Handlung (Naruto Shippūden)

Aus Narutopedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Baustelle.png Dieser Artikel muss inhaltlich verbessert und / oder ausgebaut werden.

Dieser Artikel beschreibt den Teil der Handlung nach dem Zeitsprung bzw. ab Naruto Shippūden. Für eine Zusammenfassung des ersten Teils des Mangas siehe hier. Die Filler-Episoden werden hier nicht aufgeführt. Für eine Zusammenfassung dieser Episoden siehe hier.


Naruto: Shippūden
Narutos Heimkehr
As the Kazekage 3.JPG
SakuraHarunoShippuuden 27.jpg

Nach den zweieinhalbjährigen Training mit Jiraya kehrt Naruto wieder nach Konoha zurück. Dort angekommen trifft er auf Sakura, Tsunade, Kakashi, Shikamaru und Temari. Von diesen wird er informiert, dass er nun der letzte Genin in seinem Jahrgang ist und Gaara es sogar schon bis zum Kazekage geschafft hat. Etwas später beginnt ein Wiedersehenskampf zwischen Kakashi, Naruto und Sakura, in dem Naruto und Sakura versuchen Kakashi zwei Glöckchen abzunehmen. Schon gleich zu Beginn bemerken Kakashi uns Sakura Narutos enorme Fortschritte. Währenddessen bahnt sich in Sunagakure eine Gefahr an. Die beiden Mitglieder von Akatsuki, Deidara und Sasori sind darauf aus, Gaara zu entführen. Naruto und Sakura schlagen sich gut im Kampf gegen ihren Sensei, dennoch überlegen sie fieberhaft, wie er zu schlagen ist. Naruto kommt schließlich auf die Lösung und schafft es, Kakashi beide Glöckchen zu stehlen. Somit wird das Team 7 zu Team Kakashi. Zwischen Gaara uns Deidara entbrennt ein Kampf hoch über den Dächern Sunagakures. Gaara scheint überlegen zu sein, jedoch spielt Deidara seinen Trumpf aus: er formt dank seinem Kekkei Genkai eine riesige Bombe die auf Sunagakure zu stürzen droht.

Vorgekommen in:


Die Suche nach Gaara
006s.png
Folge31Shippuden.jpg

Gaara hat es zwar geschafft Sunagakure zu beschützen, wird jedoch von Deidara ausgeschaltet und entführt. Kankurō versucht Gaara zu retten, wird aber von Sasori, einem der besten Puppenspieler der Welt, besiegt und vergiftet. Sunagakure sieht nun keine andere Wahl und lässt Hilfe aus Konoha herbeieilen. Diese Hilfetruppe besteht aus Naruto, Kakashi, Sakura und Temari, die sich auf dem Weg ihnen angeschlossen hat. Sakura schafft es nach einer Operation, Kankurō zu heilen. Später begegnen die drei einer Frau namens Chiyo, die Großmutter Sasoris, die auch gleich bei die Rettungsaktion Gaaras mitwirken will. Nun wird auch noch Team 9 losgeschickt. Nach dem Überwinden einer ausgetüftelten Barriere vor dem Akatsuki-Versteck, steht Team 9 exakten Kopien von sich selbst gegenüber, wohingegen Naruto und Kakashi es mit Deidara, und Sakura und Chiyo es mit Sasori zu tun bekommen. Deidara nimmt Gaara, dessen Bjiū bereits absorbiert wurde und anscheinend tot ist, mit sich, woraufhin er auf einer Skulptur wegfliegt. Er wird aber von Naruto und Kakashi verfolgt. Sakura und Chiyo kriegen Probleme mit Sasori, der nicht nur über unglaublich starke Techniken verfügt, sondern sich auch die Macht des Dritten Kazekage angeeignet und sich sogar selbst zur Puppe umgebaut hat. Trotz all diesen Tatsachen gelingt es Sakura und Chiyo schlußendlich Sasori zu besiegen. Auch Naruto und Kakashi haben es, dank Kakashis Kamui, geschafft, Deidara einzuholen. Naruto kriegt drei Schweife, als er in das Fuchsgewand wechselt und schlägt auf Deidara ein, der mittlerweile keine Arme mehr besitzt. Team 9, die ihre Doppelgänger bereits ausgeschaltet haben, bringen Deidara eine Zwickmühle, aus der er sich jedoch befreit, indem er sich selbst in die Luft sprengt. Gaara scheint ist tot. Chiyo sieht, wie wichtig Gaara für Sunagakure ist und belebt ihn mit Kishō Tensei wieder. Gaara lebt nun wieder, Chiyo ist jedoch tot. Genauso wie Chiyo, hat auch Sasori sein Leben verloren. Deidara ist jedoch eine Ausnahme. Auf der Suche nach seinen Armen, begegnet er Tobi und Zetsu, die ebenfalls nach Sasoris Ring gesucht haben. Der neue Partner von Deidara ist nun Tobi, ein neues Gesicht in Akatsuki.

Vorgekommen in:


Das neue Team Kakashi
Sai gegen Naruto.jpg
254 3.jpg

Da Kakashi durch den Einsatz seines Mangekyō Sharingans stark geschwächt ist, muss er die nächste Zeit im Krankenhaus verbringen. Naruto bekommt von Tsunade den Auftrag, neue Mitglieder für das Team Kakashi zu finden. Tsunade selbst wählt einen Anbu namens Yamato, der die Stellung des Leiters von Team Kakashi mit dem Namen Yamato annimt, aus. Naruto schlendert unterdessen durch die Stadt, und begegnet einigen alten Freunden, wie Chōji, Shino, Kiba und Hinata. Auch Shikamaru und Ino begegnet er, und wird von einem seltsamen Ninja angegriffen. Diesen Ninja trifft er später erneut, da er das neue Mitglied von Team Kakashi darstellt. Naruto kriegt sogleich Probleme mit dem Ninja, dessen Name Sai ist. Auf irgendeine Weise müssen die Beiden jedoch miteinander auskommen, was Naruto durch die andauernden Provokationen Sais schwer fällt. Die Mission des neuen Team Kakashis ist nun, die Brücke von Himmel und Erde aufzusuchen und Informationen über Orochimaru, von einem Spion Sasoris, der sich auf der Brücke aufhalten soll, herauszufinden.

Vorgekommen in:


Der Kampf gegen Orochimaru
ShippuudenEpisode45.jpg
Naruto Uzumaki gefesselt.png

Nach vielen vergeblichen Versuchen Yamatos, Sai und Naruto miteinander anzufreunden, geht die Reise zur Brücke von Himmel und Erde los. Dort angekommen überlegt sich Yamato eine Finte, um Sasoris Spion auszutricksen: Er verwandelt sich in Sasori. Beim Treffen mit dem Spion stellt sich heraus, dass der Spion Sasoris Kabuto ist. Plötzlich erscheint Orochimaru hinter Kabuto. Letzterer trickst Yamato, in der Gestalt Sasoris, aus, und legt seine Identität offen. Nun beginnt ein Kampf gegen Orochimaru und Kabuto. Hierbei redet Orochimaru dauernd über Sasuke, was Naruto so wütend werden lässt, dass er ein Fuchsgewand bekommt. Es bilden sich nun sagenhafte vier Schweife, wodurch Naruto unvorstellbar mächtig ist. Es beginnt ein harter Kampf zwischen dem Halb-Kyūbi und Orochimaru, bei dem Naruto die Oberhand behält. Durch Narutos Attacken entstehen öfters riesige Schockwellen, was dazu führt, dass Yamato, Kabuto, Sakura und Sai sich nur verstecken können. Auch Orochimaru braucht nicht zu kämpfen, sondern verteidigt sich nur. Schlußendlich gelingt es Yamato Kyūbi wieder wegzusperren und Naruto zu retten. Naruto hat unterdessen aber Sakura verletzt. Diese entwickelt nun, beim heilen Narutos, dessen Haut verbrannt ist, tiefere Gefühle für ihn, von denen jedoch nur Yamato Bescheid weiß. Naruto ist nun doch wieder geheilt und Orochimaru und Kabuto sind mitsamt Sai geflohen, nachdem Letzterer Orochimaru eine Nachricht überbracht hat. Ein Moku Bunshin von Yamato ist ihnen aber auf den Fersen. Die drei sind nun auf dem Weg zu Orochimarus Versteck. Auf dem Weg dorthin durchstöbert Sakura ein Buch mit Zeichnungen von Sai. Desweiteren erfährt sie, dass Danzō wohl plant, Konohagakure zu unterwerfen. Inzwischen trifft Sai auf Sasuke, der ihm auch gleich mit Iatsu Sharingan Furcht einflößt. Sai ist beeindruck von Sasukes Kraft. Sasuke aber ist erzürnt, da Orochimaru sich verspätet hat.

Vorgekommen in:


Sasuke taucht auf!
Shippuuden 53.PNG
Sasuke vs Yamato.jpg

Vor dem Versteck Orochimarus kriegen Yamato, Sakura und Naruto es mit Kabuto zu tun, den sie jedoch leicht besiegen und gefangen nehmen. Sie schleichen sich nun in Orochimarus Versteck ein und befreien Sai. Dieser klärt sie über seine wahre Mission auf: Sasuke zu finden. Sie brechen nun in Zweiergruppen auf und suchen Sasuke. Sai hat es während ihrer Suche geschafft, die letzte Zeichnung in seinem Buch fertigzustellen: Er und Shin halten sich lachend an den Händen. Nun findet Sai Sasuke und Orochimarus Versteck explodiert. Sasuke steht nun Sakura, Naruto und Yamato gegenüber, gegen die er auch gleich kämpft. In diesem Kampf transportiert sich Sasuke in Narutos Inneres und begegnet Kyūbi. Von dessen Versuchen ihm Furcht einzuflößen läßt er sich nicht beeindrucken und geht wieder. Nun ist er der Meinung, er sollte es mit einem Mal zu Ende bringen. Orochimaru und Kabuto erscheinen jedoch, hindern Sasuke daran und verschwinden mit ihm wieder. Damit ist der Versuch, Sasuke zurückzuholen gescheitert. Wieder in Konoha schafft es Sai, sich mit Sakura und Naruto anzufreunden und bittet Danzō um Erlaubnis, weiterhin im Team Kakashi bleiben zu können.

Vorgekommen in:


Ein neues Jutsu und eine neue Bedrohung
074.5.png
292 3.jpg

Zwei Mitglieder von Akatsuki haben Yugito Nii besiegt und bringen sie in ihr Versteck, wo der Jinchūriki absorbiert wird. Naruto liegt derweilen immernoch im Krankenhaus, ist aber bereits wieder fit. Er beginnt ein Training, um ein neues Jutsu zu erlernen. Dabei stellt sich heraus, dass Naruto das Fūton-Element beherrschen kann. Desweiteren offenbart Kakashi, dass er das Rasengan anwenden kann. Auch suchen die Beiden Akatsuki-Mitglieder nach Chiriku, den sie auch gleich töten, um das Lösegeld zu kassieren. Dies lässt sich Tsunade nicht gefallen und schickt ein Team aus Asuma, Izumo, Kotetsu und Shikamaru los. Naruto ist derweilen immernoch hart am trainieren. Er muss es schaffen, mithilfe von Fūton-Chakra, einen Wasserfall zu spalten, was ihm nach viel Anstrengung schlussendlich auch gelingt.

Vorgekommen in:


Der Kampf gegen Hidan und Kakuzu
298 1.jpg
297 1.jpg

Nun begegnen Asuma, Shikamaru, Izumo und Kotetsu Hidan und Kakuzu, zwei Mitglieder von Akatsuki. Es entbrennt auch gleich ein Kampf, da Kakuzu das Kopfgeld, das auf Asuma ausgesetzt ist, haben will. In diesem Kampf offenbart sich Hidans Unsterblichkeit - Kakuzu sitzt als Zuschauer nebenbei. Gegen Ende dieses Kampfes greift Kakuzu ein, damit Hidan Asuma in aller Ruhe mit seinem Jutsu töten kann. Shikamaru versucht noch Hidan aufzuhalten, was ihm aber nicht mehr gelingt. Somit stirbt Asuma durch Hidan, kann aber nicht mehr von den Beiden entführt werden, da schon Unterstützung herbeieilt. Doch selbst Ino kann nichts mehr für Asuma tun und er stirbt.

Vorgekommen in:


Die Rache für Asuma
Svsh10.png
Rasenshuriken.png

Kakashi schließt sich Shikamaru, Ino und Chōji als Teamleiter an, damit sie Asuma rächen können. Nach einer, nicht allzulanger Suche, treffen sie auf die beiden Akatsuki-Mitglieder. Es entbrennt ein harter Kampf, bis Shikamaru es schließlich schafft, Hidan und Kakuzu zu trennen. Shikamaru selbst kämpft nun im Wald des Nara-Clans gegen Hidan, während Kakashi, Ino und Chōji es mit Kakuzu zu tun bekommen. Shikamaru kriegt gleich zu Beginn Probleme mit Hidan. Als dieser mit seiner Sense ausholt, spritzt Blut. Hidan will nun Jujutsu: Shiji Hyōketsu andwenden und sticht sich durchs Herz. Shikamaru steht jedoch unversehrt auf, während Kakuzu an einem anderen Ort zusammenbricht. Eines von Kakuzus Herzen ist nun zerstört: Hidan hat Kakuzus Blut geschluckt, welches Shikamaru ihm mit einem Trick untergejubelt hat. Nun löst Shikamaru eine Falle aus, woraufhin Hidan von einigen Kibakufuda eingedeckt wird und unter ihm ein tiefes Loch entsteht. Shikamaru zündet sich eine Zigarette an und wirft das noch brennende Feuerzeug auf Hidan. Es entsteht eine riesige Explosion. Als sich der Nebel lichtet, liegen Hidans Einzelteile in dem Loch: Shikamaru zündet eine weitere Falle und das Loch kracht in sich zusammen. Somit ist Hidan besiegt, doch Kakuzu bleibt noch übrig. Jedoch erscheinen, während dem Kampf gegen Kakuzu, Naruto, Yamato, Sakura und einige andere Ninja. Naruto versucht die neue Kunst, die er unterdessen gemeistert hat anzuwenden, es schlägt jedoch fehl. Erst nach einem zweiten Anlauf erwischt Naruto Kakuzu mit dem Fūton: Rasen Shuriken am Rücken, woraufhin eine riesige Explosion entsteht. Kakuzu bleibt jedoch noch ein Herz übrig, welches aber von Kakashi zerstört wird. Somit sind Hidan und Kakuzu besiegt und Asuma gerächt. Desweiteren wird Kakuzu später obduziert und Naruto erfährt von Kurenais Schwangerschaft.

Vorgekommen in:


Sasuke und Orochimaru
Naruto-Ship-089-1.png
Orochimaruproblem.PNG

Nach dem er seine Rache erfolgreich beendet hat, kehrt Shikamaru zurück nach Konoha. Naruto merkt, dass seine neue Technik für ihn selbst gefährlich ist und bei der nächsten Verwendung fatale Folgen haben kann: Er wird nie wieder Chakra schmieden können, sollte er das Jutsu noch einmal benutzen. In Orochimarus Lager zeigt Sasuke währenddessen sein immens großes Können: Er besiegt viele dutzende Gegner, ohne selbst Schaden zu erleiden, ja sogar ohne selbst einen Tropfen Blut abzubekommen. Als der sehr kranke Orochimaru eines Abends in seinem Bett liegt, schießt plötzlich das Chidori durch die Tür und durchbohrt seine beiden Arme. Sasuke ist gekommen; er weiß, das er stärker als Orochimaru ist und will diesen nun töten. Orochimaru würde ihn anwiedern; seine Experimente hätten ihn unmenschlich gemacht. Orochimaru öffnet seinen Mund und heraus kommt eine gigantische weiße Schlange, während sein Körper leblos im Bett zurück bleibt. Sasuke befreit das Juin und kann die Schlange überwältigen. Als er glaubt, er habe gewonnen, erscheint sie von Neuem und er wird in eine Art innere Dimension gezogen. Als Orochimaru nun seinen Körper übernehmen will, kann sich Sasuke mit dem Sharingan zur Wehr setzen und schafft es, Orochimaru zu überwältigen und stattdessen ihn zu absorbieren und sich so einen Teil seiner Kräfte anzueignen. Sasuke verlässt, nachdemm er gewonnen hat, das Zimmer und geht an dem sprachlosen Kabuto vorbei, der das ganze beobachtet hat.

Vorgekommen in:


Die Gründung von Team Hebi
SasukeUeberreden.PNG
Jugo1.png

Sasuke sucht Suigetsu auf, der in Orochimarus Versteck gefangen gehalten wird. Sasuke teilt ihm mit, dass er ein Team gründen wolle um Itachi zu jagen und zu töten. Nachdem Suigetsu sich an Zabuzas Grab dessen altes Schwert genommen hat, reisen die beiden in ein weiteres, naheliegendes Versteck um Karin zu treffen, die Sasuke für sein Team gewinnen will. Nachdem sich diese schließlich ebenfalls bereit erklärt hat, reisen die drei nun zum Nördlichen Versteck. Dort will Sasuke Jūgo treffen und ihn als letztes Mitglied in sein Team aufnehmen. Als sie schließlich am Nordversteck ankommen, warten bereits dutzende ehemalige Gefangene auf sie: Mordlüstern stürzen sie sich auf Sasuke, Karin und Suigetsu. Diese können ihre Angreifer jedoch mit Leichtigkeit überwältigen und betreten das Versteck. Jūgo ist offenbar wahnsinnig, da er, sobald Sasuke seine Zelle öffnet versucht, diesen anzugreifen. Nachdem Sasuke jedoch sein Sharingan aktiviert, flüchtet sich Jūgo zurück in seine Zelle und fängt an, wirres Zeug zu reden. Daraufhin offenbart Karin, dass Jūgo eigentlich kein schlechter Mensch sei, sondern durch das Fluchmal nur wahnsinnig. Nachdem Jūgo erfährt, dass Kimimaro sein Leben für Sasuke gab, kommt er jedoch zur Besinnung. Kimimaro war nämlich der einzige Freund, den Jūgo je hatte. Schließlich willigt er ein, sich Sasuke anzuschließen. Sasuke gründet nun das Team Hebi. Er offenbart ihnen, dass ei auf die Jagd nach Itachi Uchiha gehen würden um diesen endlich umzubringen. Währenddessen haben die Ninja aus Konoha erfahren, dass Orochimaru von Sasuke getötet wurde. Naruto glaubt, Sasuke würde nun zurückkommen, jedoch offenbart Jiraiya ihm, dass Sasuke offenbar andere Ziele verfolgt und Itachi jagt. Naruto beschließt, ebenfalls auf die Suche nach Itachi zu gehen, da sie so unweigerlich auf Sasuke treffen würden.

Vorgekommen in:


Die Jagd nach Itachi
Sasuke auf kusanagi.PNG

Die Organisation Akatsuki versammelt sich abermals um das weitere Vorgehen zu besprechen. Sie haben offenbar ein weiteres Jinchūriki gefangen genommen. Nachdem die anderen Mitglieder erfahren haben, dass nicht nur Hidan und Kakuzu tot sind, sondern auch Orochimaru, beschließt Deidara, sich zusammen mit Tobi auf den Weg zu machen und einen der starken Feinde - das heißt entweder die Ninja aus Konoha oder Team Hebi - auszulöschen. Auf die Frage welche er denn nun angreifen wolle, erwidert er, er fände alle interessant. Team Hebi hat währenddessen Ninneko aufgesucht, bei der sie sich neue Klamotten holen und anschließend ihre Suche nach Itachi fortsetzen. Währenddessen hat Naruto sich zusammen mit Kakashi, Sakura, Yamato, Sai, Shino, Kiba und Hinata auf den Weg gemacht. Sie wollen Sasuke endlich finden und zurückholen. Dazu trennen sie sich in Gruppen. Unterdessen hat Sasuke sich von seinen Teammitgliedern getrennt. Während Karin, Jūgo und Suigetsu informationen sammeln, wird Sasuke von Deidara und Tobi angegriffen. Naruto, Yamato und Hinata sind im Wald währenddessen Kabuto begegnet. Dieser hat das, was von Orochimaru noch übrig war, in seinen Körper aufgenommen und ist der Wirt für diesen geworden. Er überlässt Naruto geheime Informationen über Akatsuki, da dieser die Organisation schnellstmöglich besiegen soll, dann verschwindet er.

Deidara-C0 2.png

Sasuke kämpft währenddessen gegen Deidara. Nach einem langen und harten Kampf schafft es Sasuke schließlich, mithilfe seiner Sharingan einen Sieg zu erringen. Als er Deidara jedoch nach dem Aufenthaltsort von Itachi fragt, weigert sich dieser genannten zu verraten. Er schluckt eine große Menge an seinem Lehm und sprengt sich selbst, Sasuke, und seinen Partner Tobi mit dem C0 in die Luft. Aufgrund der größe der Explosion scheint es so, als wäre Sasuke gestorben. Karin kann zeitweilig sein Chakra nicht mehr spühren; jedoch stellt sich heraus, dass Sasuke Manda beschworen hatte und sich in dem Körper der Schlange versteckt hatte, bevor die Explosion ausbrach. So konnte er große Schäden vermeiden. Trotzdem ist er am Ende und wird von Team Hebi mitgenommen und verarztet. Auch die Ninja aus Konoha sind auf die Explosion aufmerksam geworden. Als sie jedoch ankommen, ist Sasuke bereits verschwunden.

Eiso Deidarra-Sasuke.png

Die Suche nach Itachi geht weiter. Als Karin merkt, dass die Ninja aus Konoha sie verfolgen, schneidet sie Sasukes alte Klamotten in kleine Teile, bindet sie an die Füße von Vögeln und lässt diese davon fliegen, damit die Ninja aus Konoha verwirrt werden, da sie dem Geruch von Sasuke hinterher jagen. Naruto benutzt Schattendoppelgänger, um sich aufzuteilen, und trifft im Wald schließlich auf Itachi. Dieser greift Naruto. Währenddessen ist Team Hebi bei einem der Verstecke von Akatsuki angekommen. Itachi hat unterdessen sein Gespräch mit Naruto beendet und verschwindet nun, um einer wichtigen Angelegenheit beiwohnen zu können. Sasuke betritt das Versteck von Akatsuki und trifft auf seinen Bruder Itachi. Nachdem Sasuke ihn mit einem Chidori durchbohrt hat, sagt Itachi, er solle zum Versteck der Uchiha kommen. Dort würden sie diesen Kampf beenden. Nach diesen Worten löst Itachi sich auf und offenbart, dass er nur ein Genjutsu war. Sasuke macht sich augenblicklich mit Team Hebi auf den Weg.

Vorgekommen in:


Die Prophezeiung
Jiraiya gespraech.png

Jiraiya trifft in Konoha währenddessen Tsunade. Er hat den Anführer von Akatsuki ausfindig gemacht. Nach einem Gespräch sagt Jiraiya, er würde nun alleine aufbrechen. Tsunade hat Angst um sein Leben. Anschleißend sprechen sie über Naruto: Er würde seinem Vater Minato Namikaze ähneln, aber den Charakter hätte er von seiner Mutter, Kushina Uzumaki. Nach dem Gespräch macht sich Jiraiya auf den Weg nach Amegakure. Pain und Konan, zwei weitere Mitglieder von Akatsuki bemerken den Eindringling sofort. Jiraiya schafft es derweil mit einer Finte zwei Ninja aus Amgekaure gefangen zu nehmen und über den Anführer von Akatsuki auszufragen. Er erfährt, dass Pain den unglaublich starken Hanzō besiegt haben soll. Und nicht bloß ihn, sondern jeden, der irgendetwas mit Hanzō zu tun hatte, komplett ausgelöscht haben soll. Jiraiya erinnert sich zurück, dass er, Tsunade und Orochimaru gemeinsam einmal gegen Hanzō kämpften. Sie hatten damals nicht den Hauch einer Chance.

Konanundpain.png

Jiraiya lässt die Gefangenen kurz alleine und beschwört Gerotora. In dieser Schriftrollen-Kröte ist das Siegel von Naruto. Er teilt Gerotora mit, dass er sich in Naruto verstecken sollte, falls Jiraiya sterben sollte. Außerdem sagt er, dass er glaubt, Minato hätte niemals etwas getan, ohne darüber nachzudenken; er habe das Siegel absichtlich so gesetzt, dass Naruto das Chakra des Kyūbi nutzen könne. Anschließend teilt er dem Frosch mit, er vermute, dass Madara Uchiha hinter dem Ganzen stecken könne. Dieser lebte aber zu Zeiten der Gründung von Konoha; er könnte also unmöglich noch leben. Jiraiya erwidert, dass er dies wüsste, aber er hätte so ein seltsames Gefühl der Beunruhigung.

Ame-Weisen.png

Jiraiya nutzt eine Technik um mithilfe des Körpers einer der Gefangen tiefer in Amegakure einzudringen. Schließlich wird er jedoch von Konan aufgespürt und angegriffen. Jiraiya kennt Konan aus früheren Tagen. Damals begegnete er 3 Waisen, Konan, Nagato und Yahiko. Er half ihnen, stärker zu werden, bis sie schließlich in der Lage waren, selbst zu überleben. Nagato hatte das Rinnegan, eine der mächtigsten Augenkünste. In der Gegenwart kann Jiraiya Konan derweil überwältigen. Doch Pain taucht auf und rettet sie; schließlich entbrennt ein Kampf zwischen Jiraiya und Pain. Dabei bleibt dessen Idendität ein Geheimnis; er hat zwar das Rinnegan von Nagato, sieht jedoch überhaupt nicht wie dieser auf. Jiraiya erinnert sich an eine Prophezeiung zurück, die ihm einst gemacht wurde: Er würde einen Schüler ausbilden, der die gesamte Ninjawelt verändenr würde. Jiraiya glaubt, dies sei Nagato. Nachdem Jiraiya Fukasaku und Shima beschworen hat und in den Eremitenmodus gegangen ist, kann er Pain besiegen, welcher mittlerweile zwei weitere Körper beschworen hat, die ebenfalls das Rinnegan besitzen, von denen jedoch auch keiner an Nagato erinnert.

Jiraiyadurchbohrt.png

Als Jiraiya nach dem Kampf gehen will, wird er von hinten von einem vierten Körper angegriffen und verliert dabei seinen Arm. Schließlich tauchen weitere zwei Körper auf. Auch die bereits besiegten erscheinen abermals. Nun steht Jiraiya sechs übermächtigen Gegnern gegenüber, welche allesamt das Rinnegan besitzen. Zudem sieht einer der Körper aus wie Yahiko, einer der damaligen Waisen. Pains Idendität wird immer mysteriöser. Alle Körper erinnern Jiraiya an Ninja, die er bereits früher getroffen hat. Jedoch besitzen alle im Gegensatz zu damals ein Rinnegan. Gerade als er begriffen hat, wer Pain ist, wird er von einem der Körper des Akatsuki von hinten angegriffen und seine Kehle wird durchtrennt. Anschließend tauchen die restlichen auf und durchbohren Jiraiya mit schwarzen Stäben. Jiraiya erinnert sich an ein Gespräch mit Minato zurück; der Hauptcharakter von Jiraiyas erstem Buch hieß ebenfalls Naruto. Jiraiya war Namensgeber und Pate von Naruto. Er richtet sich auf und hinterlässt mit letzter Kraft eine Nachricht auf dem Rücken von Fukasaku, welcher rechtzeitig verschwinden kann. Jiraiya ist sich schlussendlich sicher: Naruto ist das Kind aus der Prophezeiung! Pain versetzt Jiraiya anschließend den Gnadenstoß.

Vorgekommen in:


Der Mann, der die Wahrheit kennt
SUvsIU4.png

Sasuke ist mittlerweile vor dem Versteck der Uchihas. Dort wird Team Hebi von Kisame empfangen, der verkündet, nur Sasuke dürfe weitergehen. Dieser macht sich Alleine auf den Weg. Das Team von Naruto wird unterdessen von Tobi aufgehalten. Ihre Angriffe zeigen jedoch keine Wirkung; es scheint, als würden sie einfach durch seinen Körper hindurchgehen und keinen Schaden anrichten.

Sasuke steht mittlerweile Itachi gegenüber und sie beginnen ihren Kampf. Kurz darauf gelingt es Sasuke, Itachi mit seinem Schwert zu durchbohren, es handelt sich jedoch nur um ein Genjutsu. Sasuke will nun wissen, wie Itachi den ganzen Clan auslöschen konnte und fragt, wer ihm dabei geholfen habe. Itachi offenbart nun, dass Uchiha Madara ihm geholfen habe. Dieser sei einer der Urväter des Uchiha-Clans gewesen und habe die Augen seines Bruders gestohlen, um der mit dem Mangekyō Sharingan verbundenen Blindheit zu entgehen.
Kirin.png
Itachi will nun Sasukes Augen stehlen. Es scheint, als habe er sein Ziel erreicht, es stellt sich jedoch heraus, dass er unter dem Effekt von Tsukuyomi war und dieses überstehen konnte. Somit hat ein weiterer Kampf mit Genjutsu seinen Sinn verloren und Itachi greift mit Amaterasu an.

Sasuke täuscht an, getroffen zu werden, überrascht Itachi jedoch mit einem Chidori und befödert ihn auf das Dach der Halle. Dort feuert er das Katon: Goryuka no Jutsu in den Himmel, um seine finale Technik vorzubereiten, der sogar Itachi nicht entkommen kann - das Kirin. Mit den Worten "verschwinde mit dem Donner" lenkt er den Blitz auf seinen Bruder. Kirin trifft das Gebäude und zerstört es fast komplett.

Schlangevssusanoo.png

Doch Itachi überlebt das Kirin dank seiner eigenen Trumphkarte, Susanoo, welches neben Amaterasu und Tsukuyomi die dritte besondere Technik des Mangekyou Sharingans ist. Weil Sasuke nun zu erschöpft ist, um Orochimaru zu unterdrücken, taucht dieser mit Yamata no Jutsu wieder auf, um Rache an Itachi zu nehmen, doch Susanoo macht kurzen Prozess mit ihm und versiegelt ihn entgültig. Da Sasuke kein Chakra mehr hat und sein Juin verschwunden ist, scheint es, als hätte Itachi gewonnen, doch dieser spuckt Blut und scheint übererschöpft zu sein. Er kann nur noch nah genug an Sasuke herankommen, um ihm die Stirn zu berühren und mit seinen Fingern über Sasukes Gesicht eine blutige Linie zu ziehen und Sasuke um Verzeihung zu bitten statt seine Augen zu nehmen. Darauf fällt Itachi tot und Sasuke bewusstlos um.

Madara vs hashirama.png

Sasuke wacht wieder in Tobis Versteck auf, welcher sich als Madara Uchiha vorstellt und sagt, er kenne die gesamte Wahrheit über Itachi. Auf einmal verändern sich Sasukes Augen zu dem Mangekyou Sharingan und er benutzt unwollend das Amaterasu gegen Tobi, welcher es jedoch löscht. Er erzählt davon, dass Itachi eigentlich ein loyaler Ninja Konohas und liebender Bruder war, der alles geplant hatte, um vor seinem Tod alle Kräfte auf Sasuke zu übertragen. Weiterhin erzählt Tobi von der Gründung Konohas, dem Uchiha- und Senju-Clan. Als Sasuke davon hört, dass die Leiden seines Clans durch die Politik Konohas entstanden, ändert sich sein Lebensziel: Er will seinen Clan rächen und Konohas Dorftälteste auslöschen. Dafür ist er sogar bereit, Akatsuki beizutreten.

Vorgekommen in:


Die Jagd auf das Hachibi
Kirabi-Schwerter.png

Team Hebi, nun unbenannt in Team Taka, macht sich auf den Weg in das Blitzreich. Ihre erste Mission bei Akatsuki ist es, das Hachibi einzufangen, welches nach dem Kyubi das stärkste der Bijuu ist. Dazu muss der Jinchuuriki Killer B besiegt werden, welcher, wie sich herausstellt, auch der Bruder des aktuellen Raikage, A, ist. Das Team Taka trifft ihn im Unraikyou an, wo sie ohne Weiteres einen Kampf gegen den Achtschwänzigen beginnt. Gegen Beginn des Kampfes ist das gesamte Team Taka so gut wie chancenlos gegen ihren neuen Gegner. Suigetsus und Jūgos Angriffe wehrt der Ninja mit solcher Leichtigkeit ab, dass er zwischendurch einen Rap schreibt. Als Sasuke ihn konfrontiert, zieht er seine Acht Schwerter, mit denen er so geschickt kämpft, dass selbst Sasuke mit seinem Sharingan nicht schnell genug reagieren kann. Er wird schwer verletzt und nur von seinen Kameraden vor dem Tod gerettet. Karin heilt Sasuke mit einer besonderen Technik, die ihr eigenes Chakra aussaugt.

Hachibistrahl.png

Killer B hingegen ist nach all den Angriffen jedoch komplett unverletzt, nur ein wenig genervt über Taka. Er will nun den Achten rufen und umgibt sich mit drei Schweifen. Nun ist das Team Taka scheinbar komplett wehrlos gegen Killer Bs Schnelligkeit, doch Sasuke schafft es, ihn mit einem Genjutsu lahmzulegen. Doch Killer B steht sofort wieder auf und rammt Sasuke ein Rariatto in die Brust. Er erklärt, dass ein Jinchuriki, der sein Bijuu unter Kontrolle hat, immun gegen Genjutsu ist. Danach befreit er die Kraft seines Ochsengewands komplett. Sasuke wird dieses Mal von Jūgo vor dem Tod gerettet, welcher sich im Gegenzug für die Heilung geschwächt in ein Kind verwandelt. Als Sasuke sieht, wie sehr sich seine Freunde für ihn einsetzen, sammelt er seinen Willen wieder und nimmt den Kampf auf. Er benutzt Chidori und Amaterasu, welche sogar gegen das riesige Biest Wirkung zeigen. Killer B fällt, scheinbar besiegt, zu Boden und wird von Team Taka mitgenommen.

Als der Raikage davon erfährt, ruft er die Nationen wutentbrannt zu einem Treffen der Kage auf. Doch Killer B ist nicht gefangen worden - es war lediglich ein Trick von ihm, um der Aufsicht Kumogakures, die er satt hatte, zu entkommen.

Vorgekommen in:


Der Angriff auf Konoha
Peinarrive.png

Auf Befehl des wahren Anführers von Akatsuki fallen alle sechs Körper Pains und Konan in Konoha ein und beginnen einen Angriff auf das Dorf, um den Aufenthalsort von Naruto zu erfahren. Dieser trainiert derweil, von nichts ahnend, im Myōbokuzan. Es beginnt ein schonungsloser Angriff auf Konoha von innen heraus. Chikushōdō beschwört einen riesigen Hundertfüßler, um die herbeiströmenden Verteidiger zu bekämpfen, Shuradō bombardiert Konoha mit seinem Waffenarsenal und Jigokudō entzieht, wie auch Ningendō, Menschen ihre Seelen, wenn sie sich weigern, Informationen preiszugeben. Kiba und Tsume Inuzuka greifen Gakidō, welcher schwach gegen physische Angriffe ist, an. Dieser kann aber fliehen.

Kakashishurado.png

Mitten im Gefecht steht Tendō auf einmal vor Iruka, der einem Verletzten hilft, und fragt ihn ebenfalls über Narutos Aufenthaltsort. Iruka weigert sich, wie auch der Rest des Dorfes, diesen preiszugeben und Tendō holt aus, im ihn mit seinem Dorn zu töten, wird jedoch von Kakashi Hatake aufgehalten. aufgehalten, der sich dem Gegner entgegenstellt. Kakashi kann Tendō überlisten und will ihn mit Raikiri töten, jedoch kann dieser dank seines Rinnegan entkommen. Kakashi wird von einer unbekannten Kraft zurückgeworfen. Auch Kakashis Chidori Wolf wird durch eine Art unsichtbare Mauer negiert. Zu allem Überfluss bekommt Tendō auch noch Verstärkung durch den eingetroffenen Shuradō-Körper. Tendō zieht Kakashi zu sich heran und dieser wird von Shuradōs Sägeschweif durchbohrt, jedoch konnte Kakashi sich mit einem Chidori-Doppelgänger retten.

HilfefürKakashi.png

Nun bekommt auch Kakashi Verstärkung von Chōji, Chōza und weiteren Ninja. Während Kakashi mit den Ninja aus dem Akimichi-Clan seinen Plan bespricht, greifen die Konoha-Nin gemeinsam Tendō an, können ihn jedoch nicht treffen. Kakashi hat inzwischen herausgefunden, was Tendōs Fähigkeit ist - er kann Kraft auf weit entfernte Objekte auswirken und sie davonschleudern oder sie an sich heranziehen. Kakashi, Chōji und sein Vater greifen Tendō gemeinsam an. Während Kakashi ihn ablenkt, greifen die beiden anderen ihn mit Nikudan Sensha an. Obwohl alle zurückgeworfen werden, schaffen es Chōji und Chōza, Tendō mit einer starken Kette zu fesseln. Nun will Kakashi Tendō mit dem Raikiri vernichten, doch dieser wird dadurch gerettet, dass sich Shuradō in den Angriff stellt.

Painfinal.png

Der Kampf geht weiter und der erschöpfte Kakashi wird, ebenso wie Chōza unter Trümmern des Shinra Tensei begraben. Während Chōji um seinen im Sterben liegenden Vater weint, lässt Tendō Kakashi einen beschleunigten Nagel in den Kopf rasen und verschwindet. Als der immernoch lebende Shuradō ein Geschoss auf Chōji abfeuert, benutzt Kakashi seine letzte Kraft, um es mit seinem Kamui zu absorbieren. Chōji läuft, immer noch um seinen Vater weinend, davon, um Tsunade von Tendōs Kraft zu berichten.

Ebisu vs pain.png

Derweil finden weitere Kämpfe in Konoha statt. Inoichi, Ino, Ibiki, Shikamaru und Shizune sind auf Informationssuche, was die gegnerischen Fähigkeiten betrifft. Anbu bekämpfen die vielen Beschwörungen. Sakura tötet mit ihrem Okasho eine von Pains Beschwörungen und hilft den zahlreichen Verletzten. Tsunade setzt ebenfalls als ihr Chakra frei, um zahlreiche Katsuyu den Dorfbewohnern helfen zu lassen. Konohamaru und Ebisu treffen auf den übermächtigen Jigokudō. Als Konohamaru sieht, dass sein Sensei in Bedrängnis ist, tritt er dem Körper Pains selbst entgegen, obwohl er in Todesgefahr schwebt. Als es so aussehen würde, als hätte Jigokudō ihm die Seele entzogen, besiegt Konohamaru den Körper mit seinem neuen Jutsu, welches er von Naruto beigebracht bekommen hat, dem Rasengan. Der Aburame-Clan stellt sich Konan entgegen und Ibiki von Chikushōdō besiegt, obwohl er sie in einem Genjutsu einsperren konnte.

Tsunadepian2.png

Derweil trifft Tsunade auf dem Dach des Rathauses auf Tendō und scheint in ihm Yahiko wiederzuerkennen. Tendō befragt Tsunade zu Narutos Aufenthaltsort. Diese will ihn angreifen, um sich für das halb zerstörte Dorf zu rächen. Doch in diesem Moment stirbt Shizune durch das Seelenentziehungsjutsu des Mensch-Körpers. Weil sie wusste, wo Naruto sich aufhält, weiß Pain es nun auch. Tendō entkommt Tsunades Angriff mit einem hohen Sprung und benutzt ein gigantisches Shinra Tensei, welches ganz Konoha erschüttert. Das Dorf wird komplett zerstört. Mitten in den Trümmern taucht Naruto auf!

Vorgekommen in:


Naruto und Nagato
Naruto shippuuden 430 2.png

Naruto steht nun allen sechs Körpern von Pain gegenüber. Tsunade stellt sich zunächst vor Naruto und will den Kampf gegen Pain alleine austragen, jedoch wird sie von Shuradō angegriffen. Im letzten Moment kann Naruto sie retten, indem er mit einem Rasengan den Körper zertrümmert. Anschließend sagt er, Tsunade sollte sich ausruhen, er würde den Kampf jetzt alleine beenden.

Juuhosoushiken.png

Schließlich beginnt der Kampf zwischen Naruto und Pain. Nach einer langen Auseinandersetzung kann Naruto zwar fünf Körper von Pain zerstören, jedoch unterliegt er seinem Gegner schließlich, da Tendō Pain seine Kraft wieder erlangt hat, er tötet darauf Fukasaku und nagelt Naruto mit schwarzen Stäben am Boden fest. Hinata taucht auf, gesteht Naruto ihre Liebe und greift Pain an, welcher sie lebensgefährlich verletzt.

Fuchs6.png

Naruto rastet beim Anblick des leblosen Körpers von Hinata aus und setzt sechs schwänze des Gewand des Fuchsgeistes frei. Er greift Pain mit rasender Wut an, und ihr Kampfort verlagert sich auf einen Wald außerhalb des Dorfes, da Pain vor Kyūbi flieht. Dieser benutzt schließlich Chibaku Tensei und kann das Kyūbi bezwingen was Nagato eine Unmenge an Chakra kostet. Jedoch brechen der siebte und der achte Schweif aus, wodurch das Kyūbi sich wieder befreien kann.

Minatonaruto.png

In seinem Inneren ist Naruto nicht mehr zu klarem Denken fähig; er will nur, dass die Schmerzen aufhören. Gerade als er das letzte Siegel entfernen und den neunten Schwanz befreien will, taucht sein Vater, der vierte Hokage, Minato Namikaze, auf. Dieser teilt ihm mit, dass er vor 16 Jahren das Siegel so platziert hatte, dass er in Narutos Gedanken auftauchen würde, sollte dieser versuchen, das Siegel zu lösen. Minato teilt Naruto mit, dass Tobi hinter dem Angriff des Kyūbi auf Konoha vor 16 Jahren stecke und erneuert das Siegel, warnt aber auch das sei dass letzte Mal. Schließlich teilt er Naruto mit, er würde an ihn glauben und verschwindet.

Narutobereit.PNG

Das Gewand des Fuchsgeistes ist verschwunden und Naruto befindet sich erneut im Eremitenmodus. Er dankt seinem Vater und nimmt den Kampf gegen den letzten verbliebenen Körper von Pain wieder auf. Währenddessen ist Sakura auf das Schlachtfeld geeilt und versorgt Hinata, welche die Verletzung überlebt hat. Naruto kann nun den letzten Pain mit einem Rasengan überwältigen und gewinnt schließlich den Kampf. Mithilfe der Senjutsu kann er das Chakra zurückverfolgen, durch welches die Körper gesteuert wurden. Er macht sich auf den Weg zum wahren Feind. Schließlich findet er diesen, es handelt sich um Nagato, welcher sich zusammen mit Konan in einem Baum aus Papier versteckt. Naruto sagt Nagato, er würde sich gerne dessen Geschichte anhören, bevor er sich entscheidet, ob er ihn töten oder verschonen wird.

Deva Rasengan erwischt.PNG

Nagato erzählt Naruto, dass sein Schmerz zwei große Ursprünge hätte; der eine sei der tot seiner Eltern, die von Ninja aus Konoha während des großen Krieges umgebracht wurden. Die zweite sei der Tod seines besten Freundes Yahiko, der von ihrem damaligen Bündnispartner Hanzō verraten worden sei, da dieser sich mit Danzō zusammengetan hatte.

Naruto antwortet, er würde Nagato verstehen, doch es würde nichts ändern, da Naruto ihn immer noch hasse. Jedoch erinnert sich Naruto an die Worte von Jiraiya, der daran geglaubt hatte, dass die Menschen sich irgendwann wirklich verstehen würden und Harmonie herrschen würde.
Gedourinnetensei.png
Also sagt Naruto, er würde an Jiraiyas Überzeugung glauben und verschont Nagato. Dieser kann Naruto zunächst nicht nachvollziehen, kommt dann schließlich aber zu der Überzeugung, dass Naruto der Welt vielleicht wirklich den Frieden bringen könnte. Also opfert sich Nagato und erweckt mit Gedō – Rinne Tensei no Jutsu seinem letzten Jutsu alle Menschen wieder zum Leben, die er während der Schlacht in Konoha getötet hatte. Konan verlässt nach dem Tod von Nagato Akatsuki und schenkt Naruto die Blumen der Hoffnung.

Naruto kehrt schließlich zum Dorf zurück und wird als Held gefeiert.

Vorgekommen in:


Das Treffen der Kage
Danzo.png

Tsunade ist an den Folgen der Schlacht um Konoha ins Koma gefallen. Aufgrund der prekären Lage wird eine Konferenz der fünf Kage einberufen. Während einer Besprechung in Konoha wird Danzō zum sechsten Hokage als Ersatz für Tsunade ernannt. Danzō befiehlt als erstes die Annilihation von Sasuke Uchiha. Desweiteren befiehlt er Sai, Naruto im Auge zu behalten.

Episode417.png

Währenddessen sind Omoi, Samui und Karui, Schüler von Killer B, in Konoha eingetroffen. Sie wissen, dass Sasuke ihren Meister bekämpft hat und denken, er hätte Killer B entführt. Während Samui im Dorf bleibt, gehen Omoi und Karui zu Naruto und wollen von ihm alles über Sasuke wissen. Naruto erfährt erst jetzt, dass Sasuke sich Akatsuki angeschlossen hat, und fragt sich, was aus seinem besten Freund geworden ist. Naruto weigert sich jedoch, Informationen über Sasuke an Omoi und Karui weiterzugeben.

Währenddessen ist Sasuke auf dem Weg nach Konoha, um das Dorf zu zerstören und seine Rache zu vollenden. Jedoch wird er von Tobi gestoppt, welcher ihn überzeugen kann, zunächst von Konoha abzulassen, da der neue Hokage Danzō auf dem Weg zu einer Konferenz der fünf Kage im Land Tetso no Kuni sei. Sasuke, der weiß, dass Danzō einer Verantwortlichen für Itachis Situation war, teilt Team Taka mit, dass sie die Gipfelkonferenz der Kage angreifen würden.

Konohaundkumo.png

Die fünf Kage machen sich nun auf de Weg zur Konferenz. Naruto macht sich zusammen mit Yamato und Kakashi auf den Weg nach Tetsu no Kuni, dem Land, in dem das Treffen der fünf Kage stattfinden soll. Er versucht den Raikage A davon zu überzeugen, Sasuke zu verschonen. Dieser lehnt die Bitte jedoch aus Rachedurst ab, da er denkt, Sasuke habe seinen Bruder entführt.

Treffeneskaliert.png

Die Konferenz der Kage beginnt schließlich und Sasuke schafft es, sich unbemerkt im Konferenzsaal zu verstecken. Mifune, der als Leiter des Treffens dient, schlägt eine Allianz der fünf großen Länder vor, denn nur so könnte Akatsuki überwältigt werden. Inmitten der Besprechung taucht plötzlich Zetsu auf, der verkündet, dass irgendwo Sasuke Uchiha sei. Das Treffen eskaliert schließlich in einem Kampf zwischen Sasuke und den Samurai von Tetsu no Kuni, ehe schließlich der Raikage mit seinen Begleitern C und Darui einschreitet.

Episode421.png

Währenddessen ist Tobi in der Herberge, in der sich Naruto aufhält, aufgetaucht. Kakashi und Yamato erscheinen sofort neben Tobi, welcher jedoch sagt, er wolle nur reden. Anschließend erzählt er Naruto, Kakashi und Yamato die wahre Geschichte Itachi Uchihas.

Sasuke kann sich vor seinen Widersachern mithilfe des Susanoo retten und betritt den Raum, in dem die fünf Kage ihre Konferenz abgehalten haben. Danzō flüchtet mit seinen Begleitern, während Sasuke von Zweien der fünf Kage angegriffen wird. Er wird überwältigt, jedoch schreitet Tobi ein und rettet Sasuke. Anschließend offenbart er den Anwesenden die "Operation Mondauge". Als die Kage nicht auf seine Bitte, ihm die Jinchūriki zu überreichen, eingehen, erklärt er ihnen den Krieg und verschwindet anschließend.

Vorgekommen in:


Killer B vs Kisame, Sasuke vs Danzō und das Wiedersehen
Double-lariat.png

Killer B, der sich vor seinem Bruder, dem Raikage A, versteckt, wird nun von Kisame konfrontiert. Während des Kampfes stellt sich das Schwert Samehada gegen seinen Besitzer, weil ihm das Chakra von Killer B besser schmeckt. Dieser unterliegt jedoch nach einem langen Kampf, wird aber von seinem im letzten Moment auftauchenden Bruder gerettet. Mit einem Daburu Rariatto enthaupten sie Kisame. Killer B nimmt daraufhin Samehada an sich, merkt jedoch nicht, dass Kisame sich in dem Schwert versteckt hält.

479-2.png

Währenddessen hat sich Tobi Danzō in den Weg gestellt. Sasuke und Karin, die er in eine Art innere Dimension gezogen hatte, lässt er nun wieder frei, da die Heilung Sasukes durch Karin abgeschlossen ist und er wieder bei vollen Kräften ist, und es kommt zu einem Kampf zwischen Sasuke und Danzō. Dabei bedienen sich beider ihrer stärksten Techniken, um zu triumphieren. Danzō setzt durch viele in seinen Arm implantierten Sharinan das Jutsu Izanagi ein, um Sasukes Attacken zu entkommen, doch schließlich kann dieser Danzō besiegen. Während des Kampfes offenbart Danzō außerdem, dass es wahr ist, was Tobi über Itachi erzählte. Sasuke gerät durch die Bestätigung völlig außer Kontrolle. Als Danzō Karin als Geißel nimmt, durchbohrt Sasuke beide mit seinem Chidori, um seiner Rache gerecht zu werden. Tobi holt sich nun die Sharingan von Danzō.

SasukevsKakashi1.png

Sakura hat sich unterdessen mit Kiba, Sai und Rock Lee auf die Suche nach Sasuke gemacht. Als Kiba mithilfe seines Spürsinns diesen ausfindig macht, benutzt Sakura Rauchbomben, um ihre Begleiter bewusstlos zu machen. Dann macht sie sich alleine auf den Weg. Als sie endlich bei Sasuke ankommt, teilt sie ihm mit, sie wolle Konoha verlassen und sich ihm anschließen. Sasuke versucht daraufhin Sakura zu töten, wird jedoch von Kakashi gestoppt, der Sakura im letzten Moment retten kann. Schließlich kommt es zu einer Konfrontation zwischen Sasuke und Kakashi. Währenddessen hat sich Naruto auf den Weg zu Sasuke gemacht.

Sasuke benutzt Susanoo, um Kakashi zu bezwingen. Jedoch reicht sein Chakra nach dem Kampf gegen Danzō nicht mehr aus und das Jutsu löst sich auf.
Episode435.png
Sakura will den Moment ausnutzen und Sasuke mit einem Kunai umbringen, bringt es jedoch nicht übers Herz. Als Sasuke sie mit einem Kunai umbringen will, taucht Naruto auf und rettet Sakura.

Naruto und Sasuke benutzen nun Rasengan und Chidori und prallen mit den beiden Jutsus wie damals im Tal des Endes aufeinander. Die beiden werden in einer riesigen Explosion weggeschleudert. Zetsu taucht auf und fängt Sasuke ab, der nun Unterstützung von Tobi bekommt. Dieser will sich jedoch zunächst zurückziehen. Naruto teilt Sasuke mit, dass sie beide sterben werden, sollten sie noch einmal gegeneinander kämpfen. Tobi, Sasuke und Zetsu verschwinden daraufhin.

Sasuke fordert anschließend nun doch die Augen von Itachi ein, um das ewige Mangekyō Sharingan zu erhalten.

Vorgekommen in:


Die Insel im Reich des Blitzes
EdoTenseiAkatsuki.png

Naruto, Sakura und Kakashi kehren mit Karin nach Konoha zurück. Tsunade ist mittlerweile wieder aus dem Koma erwacht. Währenddessen debattieren die Daimyō der fünf Ninjagroßmächte über die Gründung einer Allianz. Sie kommen schnell zu einer Einigung, worüber die Kage auch gleich informiert werden. Unterdessen bietet Kabuto Tobi eine Allianz an. Er beschwört mit Kuchiyose: Edo Tensei fünf der toten Akatsukimitglieder und verlangt im Gegenzug Sasuke. Als Tobi sich erkundigt, was passieren würde, wenn er ablehne, beschwört Kabuto eine weitere Person. Ihre Identität wird nicht aufgedeckt, jedoch scheint sie Tobi Angst zu machen, woraufhin dieser in die Allianz einwilligt.

Zur gleichen Zeit wurde Gerotora in Narutos Obhut gegeben. Diesem wird nun die Funktionsweise des Siegels erklärt, mit dessen Hilfe das Kyūbi in ihm eingesperrt wurde. Naruto will nun lernen, wie er das Kyūbi in ihm kontrollieren kann.

Insel.png

Die Kage besprechen sich mit Mifune über den Krieg. Es wird beschlossen, die verbleibenden zwei Jinchūriki auf eine Insel ins Reich des Blitzes zu bringen. Während der Fahrt zur Insel begegnet der von Yamato begleitete Naruto zum ersten mal Killer B. Auf der Insel werden sie von Motoi erwartet und herumgeführt. Motoi bringt Naruto zum Wasserfall der Wahrheit, wo dieser ein dunkles Ebenbild von sich selbst bezwingen muss, ehe er mit dem wirklichen Training beginnen kann. Naruto kann schließlich diese Prüfung bestehen, in dem er die dunkle Seite akzeptiert. Schließlich gelangt er zusammen mit Killer B und Yamato in die Geheime Höhle, wo er die Kontrolle über das Kyūbi perfektionieren soll.

NarutovsKurama1.png

Innerhalb der Höhle betreten Killer B und Naruto einen weißen Raum. In diesem kämpft Naruto nun in seinem Inneren gegen das Kyūbi. Dieses muss er bezwingen und dessen Chakra absorbieren, um die Kontrolle darüber zu erlangen. Naruto beginnt nach einem langen Kampf, das Chakra zu absorbieren, jedoch wird er von einer Welle von Hass übermannt. Schließlich erscheint seine Mutter, Kushina Uzumaki, in seinen Gedanken. Sie erzählt ihm die Geschichte, wie sie Narutos Vater kennen lernte. Außerdem sagt sie Naruto, sie würde ihn lieben. Gestärkt durch die Worte seiner Mutter überwindet Naruto den Hass und kann das Chakra des Kyūbis vollständig absorbieren und ein neues Chakragewand entwickeln.

Nach dem Sieg über das Kyūbi hat Kushina noch eine wichtige Geschichte zu erzählen, dabei handelt es sich um die Geschichte von Narutos Geburt.

Minato-tobi.png

Vor 16 Jahren diente Kushina dem Kyūbi als Gefäß. In dem Moment, in dem das Siegel des Fūinjutsu am schwächsten war, dem Moment von Narutos Geburt, drang Tobi in das Gebäude ein, in dem sich zu diesem Zeitpunkt Minato Namikaze und Kushina Uzumaki aufhielten und nahm den Neugeborenen als Geisel. Minato konnte seinen Sohn retten, jedoch hatte Tobi sich genug Zeit verschafft, um das Kyūbi zu befreien. Kushina überlebte diese Prozedur, und nachdem Minato sie nach Hause brachte, beschloss er, Tobi zu stellen. Während des Kampfes verlor Tobi die Kontrolle über das Kyūbi, da Minato ihn stark schwächen konnte. Dieser teleportierte sich anschließend mit seinem Hiraishin no Jutsu zu Kushina. Als Minato das Shiki Fūjin beschwor, wurden er und Kushina von einer Kralle des Kyūbi durchbohrt. Minato versiegelte das Kyūbi und das restliche Chakra von Kushina in Naruto, um sich selbst und Kushina zu ermöglichen, Naruto irgendwann als jungen Mann sehen zu können.

Daikoudan.png

Als Kushina mit ihrer Erzählung fertig ist, sagt Naruto, er sei glücklich, sie und Minato als Eltern gehabt zu haben. Kushina bedankt sich bei Naruto und verschwindet. Naruto wacht in dem weißen Raum auf und stellt fest, dass er nun immer wann er will auf das Chakra des Kyūbis zugreifen kann. Währenddessen erfährt Might Guy, dass Naruto auf der Insel trainiert und will ihn besuchen. Naruto zapft unterdessen etwas von dem Chakra an und kann nun das Chakra von anderen Menschen spüren. Augenblickich bemerkt er, dass Kisame sich in Samehada versteckt hält. Naruto greift Kisame mit seiner neu gewonnenen Kraft an, jedoch kann er sie noch nicht kontrollieren und so gelingt es Kisame aus der Höhle zu flüchten. Draußen wird er jedoch von Might Guy überrascht und es kommt zu einem Kampf zwischen den beiden. Might Guy kann gewinnen, jedoch tötet sich Kisame mit einer Ninjakunst selbst, ehe die anderen Ninjas Informationen aus ihm herauspressen können. Die Informationen, die Kisame gesammelt hat, kann er ebenfalls mithilfe einer Schriftrolle erfolgreich zu Tobi schicken.

Vorgekommen in:


Vor dem großen Krieg
MadaravsKonan.png
Ein hundert tausend.png

Folgt

Vorgekommen in:


Der Vierte Ninjaweltkrieg beginnt
GaaraRede.png
NeuerStirnschutz.PNG

Folgt

Vorgekommen in:

Kriegseintritt der Jinchūriki


Die Rückkehr Madara Uchiha – Der Kampf der fünf Kage
Episode543.png
GokagevsMadara9.png

Folgt

Vorgekommen in:


Konfrontation mit dem maskierten Mann
Episode544.png
GekiKonohaKongourikiSenpuu.png

Folgt

Vorgekommen in:


Itachi und Sasuke – Der gemeinsame Kampf der Brüder
ItachiSasukeSusanoo.png
KabutovsUchiha5.png

Folgt

Vorgekommen in:


Die Allwissenden
Episode585.png
Episode590.png

Folgt

Vorgekommen in:


Die Wiedererweckung des Jūbi
JuubiGanzkörperNeu.png
Naruto und Hinata.png

Folgt

Vorgekommen in:


Kampf gegen Jūbis Jinchūriki
Episode598.png
Episode634.png

Folgt

Vorgekommen in:


Die Rückkehr Kaguya Ōtsutsukis
KaguyaWiederauferstehung.png
Obito Sakura Kamui.png

Folgt

Vorgekommen in:


Der letzte Kampf
SasukeNarutoTaldesEndes.png
Chapter698Ende.png

Folgt

Vorgekommen in: