Naruto Shippūden - Episode 347: Geschichte eines mutigen Ninjas – Teil 1

Aus Narutopedia
(Weitergeleitet von Episode 347)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Episode 347 / 127
Ship 127 2.png
Deutschland.png
Titel: Geschichte eines mutigen Ninjas – Teil 1
Erstausstrahlung: 21. Oktober 2010
Japan.gif
Kanji: ド根性忍伝~自来也忍法帖~前編
Rōmaji: Dokonjō Ninden ~Jiraiya Ninpōchō~ Zenpen
Übersetzung: Geschichte eines mutigen Ninja ~Jiraiyas Ninjutsu-Notizen~ Erster Teil
Erstausstrahlung: 24. September 2009
Special: 根性忍伝 〜自来也忍法帖〜
Geschichte eines mutigen Ninja ~Jiraiyas Ninja-Notizen~
Debuts
Neue Charaktere: Fukasaku
Ōgamasennin
Shima
Neue Jutsu: Keine
Hiruzen spricht mit Jiraiya

Diese Episode ist der erste Teil der Biografie von Jiraiya. Sie beginnt mit seiner Kindheit, als er auf dem Trainingsplatz gemeinsam mit Orochimaru und Tsunade versucht seinem Sensei, Hiruzen Sarutobi, die Glöckchen wegzunehmen, um zum Genin ernannt zu werden. Er ist jedoch so überzeugt von sich, dass er in die selben Fallen tappt wie Naruto.

Seine Kameraden schaffen es die Glöckchen zu bekommen und gehen, während Jiraiya an einem Stamm gefesselt bei seinem Sensei bleibt. Dieser ist der Meinung, dass sein Schüler nur einen Ansporn braucht, um härter zu trainieren und zeigt ihm, wie er mittels Beschwörungsjutsu seinen Tierpartner Enma beschwört. Der Junge ist so beeindruckt davon, dass er es sofort selber lernen will. Da teilt ihm sein Meister mit, dass er viel mehr trainieren müsse, um endlich bereit dafür zu sein.Jiraiya ist motiviert und beginnt sofort mit dem Training. Er meditiert, übt das Formen von Fingerzeichen und trägt Felsen einen Berg hinauf.

Eines Tages trifft er seinen Sensei und will ihm das Kuchiyose no Jutsu zeigen. Hiruzen sagt sofort er solle aufhören da er keinen Vertrag abgeschlossen hat, doch es ist zu spät und der Junge wird in eine andere Welt teleportiert. Dort trifft er auf viele Frösche, die ihn aufgrund den Vorhersagen des Ōgamasennins schon erwarten und er erfährt, dass er der Auserwählte ist, der die Welt verändern wird.

So trainiert Jiraiya mehrere Jahre in seiner und in der Welt der Frösche und schließt endlich einen Vertrag mit der Gama-Familie. Eines Tages lässt der Ōgamasennin den jungen Mann holen und erklärt ihm, dass er eine Vision hatte und es Jiraiyas Schicksal ist, den Helden, der den Frieden bringen wird, zu finden und zu trainieren.

So macht er sich auf den Weg und pilgert durch die ganze Welt, auf der Suche nach dem Richtigen. Währenddessen brechen überall Kriege aus und viele Menschen sterben. Auf seinen Reisen trifft Jiraiya viele Menschen und sammelt Erfahrungen. Obwohl viele von ihnen Shinobi sind scheint keiner der zu sein, den er sucht. Nach vielen Monaten kehrt er nach Konohagakure zurück, um sein Dorf gemeinsam mit Tsunade und Orochimaru zu beschützen. Die drei werden in den Kampf gegen feindliche Ninja aus Amegakure geschickt.