Fünfter Naruto-Film - Gekijōban Naruto Shippūden Kizuna

Aus Narutopedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gekijōban Naruto Shippūden: Kizuna
Film5.jpg
Informationen
Kanji: 劇場版 NARUTO -ナルト- 疾風伝 絆
Rōmaji: Gekijōban Naruto Shippūden Kizuna
Übersetzung: Naruto Shippūden-Kinoversion Bindung
Drehbuch: Junki Takegami
Regie: Hajime Kamegaki
Dauer: 92 min.
Budget: 36.000.000$
Deutschland.png
Erstausstrahlung: Unbekannt
Japan.png
Erstausstrahlung: 02. August 2008
Einspielergebnis: 95.341.986$

Der Film Gekijōban Naruto Shippūden Kizuna ist der fünfte Naruto-Film und zweiter der Shippūden-Serie. Er erschien erstmals am 02. August 2008 in den japanischen Kinos.

Charaktere

Der Anfang

Konoha wird von einer Gruppe Luft-Ninja angegriffen und erleidet schwerwiegende Schäden. Dies war die Rache dafür, das Konoha vor langer Zeit das Reich der Luft-Ninja zerstörte. Als Naruto den Verletzten helfen will, lernt er den mysteriösen Arzt Shinnō kennen, den Meister des Jungen Amaru. Naruto wird zusammen mit Hinata und Sakura auf die Mission geschickt, die beiden zurück zu ihrem Dorf zu begleiten und sie auf der Reise zu beschützen. Als beide auf der Reise in einen Fluss fallen, merkt Naruto, dass Amaru ein Mädchen ist, obwohl er zuvor vom Gegenteil ausgegangen war. Die Luft-Ninja ziehen sich mittlerweile aufgrund von Chakra-Mangel aus Konoha zurück. Tsunade bildet eine neue Gruppe und schickt sie ihnen hinterher. Diese Gruppe besteht aus Kakashi, Shikamaru, Sai und Shino. Sie sollen die Basis der Luft-Ninja erkunden.

Sasuke und Das Nullschwänzige

In Orochimarus Stützpunkt neigt sich die Zeit von Orochimaru langsam dem Ende zu. Er ruft Sasuke zu sich, welcher einen alten Mann finden soll. Dieser kann ihm helfen, sein Fushi Tensei zu perfektionieren. Sasuke macht sich sofort auf den Weg.
Shinnō liegt im sterben.

Währenddessen erreichen Naruto, Amaru, Shinnō, Sakura und Hinata das Dorf von Amaru. Es ist vollkommen zerstört und niedergebrannt. Amaru läuft weinend hinein und tappt in eine aufgestellte Falle. Dutzende Kunais fliegen auf sie zu. Shinnō opfert sich um Amaru zu retten. Nachdem Amaru wieder zu sich gekommen ist, fahren sie mit der Suche nach den Einwohnern fort, da im Dorf keine Leichen lagen. Mittlerweile schaffen es in der nähe von Konoha Kakashi und seine Gruppe erolfreich, einen Teil der Flotte zu zerstören.

Das Reibi ist befreit

Hinata, Sakura und Naruto trennen sich auf der Suche nach den Einwohnern. Naruto und Sakura treffen sich bei den Ruinen wieder. Sie treffen auf Amaru, welche sich jedoch verwandelt hat und nun das "Nullschwänzige", das Reibi geworden ist. Sakura und Naruto können nicht mit dem Monster mithalten, bis Naruto ausrastet und das Kyūbi aktiviert. Der vierte Schwanz bildet sich und Naruto kann es mit dem Monster aufnehmen. Sakura, die von Jiraiya ein Siegel erhielt, bevor sie aufbrachen, bringt Naruto wieder unter Kontrolle. Naruto redet schließlich solange auf Amaru ein, bis sie sich zurück verwandelt und den Hass in ihrem Herzen überwindet.

Die fliegende Festung und das Wiedersehen

Shinnōs neue Form.

Die Gruppe entschließt sich, sich zu trennen: Naruto und Amaru gehen weiter nach den Dorfbewohnern suchen, während Hinata und Sakura nach Konoha zurückkehren und Hilfe holen. Plötzlich brechen Ruinen aus dem Boden hervor und Ancor Vantian, eine fliegende Festung, erhebt sich, mit Naruto und Amaru an Bord. Nachdem Naruto und Amaru die Ruinen durchkämmt haben, treffen sie auf Shinnō, der offenbar überlebt hat. Während Amaru überglücklich ihren Sensei umarmt, wittert Naruto die Gefahr: Irgendetwas stimmt hier nicht. Aufeinmal beginnt Amarus früherer Meister seine Schülerin auszulachen und offenbart, dass er nun für über 15 Jahre die Kraft der Finsternis gesucht hat. Diese fand er mittels einer geheimen Schriftrolle in Konoha, die ihm Geheimnisse über das Reibi verriet. Er verwandelt sich mithilfe eines Jutsus in eine stärkere Form seiner selbst und greift Naruto an. Naruto kann es mit dem neuen Shinnō nicht aufnehmen. Amaru ist währenddessen wie versteinert und erinnert sich an ihre Kindheit zurück: Als niemand ihr aufgrund ihrer Krankheit helfen konnte, tauchte Shinnō auf und rettete sie. Sie gesteht ihm ihre Liebe. Als dieser jedoch nur höhnisch lacht, rastet Naruto aus und schlägt ihm so stark ins Gesicht, dass Shinnō weggeschleudert wird. Als Naruto ihm mit einem Rasengan den Rest bereiten will, taucht Sasuke auf und unterbricht den Kampf mit einem Chidori. Naruto ist fassungslos angesichts dieses Wiedersehens und will mit Sasuke sprechen, doch dieser ignoriert ihn vollkommen. Sasuke teilt Shinnō mit, dass Orochimaru ihn für sein Wiederbelebungs-Jutsu brauche. Plötzlich bricht Shinnō zusammen. Sasuke offenbart, dass er einige Minuten zuvor dessen Chakra-Punkte mit Chidori Senbon getroffen hatte. Shinnō ergibt sich, übergibt Sasuke die gewünschte Schriftrolle mit der Orochimaru sein Jutsu vervollkommnen kann und flüchtet mithilfe einer Falltür.

Der Kampf gegen Shinnō

Sasuke befreit das Juin

Sasuke verlässt den Raum durch diesselbe Falltür wie Shinnō, nachdem er die Schriftrolle in seinen Besitz gebracht hat. Naruto folgt ihm ebenfalls und lässt Amaru in der Halle zurück. Naruto und Sasuke gelangen in einen riesigen Raum mit einem gigantischen Kokon in der Mitte. Shinnō offenbart, dass dieser das Reibi ist. Anschließend fusioniert er sich mit dem Kokon und wird zu einem gewaltigen Monster. Fangarme schießen aus dem Kokon heraus und packen schließlich Sasuke und Naruto, denen nun das Chakra absorbiert wird. Sasuke befreit das Juin und Naruto aktiviert das Gewand des Fuchsgeistes. Durch den Überschuss an Energie platzt der Kokon des Reibi und Shinnō wird besiegt. Shinnō teilt ihnen mit, dass die Energie des Reibi nun freigesetzt sei und die Festung übernehmen würde.

Das Finale

Naruto und Amaru fallen in die Tiefe.

Mittlerweile haben die Ninja aus Konoha die Basis der Luft-Ninja erfolgreich zerstört. Amaru hat sich aufgerappelt und findet die Dorfbewohner aus ihrem Heimatdorf und Hinata in einer Zelle und kann sie schließlich befreien. Nachdem sie die Leute an Deck der fliegenden Festung gebracht hat, tauchen Naruto und Sasuke auf, die vor der Explosion aus dem Innern fliehen. Naruto befiehlt Amaru auf ein Fluchtschiff zu gehen, was an die Festung angedockt ist. Als sie sich weigert, packt Sasuke sie und schmeißt sie auf das Schiff. Naruto benutzt das Rasengan und zerstört die Halterung des Schiffes, wodurch auch Sasuke gerettet wird. Er verabschiedet sich mit einem nicht hörbaren Laut und sinkt dann kraftlos zusammen. Der Kampf ist allerdings noch nicht vorbei! Naruto sammelt seine letzten Kräfte und zerstört die letzten Reste der Festung mit seinem Rasengan. Die Festung explodiert komplett und Naruto fällt in die Tiefe. Amaru, die das ganze beobachtet hat, greift sich ein paar Flügel der Luft-Ninja, die an Bord des Schiffes lagen und fliegt zu ihm hin. Als sie ihn erreicht, greift sie ihn und sie fallen zusammen in die Tiefe. Jiraiya, der unten steht, beschwört Gamabunta, dessen Magen als Trampolin fungiert und Naruto und Amaru abfängt und so rettet. Mittlerweile ist mittlerweile in Orochimarus Versteck angekommen und übergibt ihm die Schriftrolle, die er ergattert hat. Dann erinnert er sich an Narutos letzte Worte zurück: "Ich werde dich definitiv nach Konoha zurückbringen, Sasuke!"

Trivia

Das DVD-Cover

Die DVD erschien in Japan am 22. April 2009. Der offizielle Titelsong war "No Rain No Rainbow" von Home Made Kazoku. Der fünfte Naruto Film war der bisher erfolgreichste überhaupt und spielte $95,341,986 Dollar ein. Er wurde mit dem Slogan geworben: "Shukumei no Saikai" (宿命の再会, "Wiedersehen der Hoffnung").