Hokage Shiki Jijun Jutsu – Kakuan Nitten Suishu

Aus Narutopedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hokage Shiki Jijun Jutsu – Kakuan Nitten Suishu [1]
Hokage Shiki Jijun Jutsu Kakuan Nitten Suishu.png
Daten
Art: Ninjutsu
Spezielle Art: Kekkei Genkai
Typ: Unterstützung
Rang: Keiner vorhanden
Reichweite: Nah
Fingerzeichen: I, Inu, Tori, Saru, Tora, Saru
Anwender: Yamato
Hashirama Senju
Ersterscheinung: Band 33
Kapitel 296
Episode 263
Naruto Uzumaki verwandelt sich zurück

Hokage Shiki Jijun Jutsu – Kakuan Nitten Suishu (火影式耳順術 廓庵入鄽垂手, "Hokage-Zeremonie Sechzigstes Lebensjahr-Technik – Kakuan Eintreten in die Gesellschaft mit Glückseligkeit bringenden Händen") ist ein Jutsu, für welches das Kekkei Genkai Mokuton benötigt wird. Es erlaubt dem Anwender, das Chakra eines Jinchūriki zu kontrollieren. Dazu muss der Jinchūriki allerdings die besondere Kristallhalskette des Ersten Hokage tragen. Diese Kette reagiert auf das Chakra des Anwenders, das ihm erlaubt, das Chakra des Jinchūriki zu beherrschen.

Nachdem der Anwender die nötigen Fingerzeichen geformt hat, erscheint auf seiner Handfläche das Kanji 座 Za ("Sitz" oder "Position"). Diese Handfläche wird auf die Brust des Jinchūriki gelegt. Darauf folgt ein Chakraausstoß von dem Kanji in das Chakrasystem des Zieles.

Der Anwender erschafft dann mit Mokuton Pfähle, die mit Stacheln versehen sind. Dadurch werden die Form und das Chakra des Bijū wieder zurück in den Körper des Trägers gezogen. Auch ist es möglich, dass diese Pfähle Mäuler bilden und damit das ausströmende Chakra des Bijū fressen.

Hintergrund

  • "Jijun" (耳順) beschreibt in Japan einen Mann im Alter von 60 bis 69 Jahren. Dies basiert auf einem Spruch von WP.png Konfuzius: 六十而耳顺 (liùshí ér ěr shùn). Er wird auf vielerlei Art und Weise interpretiert, eine der bekanntesten Interpretationen ist von Nán Huáijǐn und lautet "Im Alter von sechzig Jahren war ich fähig, alles zu hören ohne unglücklich darüber zu sein.". Der Gedankengang dahinter ist, dass man im Alter von 60 Jahren genau zwischen Gut und Böse unterscheiden kann und so zu einem ruhigen Geist kommt, weshalb man alles hören kann ohne unglücklich zu sein.
  • "Kakuan Nitten Suishu" (廓庵入鄽垂手) kommt von einer Sammlung von berühmten Kurzgeschichten, die WP.png zehn Ochsenbilder genannt. Sie zeigen die zehn Stufen des WP.png Zen und wurden von einem Zen-Meister namens "Kuòān" (廓庵, Japanisch: Kakuan) gezeichnet. Das zehnte dieser Bilder handelt von dem vollkommen erleuchtenden Hirten, der in die Stadt geht um anderen Menschen zu helfen, die Erleuchtung zu erlangen. Dieses Gedicht wird "Chuíshǒu" (入鄽垂手, Japanisch: Nitten Suishu) genannt, was als "Eintritt in die Gesellschaft mit Glückseligkeit bringenden Händen" übersetzt werden kann.


Einzelnachweise
  1. Naruto: Die Schriften des Sha, Seite 300