Anime-Zensur

Aus Narutopedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wie in vielen Bereichen der Medien, findet auch bei Animes eine Zensur statt, da die Jungendschutzrichtlinien in jedem Land anders sind. Hierzulande ist es überwiegend die frühe Sendezeit und damit das sehr junge angesprochene Publikum, welche eine Zensur der Anime, die oft für eine andere Altergruppe gedacht sind, notwendig machen.

In den USA werden im Normalfall lediglich einige Szenen, die zu viel Blut enthalten, überarbeitet, während in Deutschland in vielen Animes kaum noch Blut zu sehen ist. Zudem werden, wie bei Naruto in Deutschland, noch zusätzlich die Dialoge an das Nachmittagsprogramm angepasst, wie zum Beispiel, dass im japanischen Original eine Zielperson zu eliminieren ist, während dies in zensierter deutscher Fassung darin abgewandelt wird, dass diese Person lediglich nur gefangen genommen werden soll. Da im Verlauf der siebten Staffel von Naruto Shippuden diverse Hauptcharaktere sterben, bleibt zu erwarten ob die Austrahlung im deutschen TV-Nachmittagsprogramm komplett eingestellt werden wird, da die Zensur so weit gehen müsste, dass das Konstrukt der gesamten Handlung in sich zusammen bricht und keinen Sinn mehr zu ergeben scheint. Desweiteren wurden einige Szenen, die zu gewalttätig sind oder unpassende Inhalte enthalten editiert oder ganz entfernt. Bei manchen Animes wurden auch schon ganze Folgen aus dem Programm genommen, wie es zum Beispiel bei Dragon Ball GT der Fall war.

Kritik an der Zensur von Naruto

Da es sich bei Naruto im Original um einen WP.png Shōnen-Manga handelt, welcher als eigentliche Zielgruppe Jugendliche hat, sind viele Fans dieser Altersgruppe durch die in ihren Augen übertriebene Zensur nicht selten verärgert oder enttäuscht. Für viele geht durch die Zensur der Sinn der Serie verloren, da oft wichtige Schlüsselszenen fehlen und somit die Übersicht über das Geschehen verloren geht. Dies wird oft noch durch die veränderten Dialoge verstärkt, da einige der neuen Aussagen nicht auf bestimmte Szenen passen.

Hinzu kommt, dass bei der Synchronisierung der Folgen oft Übersetzungs- und Aussprachefehler entstehen, wodurch einige Jutsunamen oder Namen von Charakteren verändert oder falsch ausgesprochen werden.

Bemerkung zum Vor- & Abspann

Die deutsche Version hat in einigen Staffeln einen eigenen Vorspann bekommen, welcher sich vom japanischen Orginal unterscheidet. Hierfür wurden Szenen aus dem Anime genutzt. Auf ein Ending wurde jedoch verzichtet.

Beispiel

Die folgenden Szenen stammen aus Episode 19, deren japanisches Original eine WP.png Altersfreigabe ab 16 Jahren erhalten hat. Da die Episode im Nachmittagsprogramm ausgestrahlt wird, muss die Folge so editiert werden, dass sie eine Freigabe ab 6 Jahren erreichen. Daher werden Szenen mit viel Blut wie die editiert wie in den ersten beiden Bildern dargestellt, oder sie werden wie die beiden Szenen rechts ganz entfernt.

Die Originalszene zeigt den stark vom Kampf gezeichneten Zabuza.
Während sich die editierte Szene lediglich auf seine Bewegungen beschränkt und auf Blut verzichtet.
Gewaltdarstellungen wie im Körper steckende Waffen müssen entfernt werden.
Ebenso stellt spritzendes Blut eine für sechjährige übertriebene Gewaltdarstellung dar.