Daimyō

Aus Narutopedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Daimyō (大名, "Großer Titel"), im Anime "Lehnsherren" genannt, sind die obersten lokalen Herrscher im feudalen System der Ninjawelt. Sie sind die Regenten ihrer jeweiligen Länder und den Leitern der darin befindlichen Ninjadörfern vorgesetzt. Ihr Titel wird meist von Vater zu Sohn oder Tochter vererbt und ihre Macht lässt sich grob an der Größe des Reiches ablesen, womit die fünf vorherrschenden Daimyō dem Feuerreich, dem Wasserreich, dem Windreich, dem Erdreich und dem Blitzreich angehören.

Bei gewissen politischen Ereignissen oder Festivitäten werden die Daimyō von den Shinobidörfern eingeladen, beispielsweise halbjährlich bei der Chūnin-Auswahlprüfung. Im Fall von Konohagakure, hat der Daimyō bei der Wahl des Hokage das letzte Wort, falls der vorherige Hokage keinen Nachfolger bestimmt hat.

Die verschiedenen Feudalherren


Die in diesem Abschnitt beschriebenen Sachverhalte, Personen, Orte etc. kommen ausschließlich im Anime vor.
Ende des Abschnittes


Die in diesem Artikel beschriebenen Sachverhalte, Personen, Orte etc. kommen ausschließlich im dritten Naruto-Film vor.



Trivia

  • Mehr über einen Daimyō in der WP.png Wikipedia.