A (Yondaime Raikage)

Aus Narutopedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Baustelle.png Dieser Artikel muss inhaltlich verbessert und / oder ausgebaut werden.


A

KKage.png

Profil

Manga Anime

Gesamt

Manga Anime

▲ Alle anzeigen ▲

Name
Persönliche Daten
Allgemeines
Ninja-Info
Manga und Anime

A ist der Yondaime Raikage von Kumogakure. Als er von der Entführung seines Bruders durch Akatsuki erfährt, lässt er sofort ein Gokage Kaidan organisieren, um verbündet gegen die Verbrecherorganisation vorzugehen. Später wird er zum Leiter der Shinobi-Allianz erwählt.

Aussehen

A ist ein ungewöhnlich großer Mann von mächtiger Statur mit kurzen, nach hinten gekämmten weißen (blond im Anime) Haaren, sowie kurzen Kinn- und Schnurrbart. Er trägt oben normalerweise nichts, ausser einem offenen Kage-Mantel. Unten trägt er eine schwarze Hose und einen massiven goldenfarbenen Gurt mit Wildschweinaufdruck. Um seine Arme trägt er schwere Schlagringe aus dem gleichen Material, wie auch der Gurt. Auf beiden Schultern hat er schwarze Shuriken eintätoviert. Insgesamt erinnert seine Erscheinung (auch in Verbindung zu seinen Fähigkeiten) stark an einen WP.png Wrestler.

Persönlichkeit

A und B in ihrer Jugend

A ist extrem temperamentvoll und impulsiv, so dass er sich sehr leicht von seinen Gefühlen leiten lässt. Als er von Killer Bs Entführung erfährt, reagiert er, anders als die anderen Kage sofort auf die drohende Gefahr und ruft ein Krisentreffen herbei. Allerdings größtenteils nur, um seine Wut an den Kage auszulassen und seine Beschuldigungen an andere Reiche zu äußern. Er vertraut außerdem niemandem der anderen Kage und stellt deren Loyalität in Frage. Besonders mißtrauisch ist er gegen über Hokage Danzō, in dessen Fall er allerdings recht behalten hat.

Er ist extrem rachsüchtig gegenüber Akatsuki und besonders Sasuke Uchiha gesinnt. Im Kampf gegen ihn lässt er seinen Gefühlen noch freieren Lauf, als er dies bereits beim Treffen tut (dort zertrümmert er Wände und Tische) und nutzt alle Mittel, um Rache für seinen Bruder zu nehmen. So opferte er einen Arm an das Amaterasu, um Sasuke weiter angreifen zu können.[1]

Als A erfährt, dass sein Bruder am Leben ist und aus eigener Macht das Dorf verließ, wird er wieder ruhiger und handelt vernünftiger. Die Persönlichkeitsänderung ist stark genug um die Kage A als Leiter ihrer Allianz zu wählen. Während des Krieges geht er strategisch vor und lässt auch Tsunade und Shikaku zu Wort kommen, jedoch wird er wieder wütend, als er erfährt, dass Akatsuki seinen Vater mit Edo Tensei wiederbelebt hat.

A scheint starke Bindungen mit den Shinobi in seinem Dorf zu haben. Er respektiert die Fähigkeiten Daruis und Cs, was auf Gegenseitigkeit beruht. Ebenfalls pflegt er eine freundschaftliche Beziehung mit seinem Bruder, kontrolliert ihn jedoch ständig.

Ziele und Politik

A ist ein energischer und willensstarker Anführer, der kein Ereignis an sich vorbeiziehen lässt. Als Hauptenwicklungsziel eines Dorfes sieht militärische Macht an und ist der Meinung, dass nur die stärksten überleben.[2] Aus diesem Grund konzentriert er die meisten Ressourcen in die Entwicklung neuer, stärkerer Jutsu und den weiteren Ausbau seiner Armee. Diese Maßnahmen führen dazu, dass andere Dörfer gezwungen sind, mit nicht ganz sauberen Methoden zu arbeiten, um Kumogakure zu schwächen.[3] Jedoch hat die Politik As auf das Dorf selbst größtenteils positive Auswirkungen: Kumogakure verfügt große militärische Macht und ist das wirtschaftlich stärkste aller Dörfer.[4] Außerdem gibt es kaum Nukenin aus dem Kaminari no Kuni, so kommt kein einziges Mitglied der Akatsuki aus Kumo.

Handlung

Man sieht A zum ersten Mal, als er von Killer Bs Gefangennahme hört. Er reagiert äußerst emotional und besteht sofort auf einem Treffen der Kage, als er erfährt, dass Sasuke Uchiha, ein Shinobi aus Konohagakure dafür verantwortlich ist. Als Boten beauftragt er das Team Samui und schickt dieses nach Konoha, um den Hokage zu informieren.

Treffen der Kage

Als es soweit ist, wählt zwei Jōnin aus seinem Dorf - C und Darui als Begleiter aus und bricht zum Treffen auf. Er ignoriert wieder einmal die Tür und benutzt das Fenster, um die Residenz verlassen.

A während des Treffens

Auf seinem Weg in das Tetsu no Kuni, wo das Treffen stattfinden wird, trifft er erstmals auf Naruto Uzumaki in Begleitung von Kakashi Hatake und Yamato. Er ist bereit, sich anzuhören, was die Shinobi aus Konoha zu sagen haben. Als er hört, dass Naruto um Gnade für Sasuke Uchiha bittet, lehnt er jedoch harsch ab. Er erklärt, dass es in der Ninjawelt keinen Platz für freundschaftliche Gefühle für Kriminelle gibt. Danach ziehen er und seine Gruppe weiter. Bei dem Gokage Kaidan hört er dem Gespräch Danzōs, Gaaras, und Ōnokis so lange zu, bis er es nicht mehr ertragen kann und seinen Tisch enzweischlägt, um die Aufmerksamkeit zu erlangen. Das gelingt ihm auch, denn sämtliche anwesende Ninja gehen sofort in Kampfposition, um ihre Kage zu schützen. Nachdem sich die Situation wieder gelegt hat, ergreift er nach einer Ermahung seitens Mifune das Wort. Er weist darauf hin, dass Akatsuki größtenteils aus Shinobi aus Kirigakure, Konohagakure, Iwagakure und Sunagakure besteht und die meisten Kage die Organisation sogar zu ihren Zwecken genutzt haben. Besonders verdächtig ist Kirigakure, weil es keinerlei diplomatische Beziehungen mit anderen Kakurezato führt. Mei Terumī will etwas aussagen, doch A lässt sie nicht zu Wort kommen. Ōnoki kontert mit der Aussage, dass A ihnen durch sein beständiges Verstärken der Armee keine Wahl ließe, als auf die Dienste Akatsukis und ähnlicher Organisationen zurückzugreifen. Danzō erwähnt, dass der Anführer Akatsukis höchstwahrscheinlich Madara Uchiha ist, was sogar A schockiert.

Mifune schlägt vor, in dieser Krisenlage eine Shinobi-Allianz aus den fünf Kakurezato zu formen, um gemeinsam gegen Akatsuki vorzugehen. Mittels Ausschlußprinzip schlägt Mifune Danzō als Leiter der Allianz vor. (A wird wegen seines aufbrausenden Temperaments abgelehnt). Kurz darauf gibt Ao jedoch bekannt, was er durch sein Byakugan erfahren hat - höchstwahrscheinlich hat Danzō Mifune bei diesen Worten mit einem Genjutsu kontrolliert. A gerät in Rage, doch bevor das Treffen erneut eskalieren kann, taucht der weiße Zetsu auf und verkündet, dass Sasuke Uchiha sich in der Nähe befindet.

Akatsuki tritt in Aktion

A stürmt auf Zetsu zu und packt ihn am Hals, noch bevor er reagieren kann. Weil er keine weiteren Informationen preis geben will, bricht A ihm kurzerhand das Genick. Er befiehlt Ao, weiterhin ein Auge auf Danzō zu werfen und macht sich mit seinen Begleitern auf die Suche nach Sasuke. Schon bald trifft er auf das Team Taka und verspricht, ihnen Furcht vor seiner Wut beizubringen. Nachdem er mit Jūgo dank seines Raiton no Yoroi kurzen Prozess gemacht hat, beginnt er einen Kampf mit Sasuke, während Darui gegen Suigetsu antritt und C sich auf die Suche nach Karin macht.

Durch sein Sharingan weicht Sasuke As Erubō aus und trifft mit Chidori, kann das Raiton no Yoroi jedoch nicht durchbrechen, so dass A Raiga Bomu gegen den Uchiha benutzen kann. Obwohl der Angriff hätte tödlich sein müssen, überlebt Sasuke auf ungeklärte Weise und aktiviert sein Mangekyō Sharingan, sowie Susanoo. Sasuke umhüllt sich selbst mit Amaterasu, um physische Angriffe abzuhalten, weil er As Bewegungen nicht mehr folgen kann.

Jedoch hat er nicht damit gerechnet, dass A bereit ist selbst einen Arm zu opfern um ihn zu besiegen. Er schlägt Sasuke zu Boden und will ihn mit Girochin Doroppu besiegen, während Sasuke noch Enton: Kagutsuchi benutzt, um sich zu schützen.

Jedoch taucht in diesem Moment Gaara mit seinen Begleitern auf und trennt die Kämpfenden mit seinem Sand, bevor ihre Angriffe einander treffen können. A rät dem Kazekage, eine gute Rechtfertigung für diese Tat zu finden. Gaara sagt, dass er die Kämpfenden vor weiterem Schaden bewahren wollte und er außerdem zu Sasuke sprechen will. A schlägt sich darauf seinen brennenden Arm ab und befiehlt C, die Blutung zu stoppen, damit er weiterkämpfen kann. Gaara, Temari, Kankurō und gemeinsam greifen Sasuke an, doch dieser schützt sich mit einer fast kompletten Version des Susanoos und schafft es, zu fliehen.

Als A wieder in der Versammlungshalle antkommt, ist Sasuke nach einem Kampf gegen Ōnoki und Mei Terumī scheinbar getötet worden. Doch gerade, als A sich darüber aufregen will, dass jemand anders Sasuke erledigt hat, stellt sich heraus, dass dieser von Tobi rechtzeitig vor dem letzten Angriff wegteleportiert wurde. Zum Erstaunen aller verkündet Tobi, dass er allen von seinem Ziel, der "Operation: Mondauge" erzählen möchte.

Die Shinobi-Allianz neu geformt

A schreckt nicht davor zurück, Tobi direkt anzugreifen, doch dieser ist durch sein Jikūkan Idō unversehrt. Er teleportiert Sasuke und Karin an einen sicheren Ort, wonach er den Kage von seinem Plan berichtet. Er will den Jūbi durch Fusion aller Bijū wiederbeleben und selbst zu seinem Jinchūriki werden. Nur so hätte er die Möglichkeit, das Mugen Tsukuyomi anzuwenden und der Welt auf seine Art Frieden zu schenken. Als die Kage sich alle gemeinsam weigern, Naruto und Killer B an Tobi zu geben, erklärt dieser den Vierten Shinobi-Weltkrieg.

Tobi verschwindet mit den Worten, dass ihr nächsten Wiedersehen auf dem Schlachtfeld stattfinden wird. Da A nun erfahren hat, dass Killer B noch am Leben ist, stimmt er mit den anderen Kage und Mifune ein, eine Allianz zu formen. Weil niemand mehr Danzō als Kontaktperson traut, wählt man mit Einverständnis seitens A Kakashi Hatake. Jetzt, wo sich As Emotionalität dank der Nachricht über das Wohlergehen seines Bruders gemildert hat, wird er zum Leiter der Shinobi-Allianz gewählt.

Auf dem Rückweg nach Kumogakure bemerken A, C und Darui unverkennbare Zeichen des Kampfes von Killer B gegen Kisame Hoshigaki. Sie treffen rechtzeitig ein, um B vor Kisames Angriff zu retten. Noch bevor der Akatsuki reagieren kann, greifen A und B mit Daburu Rariatto ein und köpfen ihn. Zuerst froh über das Wiedersehen, muss B sich nun aber eine lange Standpauke von seinem Bruder anhören.

Vierter Ninjaweltkrieg

Als der Vierte Ninjaweltkrieg ausbricht, trifft A viele wichtige Entscheidungen, was die Kriegsführung angeht. Er unterteilt die riesige Armee der Shinobi-Allianz in Divisionen und Einheiten, wodurch das Große Kampfregiment entsteht. Auch entscheidet er, Naruto und Killer B auf Shimagame unterzubringen. Dort kann der unerfahrene Jinchūriki von B lernen und erfährt gleichzeitig erst einmal nichts von dem Krieg. Statt zum Schlachtfeld aufzubrechen, bleibt er mit Tsunade und Shikaku Nara in einer Basis zurück.

Man sieht ihn, als er Tsunade berichtet, was es mit den Kingin Kyōdai und Mūs Kekkei Tōta auf sich hat und Mabui anweist, das Kohaku no Jōhei zu teleportieren.

Als die beiden letzten Jinchūriki trotz jeglicher Befehle am Kampfgeschehen teilnehmen wollen und jegliche Verteidigungssysteme durchbrechen, verläßt A gemeinsam mit Tsunade die Basis, um sie persönlich daran zu hindern. Naruto und B sind derart entschlossen, selbst zu kämpfen, dass A beschließt, sie durch alle Mittel aufzuhalten, selbst durch einen direkten Kampf. Durch seine unglaubliche Kraft und Geschwindigkeit kann er selbt Naruto in seinem vollendeten Kyūbi no Koromo bekämpfen.

B versucht nun, seinen Bruder umzustimmen. Die beiden erinnern sich an ihre Vergangenheit und ihren Kampf gegen Minato Namikaze. Es stellt sich heraus, dass Bs Rariatto inzwischen stärker ist und A wird zurückgeworfen. Jedoch will A die Jinchūriki immernoch nicht gehen lassen und greift Naruto mit voller Geschwindigkeit aus. Dieser weicht mit der gleichen Geschwindigkeit, wie auch sein Vater aus, wesshalb A nun entgültig erkennt, dass sie sich selbst verteidigen können und gehen lässt. Der Raikage und Tsunade kehren danach zum Hauptquartier zurück.

Später, als Madara Uchiha von Kabuto Yakushi durch auf das Schlachtfeld beschworen wird und Gaaras Division stark zusetzt, greift A, gemeinsam mit Tsunade, in das Geschehen ein um Madara mit der Kraft der fünf Kage zu besiegen. Zusammen mit Mei greift er den Uchiha an, um Zeit für Tsunade zu gewinnen die Gaara und Ōnoki währenddessen heilt, doch der Angriff schlägt fehl da Madara sich noch mit Susanoo schützen kann. Als Madara die Kage mit Mokuton: Kajukai Kōrin angreift muss A und die restlichen von Gaara gerettet werden. Doch mit Susanoo werden sie in den von Madara erschaffenen Wald getrieben, wo sie durch die Pollen bewusstlos werden. Durch Ōnokis Jinton wurde der Großteil des Waldes zerstört woraufhin dei Kage wieder zu Bewusstsein kommen. Madara zeigt ihnen ein Gesicht auf seiner Brust, welches A als das von dem Shodai Hokage erkennt. Der Kampf geht nun weiter und scheinbar können sie Madara versiegeln, welcher sich jedoch kurz danach als Mokuton Bunshin herausstellt. Tsunade meint das Madara sich von den Kage wohl in die getrieben fühlt, wenn er gezwungen ist ein Mokuton Bunshin einzusetzen, daraufhin setzt der Uchiha Tajū Mokuton Bunshin no Jutsu ein, fünf für jeden Kage. Im Laufe des Kampfes wird A in einem Genjutsu des Uchihas gefangen, woraufhin Ōnoki ihn befreien musste. Durch eine gemeinsame Initiative können die Kage alle Mokuton Bunshins vernichten und sind kurz davor Madara zu versiegeln, doch dann offenbart Madara den Kage seine wahre Kraft, in Form von seinem Kanzentai Susanoo. Jedoch konnte der Susanoo keinen Schlag gegen die Kage vollführen, da Edo Tensei indem Moment aufgelöst wurde. Madara konnte sich jedoch noch im letzten Moment, der Auflösung entziehen indem er sich aus dem Jutsu befreit. Im weiteren Kampfverlauf werden alle Kage besiegt und als Madara den Kampfschauplatz verlässt, sieht man nur noch wie A mit den restlichen Kage schwerverletzt am Boden liegt. Tsunade, welche als einzige noch bei Bewusstsein ist, kann ihn und die anderen Kage jedoch noch retten, indem sie Katsuyu bittet diese zu ihr zubringen, um zu sie noch mit letzter Kraft heilen. Nachdem der auftauchende Orochimaru auch noch Tsunade heilt und Katsuyu sie über den neuesten Stand informiert, beschließen die geheilten Kage schnellstmöglich zum Schlachtfeld zu eilen, um weiterzukämpfen.

Beziehungen

Da der Raikage stets eine eindeutige Meinung über Leute hat, steht er zu verschiedenen Charakteren in verschiedenen Beziehungen.

Ōnoki

Wie sich beim Treffen der Kage offenbart, kennt der Tsuchikage ihn bereits seit längerem, sie kritisieren einander für ihre Politik, ferner scheint der Raikage auch nicht viel Respekt vor ihm zu haben. Nach dem Treffen verstehen sie sich, wie es scheint, aber besser.

Danzō Shimura

Da der Hokage und er vollkommen verschiedene Persönlichkeiten sind, Danzō mit seiner Gelassenheit und der energische Raikage, steht ihre Beziehung von Anfang an unter keinem guten Stern. Durch das Geschehene beim Treffen spannt sich die Situation noch mehr an und der Raikage beginnt, Danzō vollkommen zu mißtrauen.[5]

Kakashi Hatake

Es scheint, als hätte seine Begegnung mit dem Kopierninja dazu beigetragen, dass der Raikage ihn als Kontaktperson respektiert.[5]

Killer B

Als er als verschollen galt, machte sich der Raikage ernsthafte Sorgen um das Wohlergehen seines Bruders. Als er jedoch erfährt, dass Killer B lebt und sich versteckt, verspricht er gleich, ihn zu verprügeln. Jedoch merkt man bei ihrer Begegnung, dass ihre Beziehung trotzdem sehr herzlich ist. A ist keiner hohen Meinung von Bs strategischem Können und meint, er würde auf dem Schlachtfeld nichts als Chaos hinterlassen.[5]

Darui

A hat großes Vertrauen in Daruis Fähigkeiten, wesshalb er ihn auch als Begleiter ausgewählt hat. Weiterhin bezeichnet er Darui als "zweite rechte Hand", quasi als Ersatz für seinen abgetrennten Arm.[6]

Tsunade

Folgt

Naruto Uzumaki

Folgt

Fähigkeiten

Raiton no Yoroi

Als einer der fünf Kage und Anführer der Shinobi-Allianz muss A zweifellos zu den stärksten Kämpfern der Ninjawelt gehören. Wie Karin erkennen konnte, besitzt er Chakramengen vergleichbar mit denen eines Bijū und verfügt von daher über riesige Ausdauer. Seine Kampfkraft wird jedoch manchmal durch seinen überaus offensiven Kampfstil beeinträchtigt, welcher strategisch von Nachteil sein kann.

Sogar Killer B hat Respekt vor seiner Kraft, da A es mit dem Hachibi no Koromo aufnehmen kann. Auch Jūgo im zweiten Level des Juin streckte er mit Leichtigkeit nieder.

Taijutsu

Im Gegensatz zu dem Rest der Kage setzt A vor allem auf den Gebrauch von Taijutsu, in welchem er nahezu unübertroffen ist.

Wie man auch seinem Äußeren entnehmen kann, besitzt A über ungeheure physische Kraft, welche selbst einfache Schläge zu lebensgefährlichen Angriffen macht. Er kann Wände und Tische zerrammen, sowie das Kubikiribōchō mit einem Angriff zerstören. Die meisten seiner Taijutsu basieren auf einem für Shinobi ungewöhnlichen Kampfstil, wie das Erubō oder Rariatto. Raiga Bomu hat eine solche Kraft, dass niemand den Angriff je ungeschützt überleben würde.

Trotz der massiven Kraft seiner Angriffe hat A eine gewaltige Geschwindigkeit. Er kann in einem Augenblick größere Distanzen überwinden. So konnte er Zetsu am Hals packen, bevor dieser überhaupt reagieren konnte.

Raiton no Yoroi

Seine volle Kraft erreicht das Taijutsu As jedoch erst, wenn er sein Raiton no Yoroi benutzt. Durch die Manipulation von Rai-Chakra wird seine auch so überwältigende Kraft und Geschwindigkeit nochmals erhöht.

Nun erreicht A solche Geschwindigkeit und Reflexe, dass sie mit denen von Minato Namikaze verglichen werden können. Nicht einmal ein voll entwickeltes Sharingan kann seinen Bewegungen folgen. Durch die Benutzung des Shunshin no Jutsu kann A nun selbst Amaterasu, welches durch bloßen Blickkontakt treffen kann, ausweichen. Sasuke war gezwungen, einen permanenten Schutz um sich herum aufzubauen, weil er As Geschwindigkeit unterlag.

Ebenfalls dient das Raiton no Yoroi als starke Defensive, welche sogar vor Angriffen des Kusanagi oder Chidori schützt.

Liste aller Jutsu

Siehe hier.

Kämpfe

Trivia

  • Sein Name wird wie das englische "A" ausgesprochen. Bevor er Raikage wurde, wird er in der deutschen Übersetzung "Ay" genannt.[7]
  • Sein Aussehen und seine Fähigkeiten erinnern an das eines WP.png Wrestlers.
  • Anscheinend kennen sich der Raikage und der Tsuchikage schon von früher, da der Tsuchikage meint, er habe sich nicht verändert.
  • Er schickt Team Samui öfters Proteinshakes holen.


Einzelnachweise
  1. Naruto Manga 50: Kapitel 464
  2. Naruto Manga 49: Kapitel 457
  3. Naruto Manga 49: Kapitel 458
  4. Naruto: Die Schriften des Kai: Dorfstatistiken
  5. 5,0 5,1 5,2 Naruto Manga 50: Kapitel 468
  6. Naruto Manga 56: Kapitel 528
  7. Naruto Manga 57: Kapitel 541