann eine unsichtbare Chakrawelle auf den Gegner, die diesen wegschleudert.
Hakkehasangeki.png
Hakke Hasangeki
Bei Hakke Hasangeki (八卦破山撃, "Acht Trigramme, Bergzerstörer-Schlag") sammelt der Anwender Chakra in der Handfläche und lässt es bei einem Schlag gegen den Gegner ausströmen.
Juuhosoushiken.png
Jūho Sōshiken
Bei Jūho Sōshiken (柔歩双獅拳, in etwa "Sanft schreitende Zwillingslöwenfaust") stürmt der Anwender auf den Gegner zu und attackiert diesen mehrmals, wobei er Chakra an seinen beiden Händen sammelt, das die Gestalt von zwei Löwen annimmt.
Dieser Abschnitt enthält Informationen aus Filler-Episoden von Naruto.
HakkevsBiene4.png
Shugo Hakke Rokujūyon Shō
Bei Shugo Hakke Rokujūyon Shō (守護八卦六十四掌, "Acht Trigramme, vierundsechzig schützende Handflächen"), das wie eine Mischung aus Hakkeshō Kaiten und Hakke Rokujūyon Shō wirkt, setzt der Anwender Chakra aus den Handflächen frei und erzeugt dann durch eine schnelle Abfolge von Schlägen damit eine Barriere.
Hakke Sanjuni Sho.png
Hakke Sanjūni Shō
Hakke Sanjūni Shō (八卦三十二掌, "Acht Trigramme, zweiunddreißig Handflächen") ist eine Vorstufe des Hakke Rokujūyon Shō. Der Anwender aktiviert zuerst das Byakugan, greift dann den Gegner an und blockiert mit 32 Schlägen auf die Tenketsu dessen Chakrafluss.

Trivia

  • Im Wappen des Hyūga-Clans sind neben des Symbols von Yin und Yang auch die WP.png Acht Trigramme des altchinesischen WP.png I Ging, der Basis der chinesischen Philosophie und Weissagung, enthalten.
  • Das Siegel des Hyūga-Juinjutsu wurde im Anime geändert, da das Original aus dem Manga eine starke Ähnlichkeit zum WP.png Hakenkreuz der Nationalsozialistischen Führung im Dritten Reich besitzt.


Einzelnachweise
  1. Naruto Manga 9: Kapitel 78
  2. Naruto - Episode 61: Nejis Geheimnis
  3. Naruto - Episode 063: Merkwürdige Vorkommnisse