Band 17

Aus Narutopedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
17
Cover17.jpg
Deutsches CoverJapanisches Cover
Daten
Kanji: イタチの能力!!
Rōmaji: Itachi no Chikara!!
Übersetzung: Itachis Stärke!!
Anzahl Kapitel: 9
Seiten: 192
Deutschland.png
Erscheinungstermin: 14. Juli 2006
Verlag: WP.png Carlsen Verlag
ISBN: 978-3-551-77337-1
Japan.png
Erscheinungstermin: 1. Mai 2003
Verlag: WP.png Shūeisha
ISBN: 4-08-873420-0

Kapitel 145: Verzweifelte Erinnerung

Zwei Mitglieder von Akatsuki stehen vor Narutos Tür, von denen einer das Sharingan besitzt. Sasuke sucht verzweifelt nach Naruto. In einem Rückblick Sasukes erfährt man, dass das Akatsuki-Mitglied mit dem Sharingan kein anderer ist als Sasukes Bruder und der Mörder des Uchiha-Clans - Itachi Uchiha. Nachdem Sasuke zu Naruto hinzustößt, droht er Itachi an, ihn nun zu töten.

Kapitel 146: Mit Hass

Nach einem kurzen Gespräch und einem Rückblick Sasukes greift dieser Itachi mit einem Chidori an. Diesen Angriff fängt Itachi leicht ab. Naruto sammelt Chakra, um Sasuke zu unterstützen, jedoch absorbiert Kisame dieses mit seinem Samehada. Ein Frosch wehrt Kisames Angriff mit Samehada ab und Jiraiya erscheint.

Kapitel 147: Der Kampf gehört mir!

In einem Dialog zwischen Jiraiya und Itachi erfährt man, dass Akatsuki hinter Naruto her ist. Sasuke, der Itachi alleine besiegen will, wird von Itachi ohne große Mühe geschlagen und dann in einem Jutsu gefangen, in dem er den Tag der Ermordung seines Clans 24 Stunden lang miterleben muss. Jiraiya benutzt ein Jutsu, mit dem er den Flur, auf dem sich alle befinden in die Speiseröhre einer Kröte verwandelt.

Kapitel 148: Itachis Können

Obwohl es laut Jiraiya unmöglich ist, aus dieser Speiseröhre zu entfliehen, schafft es Itachi mit einem Jutsu, welches schwarze Flammen benutzt, ein Loch in die Wand zu brennen. Itachi und Kisame verschwinden. Guy versetzt Jiraiya einen Tritt ins Gesicht, nachdem Jiraiya das schwarze Feuer versiegelte, weil Guy das Geschehen nur durch einen Spiegel betrachtete und so Jiraiya nicht von dem Feind unterscheiden konnte. Nach einer kurzen Lagebesprechung ist mehr über das Ziel klar: Die legendäre Spielerin Tsunade, die von Naruto und Jiraiya gesucht wird, soll auch die heilerischen Fähigkeiten haben, um Kakashi, Lee und Sasuke zu heilen.

Kapitel 149: Die Legendäre...

Guy nimmt Sasuke mit ins Krankenhaus und schenkt Naruto zum Abschied einen Anzug, den gleichen, wie Lee und er ihn immer tragen. Tsunade geht in ein Spielhaus, in dem sie, zum erfreuen aller Anwesenden, sofort als die "legendäre Verliererin" erkannt wird. Jiraiya erzählt Naruto, dass Tsunade trotz ihrer Berühmtheit nicht leicht zu finden sein wird, da sie ihr Alter beliebig ändern kann. Akatsuki möchte den Kyūbi in Naruto, deshalb will Naruto stärker werden. Da die Suche nach Tsunade länger dauern kann, beschließt Jiraiya, Naruto während der Suche zu trainieren.

Kapitel 150: Das Training beginnt

Jiraiya und Naruto kommen in einer Stadt an, in der ein Fest gefeiert wird, und wollen dort bleiben, bis das Fest vorbei ist. Später attackiert er einen aufgebrachten Mann mit einem in seiner Hand rotierenden Jutsu. Zum Training gibt er Naruto einen Wasserballon - Naruto soll das Wasser in dem Ballon rotieren und so den Ballon zerplatzen lassen. Dies ist der erste Schritt zu dem Jutsu, was Jiraiya zuvor eingesetzt hatte: dem Rasengan.

Kapitel 151: Ein Tipp

Jiraiya findet heraus, dass Naruto ein Rechtsdreher ist, was heißt, dass er das Wasser im Ballon nach rechts drehen muss, um keine Energie zu verschwenden. Außerdem erfährt man, dass der Vierte Hokage dieses Jutsu erfand und dafür ganze drei Jahre gebraucht hat. Man kann es in drei Schritten erlernen. Als Naruto eine Katze einen Wasserballon mit ihren Tatzen hin und her bewegen und dadurch platzen sieht, kann er plötzlich, obwohl er bereits drei Tage an der ersten Stufe trainierte, den Ballon platzen lassen.

Kapitel 152: Die zweite Stufe

Naruto bewältigt die erste Stufe, indem er den Ballon in der linken Hand hält und ihn mit der Rechten immer wieder berührt - die Idee kommt ihm, als er die Katze mit dem Ballon spielen sieht. In der zweiten Stufe soll er einen Gummiballon ohne Wasser, der 100 mal härter als der Wasserballon ist, zerplatzen lassen. Naruto schafft es nach langem Training nur, ein Loch in den Ballon zu bekommen, baut danach aber eine größere Bindung zu Jiraiya auf, da dieser ein Eis mit ihm teilt. Dies hatte Naruto vorher bei einem Jungen und seinem Vater auf dem Fest gesehen.

Kapitel 153: Die Verfolger

Um Naruto bei dem Training zu helfen, malt Jiraiya ihm ein Zeichen auf die Hand, auf welches Naruto sich konzentrieren soll. Probleme treten wegen Narutos Konzentrationsschwäche auf, da er, immer wenn er sich auf das Zeichen konzentrieren will, an Jiraiyas komisches Gesicht denken muss. Durch einen Mann, der gegen Tsunade Geld gewonnen hat, erfährt Jiraiya, dass Tsunade sich in Tanzakugai aufhält. Orochimaru macht sich auch auf den Weg nach Tanzakugai, damit Tsunade seine Arme heilt und die noch nichts ahnende Tsunade wird durch ein Omen misstrauisch: Sie hat Glück.


Ausländische Cover
Frankreich USA Spanien
Cover17fr.jpg Cover17eng.jpg Cover17esp.jpg
Erscheinungsdatum: 06. Mai 2005 Erscheinungsdatum: 04. September 2007 Erscheinungsdatum: 15. Juli 2005



Mangabände
Begleitbücher
Naruto Hiden
Andere Veröffentlichungen