Gokage Kaidan

Aus Narutopedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Gokage Kaidan (五影会談, "Konferenz der fünf Kage") ist eine Zusammenkunft der fünf amtierenden Kage. Bisher gab es lediglich zwei dieser besonderen Treffen, zum einen kurz nach Gründung der fünf Großmächte, zum anderen zu Beginn des Vierten Ninjaweltkrieges. Der Ablauf des Treffens ist in seinen Grundzügen gleich. Die Kage sowie von ihnen ausgewählte Berater treffen sich an einem Ort, um ein bestehendes Problem zu besprechen und gemeinsam Lösungsansätze zu finden.

Das Treffen der ersten Kage

Das Treffen der Kage der ersten Generation

Das erste Treffen fand vor Jahrzehnten statt, als die Dörfer noch nicht lange bestanden. Hashirama Senju hatte zuvor einige Bijū eingefangen und ersuchte nun eine Stabilität der Kräfte. Daher war es sein Plan, die Bijū an die Dörfer zu verkaufen und so den ersten Schritt zu einem möglichen Frieden zu machen. Die anderen Kage waren mit diesem Angebot einverstanden, bis auf den Shodai Kazekage. Er sorgte sich um die Sicherheit seines Dorfes, das mitten in einer Wüste liegt und nur wenig Schutz und Ressourcen zur Verfügung hat. Daher verlangte er eine Teilfläche des Hi no Kuni und zudem von allen Dörfern die Auszahlung von 30% des Preises, den sie für ein Bijū bezahlen sollten. Die anderen Kage waren mit dieser Forderung jedoch nicht einverstanden, sodass es beinahe zu einem Streit kam, den ein besänftigender Hashirama aber vermeiden konnte.

Das genaue Ergebnis des Treffens ist nicht bekannt, doch man weiß, dass die Dörfer ihre Bijū erhielten.

Teilnehmer

  • Als Initiator des Treffens und Vertreter des Hi no Kuni – Hashirama Senju in Begleitung von Tobirama Senju
  • Als Vertreter des Kaze no Kuni – Reto in Begleitung von Shamon
  • Als Vertreter des Mizu no Kuni – Byakuren in Begleitung des späteren Sandaime Mizukage
  • Als Vertreter des Kaminari no Kuni – A in Begleitung des späteren Nidaime Raikage A
  • Als Vertreter des Tsuchi no Kuni – Ishikawa in Begleitung von

Das zweite Treffen

Das zweite Treffen der Kage

Das letzte Treffen der Kage wird als Krisentreffen vom Raikage einberufen, da dessen Bruder von Sasuke Uchiha angegriffen und nach einem Kampf entführt wird. Des Weiteren hat man einen Zusammenhang zu der Untergrundorganisation Akatsuki erkannt. Da bereits Yugito Nii aus Kumogakure entführt worden ist, beruft der Raikage die Konferenz ein, da er Angst um das Kräftegleichgewicht der Ninjawelt hat. Das gesamte Treffen läuft unter stark angespannter Stimmung ab.

Mifune, der als Leiter des Treffens fungiert, schlägt eine Allianz der fünf großen Länder vor, um eine gemeinsame Front gegen Akatsuki zu bilden. Er schlägt in diesem Zug Danzō als Führenden dieses Zusammenschlusses vor, da er die anderen Kage aufgrund ihres Alters, ihrer Emotionalität oder ihrer Beziehung zu Akatsuki für ungeeignet hält. Kurz nachdem Ao, der Begleiter des Mizukage, mithilfe seines Byakugan feststellt, dass Danzō das Sharingan Shisuis besitzt und Mifune kontrolliert, droht das Treffen zu eskalieren. Plötzlich erscheint Zetsu inmitten der Runde und teilt den Kage mit, dass sich Sasuke in unmittelbarer Nähe befindet. Daher macht sich der Raikage auf die Such nach ihm und kämpft gegen ihn. Nachdem Sasuke sich dann aus dem Kampfgeschehen befreit hat, begibt er sich zum Konferenzsaal, wo erneut ein Kampf ausbricht und Danzō mit seinem Team die Flucht ergreift, jedoch von Ao verfolgt wird.

Als Tobi Sasuke rettet, berichtet er den Kage von seiner "Operation Mondauge" und fordert diese auf mit ihm zu kooperieren. Da die Kage aber eine Zusammenarbeit mit Akatsuki ablehnen, ruft Tobi den vierten Ninjaweltkrieg aus und verschwindet. Die Kage und Mifune schließen daraufhin eine Allianz, um gegen die Bijū, die Akatsuki gefangen hat, anzukommen. Weiterhin wird beschlossen, dass Gaara Kakashi und damit Konoha über Danzōs Verrat informiert. Danach beraten sie darüber, ob sie die Jinchūriki beschützen oder kämpfen lassen und kommen zu dem Schluss, dass sie sie schützen werden und alle Länder Suchtrupps aussenden sollen um Killer B zu finden.

Teilnehmer

Spätere Treffen

Nach dem Ende des Vierten Ninjaweltkriegs scheinen sich die damaligen Kage regelmäßig zu treffen. Viele Jahre später ist dies aber nur noch in Iwagakure möglich, da Ōnoki sich nicht mehr bewegen kann. Auch die neue Generation der Kage hält die Treffen regelmäßig ab.

In The Last wird ein Treffen im Tetsu no Kuni einberufen, um die Bedrohung durch Toneri Ōtsutsuki zu besprechen. Dabei sind scheinbar alle Teilnehmer des zweiten Treffens anwesend, einzig Tsunade ist mittlerweile zurückgetreten, an ihrer Stelle nimmt Kakashi Hatake als Rokudaime Hokage teil.

Das Treffen im Epilog

Das Treffen 15 Jahre später

In Kapitel 700, etwas 15 Jahre nach dem Viertem Ninjaweltkrieg findet eine Konferenz in Konohagakure statt, welche von dem Siebten Hokage geleitet werden. Der Anlass dieses Treffens ist unbekannt.

Teilnehmer